Sterntaler-Markt - alles... Außer gewöhnlich

TRIER. Nach dem großen Erfolg des Sterntaler Weihnachtsfestes im Brunnenhof im Jahr 2016 lädt die Kulturkarawane auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 3. Dezember zum entspannten Weihnachtsflanieren in den historischen Gemäuern direkt an der Porta Nigra ein. Über 30 regionale und überregionale Aussteller präsentieren ihre mit Liebe handgemachten Mehr

Frau bestiehlt Rentnerin und hebt Geld ab

TRIER. Nachdem einer 92-jährigen Rentnerin am 24. August auf dem Weg vom Trierer Hauptmarkt zu einem Lebensmittelgeschäft in der Treviris-Passage die Geldbörse aus ihrem Rollator entwendet und anschließend Bargeld mit ihrer EC-Karte abgehoben worden war, fahndet die Polizei nun öffentlich nach einer unbekannten Frau. Die damals 92-Jährige war auf dem Mehr

Der wohl musikalischste Weihnachtsmarkt der Nation

TRIER. Es wird mit drei Wochen der bisher kürzeste Trierer Weihnachtsmarkt: Am Montagmorgen, 27. November, öffnen um 10.30 Uhr auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof die 92 Stände des 38. Trierer Weihnachtsmarktes. Die offizielle Eröffnung ist aber erst einen Tag später, am Dienstag um 17 Uhr, im Rahmen einer Mehr

Barley: "Übernehmen Aufgabe in Führung der Opposition"

TRIER/BERLIN. Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche hin zu einem "Jamaika"-Bündnis aus CDU, FDP und Grünen geht in Berlin das politische Tauziehen zwischen den Parteien weiter. Zu aktuellen Debatte äußert sich nun auch die Trierer Bundestagsabgeordnete und geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin Katarina Barley (SPD): "Die SPD hat in den letzten Mehr

Fit von der Ferse bis zum Zeh

TRIER. "Woraus besteht der Fuß überhaupt?", und "Warum sollten wir unsere Fußgesundheit früh fördern?" Bei der Aktion "Zeigt her Eure Füße!" des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie erhielten Schülerinnen und Schüler der Trierer Egbert-Grundschule auf spielerische Weise Antworten auf Fragen rund um die Fußgesundheit. Die Abteilung für Orthopädie des Mehr

Dezernenten-Wahl – Auch SPD für Garbes

Sagt Garbes die Unterstützung der SPD zu, kritisiert aber zugleich die Politik von CDU und Grünen: Sven Teuber. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Auch die SPD wird die Wahl von Elvira Garbes zur neuen Sozialdezernentin in Trier unterstützen und somit auf einen eigenen Kandidaten bei der Wahl am 6. November verzichten. “Als Trierer SPD-Fraktion liegt uns viel an einer starken Stimme für unsere soziale Stadt, auch daher plädierten wir nachhaltig für den Bürgermeisterposten im Sozialdezernat. Wir unterstützen daher die Bewerbung von Elvira Garbes und damit einer guten Frau mit Erfahrung und Kompetenz”, erklärt SPD-Fraktions- und Parteichef Sven Teuber die Entscheidung seiner Fraktion in einer Pressemitteilung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 4 Kommentare

Wildparken – Die Luft wird dünner

Gelebter Alltag in Trier: Rollstuhlfahrer, wie hier beim Club Aktiv, müssen sich zwischen verkehrswidrig geparkten Autos hindurchquetschen.

TRIER. Es ist ein Novum: Erstmals räumt ein Dezernent öffentlich ein, dass die Kontrolle des sogenannten ruhenden Verkehrs durch den Verkehrsüberwachungsdienst (VÜD) des Ordnungsamtes Schwachstellen hat. Thomas Schmitt (CDU), seit April als Nachfolger des abgewählten Thomas Egger (SPD) im Amt, geht in seinen Antworten auf die umfangreiche reporter-Anfrage allerdings in die Offensive – und sagt teils einschneidende Veränderungen zu. So soll die Nachkontrolle bei verkehrswidrig geparkten Fahrzeugen von drei auf eine Stunde reduziert werden – dann wird abgeschleppt. Auch von Bewohnerparkplätzen will Schmitt künftig abschleppen lassen. Grundsätzlich kündigt der Christdemokrat neue “Handlungsweisen” für den Dienst an. Schmitt sieht aber auch den Stadtrat in der Pflicht, klare Richtlinien für den Umgang mit Wildparkern zu erlassen. Und zur Debatte um die Poller äußert der Dezernent sich unmissverständlich: “Ich befürworte die Installation von Pollern in Übereinstimmung mit dem gesamten Stadtvorstand, um die Fußgängerzone großflächig abzusperren.” Extra: Unser Leser-Aufruf am Ende des Artikels! Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 24 Kommentare

Wildparken – Das sagt der Dezernent …

Bisher wurde in Trier viel zu selten abgeschleppt. Das soll sich unter Schmitt nun ändern.

TRIER. Ungewöhnlich offen und ausführlich äußert Dezernent Thomas Schmitt (CDU) sich auf die große reporter-Anfrage zum Thema “Wildparken”. Der Christdemokrat fordert nicht nur in seinem Dezernat, sondern auch von der Politik “absolute Transparenz” ein. Nachfolgend dokumentiert die Redaktion Schmitts Antworten auf die reporter-Fragen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 3 Kommentare

29. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes

Nach einem Einbruch sichern Kriminaltechniker mögliche Spuren. Foto: Polizei

TRIER. Die Tage werden kürzer, es wird wieder früher dunkel. Für Einbrecher ergeben sich damit mehr gute Gelegenheiten, unbehelligt zu Werke zu gehen. Die Polizei informiert die Bevölkerung daher zu dieser Jahreszeit verstärkt zum Thema Einbruchschutz: Rund um den Tag des Einbruchschutzes am 29. Oktober gibt es bundesweit zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen im Rahmen der Einbruchschutzkampagne K-EINBRUCH. Zudem wurde die Kampagnenwebsite www.k-einbruch.de neu gestaltet und bietet jetzt noch übersichtlicher umfassende Informationen zu geeigneter Sicherungstechnik und den von der Polizei empfohlenen Verhaltensmaßnahmen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Offensive gegen Sex-Werbung

Dezernent Thomas Schmitt (CDU) begründet die Offensive des Rathauses mit der überhandnehmenden Sexwerbung in Trier. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die Stadt will deutlich schärfer gegen großflächige und mobile Sexwerbung vorgehen. Dazu sollen die Schutzzonen ausgedehnt und Betriebe, die Fahrzeuge mit entsprechender Reklame auf öffentlichen Plätzen parken, sanktioniert werden. Die neue Rathaus-Offensive hat Dezernent Thomas Schmitt (CDU) am Montag auf der Pressekonferenz des Stadtvortandes angekündigt. Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) unterstützt den Vorstoß seines Dezernenten: “Vielleicht schreiben wir so sogar Rechtsgeschichte!” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Gelungene Premiere für Wittlicher Wissenschafts-Dialog

Geht auch unbequemen Fragen nicht aus dem Weg: Professor Andreas Pinkwart, hier im Gespräch mit Professor Jörn Block von der Forschungstelle Mittelstand. Fotos: Rolf Lorig

WITTLICH. Das Wissen der Forschungsstelle Mittelstand an der Universität Trier nutzt die Stadt Wittlich, um sich aktiv auf die Herausforderungen des Industriezeitalters 4.0 vorzubereiten. In Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Mittelstand, der Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück und der Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG hat die Stiftung Stadt Wittlich den ‟Wittlicher Wissenschafts-Dialog‟ ins Leben gerufen. ‟Führung in Zeiten des digitalen Wandels‟ lautete der nicht gerade mitreißende Titel der Auftaktveranstaltung. Mitreißend war allerdings der Redner des Abends: Professor Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Digitales und Energie in Nordrhein-Westfalen.

Ein Bericht von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die eine Nasenlänge

Diesmal liegt Marz wohl die eine Nasenlänge vor Teuber. Foto: Rolf Lorig

Eines muss man den Trierer Grünen lassen: Sie sind mit allen Wassern gewaschen und – vor allem Fraktionsvize Reiner Marz – Meister der Taktik. An Marz und den Grünen kann CDU-Chef Udo Köhler sich gleich einige dicke Scheiben abschneiden. Marz ist neben SPD-Chef Sven Teuber der einzige echte Polit-Profi im Stadtrat. AfD-Chef Michael Frisch übt hingegen noch. Der Schachzug der Grünen, nun Elvira Garbes, die bisher nur beim reporter namentlich in Erscheinung trat, zu nominieren, hat etwas von politischer Genialität. Die SPD wollte die Grünen mit der Einladung Garbes piesacken; nun stehen die Genossen selbst mit dem Rücken an der Wand. Ein Kommentar von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung 19 Kommentare

Dezernenten-Wahl – Garbes soll es machen

Hat beste Chancen, neue Bürgermeisterin in Trier zu werden: Elvira Garbes. Foto: Grüne Köln

TRIER. Faustdicke Überraschung am Montagabend: CDU und Grüne nominieren Elvira Garbes als gemeinsame Kandidatin für die Wahl am 6. November zur neuen Sozialdezernentin. Die 61-jährige Jugendamtsleiterin aus Bornheim hat damit beste Chancen, Nachfolgerin von Angelika Birk (Grüne) zu werden. Garbes habe sich “kompetent, erfahren und auch durchsetzungsfähig” präsentiert, sagten die Fraktionsspitzen nach der Entscheidung. Am 2. November wird Garbes sich auf der öffentlichen Mitgliederversammlung der Grünen vorstellen. Ihre Kandidatur hat sie laut Grünen-Fraktionschefin Petra Kewes bereits telefonisch zugesagt. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 1 Kommentar