Öffentliche Feier zum Ende des Jubiläumsjahres

TRIER. Am 21. Oktober endet die Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN.WERK.ZEIT.Mit einem öffentlichen Abschlussfest im Theater Trier soll am gleichen Abend das Karl-Marx-Jubiläumsjahr ab 18.30 Uhr im Theater Trier gefeiert werden.

Ausstellungsmacher und Partner des Jubiläumsprogramms möchten an einem Dankeschönabend mit allen am Karl-Marx-Jahr beteiligten und interessierten Personen feiern und dabei einen Einblick/Rückblick in das reichhaltige Jubiläumsprogramm zum Karl-Marx-Jahr bieten. Alle Bürgerinnen und Bürger sind bei freiem Eintritt dazu herzlich eingeladen.

Neben Kurzinterviews mit den Verantwortlichen der Landesausstellung, darunter Prof. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und Thomas Schmitt, Kulturdezernent der Stadt Trier und stv. Aufsichtsratsvorsitzender der Karl Marx 2018 – Ausstellungsgesellschaft, sowie der Partnerausstellungen wird ein kultureller Querschnitt aus dem Jubiläumsprogramm mit Beiträgen aus Musik (Hennich & Hanschel und Tufa Revue), szenischen Lesungen (Theater im Museum und Jens Baumeister) sowie Theater (Marx Bankett, Theater Trier, Bürgertheater und Bühne 1) geboten.

Den Abschluss bilden die Staffelübergaben vom Karl-Marx-Haus zum Engelshaus durch Kurt Beck, Vorsitzender des Vorstands der Friedrich Ebert Stiftung, und von der Marx-Stadt Trier zur Engels-Stadt Wuppertal (Wuppertal feiert 2020 das Engelsjahr) durch die beiden Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Andreas Mucke. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.