Zukunft von Himmerod ist "Herzensangelegenheit“

TRIER. Auch nach dem Weggang des Konvents der Zisterzienser aus Kloster Himmerod geht das Leben dort weiter. Das haben der Beauftrage des Bistums Trier für Himmerod, Domkapitular Professor Reinhold Bohlen, und der emeritierte Abt des Klosters, Pater Johannes Müller, am 22. Januar in Himmerod mitgeteilt. Als sichtbares Zeichen dafür Mehr

Der große Philosoph auf der Medaille

TRIER. Passend zum Marx-Jahr, das am 5. Mai – dem 200. Geburtstag des großen Philosophen – in Trier eingeläutet wird, hat eine Firma aus Bochum eine Sonderprägung mit Marx-Porträt auf der Vorder- und mit Original-Unterschrift und Lebensdaten auf der Rückseite herausgebracht. Michael Knippschild präsentierte OB Wolfram Leibe das Exemplar, das Mehr

Weinforum Mosel: Plattform für neue Entdeckungen

TRIER. Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller und Veranstalter: Eine sehr positive Bilanz des Weinforums Mosel in Trier ziehen Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Mosel-Weinwerbung. Die 26. Auflage der beliebten Weinveranstaltung lockte mehr als 2.000 Gäste in die römischen Thermen im Stadtzentrum von Trier. Dort wurden 220 Weine von insgesamt 70 Erzeugern präsentiert Mehr

Die Zukunft der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit

TRIER. Die Universität Trier befasst sich aktuell mit dem Thema Landwirtschaft. Zusammen mit Partnern aus ganz Europa geht eine 50-köpfige Forschungsgruppe der Frage nach, wie mehr Biodiversität und weniger Input langfristig den Ertrag sichern kann – und das ohne Chemie. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union für Mehr

Zsuzsa Bánk kommt zum ELF nach Wittlich

WITTLICH.  Zsuzsa Bánk ist eine der bedeutendsten Autorinnen der deutschen Gegenwartsliteratur, mit ungarischen Wurzeln. Sie lebt und schreibt in Frankfurt am Main. Ihre Romane wie "Der Schwimmer“ (2002) oder "Die hellen Tage“ (2011) erhielten viele Preise und begeisterten Kritiker wie Leser. In ihrem jüngsten Roman "Schlafen werden wir später“ Mehr

Köche und Winzer, die sich für Trierer Kinder engagieren

Großer Andrang an allen Kochstationen. Bei Wolfgang Becker (vorne) gibt es „Veggie‘s Delight“. Alle Fotos: Rolf Lorig

Großer Andrang an allen Kochstationen. Bei Wolfgang Becker (vorne) gibt es „Veggie‘s Delight“. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es war wie in jedem Jahr: Rund 300 Gäste hatten sich bei der Kulturstiftung Trier ihre Eintrittskarte für die Küchenparty im Mercure Hotel an der Porta Nigra gesichert. Vor 23 Jahren hatte Gisela Schröer, die Gattin des damaligen Trierer Oberbürgermeisters, dieses Event ins Leben gerufen. Nutznießer waren und sind damals wie heute Trierer Kinder. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wein, Musik und ungewöhnliche Perspektiven

Ein halber Tag im Weinberg...

Ein halber Tag im Weinberg…

TRIER. 23 verschiedene Touren an 32 verschiedenen Terminen: Wer in diesem Jahr wieder einen Blick hinter verschlossene Türen werfen oder sein Insiderwissen über Trier quizshowtauglich halten will, hat dazu zwischen Mai und Oktober ausreichend Gelegenheit. Neben altgedienten und in jedem Jahr ausverkauften Führungen bietet das neue “Trier für Treverer”-Programm auch 13 brandneue Touren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Schulneubau an der Tufa möglich

Auf dem Gelände von Tufatopolis könnte ein neues Schulgebäude entstehen.

Auf dem Gelände von Tufatopolis könnte ein neues Schulgebäude entstehen.

TRIER. Am Dienstagabend wird Schul- und Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) das jüngste Gutachten zur Egbert-Schule vorlegen. Es ist das zweite seiner Art für die Grundschule im Gartenfeld. Die erste Untersuchung hatte im Herbst 2014 von einer Sanierung der Schule abgeraten. Das von den Linken unterstützte Mehrheitsbündnis aus CDU und Grünen hatte daraufhin im Mai 2015 im Stadtrat ein weiteres Gutachten durchgedrückt. Die Grünen mit Ortsvorsteher Dominik Heinrich an der Spitze drängen auf einen Neubau im Stadtteil. In der gemeinsamen Sitzung von Bauausschuss und Schulträgerausschuss am morgigen Dienstag wird Ludwig nun hinter verschlossenen Türen die Ergebnisse präsentieren und den beiden Gremien die Vorschläge der Verwaltung unterbreiten. Dabei ist nach reporter-Informationen mit einer faustdicken Überraschung zu rechnen. Neben den bereits bekannten Varianten schlägt die Verwaltung als Alternative einen Neubau an der Tufa vor. Dort könnten dann die Grundschulen Egbert, Barbara und Ausonius zusammengezogen werden. Diese Idee hatte die CDU schon vor einem Jahr ins politische Spiel um Egbert eingebracht. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Oh, lodernd Feuer…

Drohten mit ihrem Ausstieg: Die Intendanten Hermann Lewen (links) und Karl Sibelius (rechts).

Drohten mit ihrem Ausstieg: Die Intendanten Hermann Lewen (links) und Karl Sibelius (rechts).

TRIER. Ist der Name Programm? Nero Hero sollte einer der Höhepunkte während der Trierer Nero-Ausstellung vom 14. Mai bis zum 16. Oktober werden. Als Kooperationsprojekt von Stadt, Moselmusikfestival und Theater Trier ist die Produktion im Kultursommer des Landes angekündigt. Doch vier Monate vor den geplanten Aufführungen am 5. und 6. August vor der Porta Nigra ist nach reporter-Informationen mächtig Feuer unter dem gemeinsamen Dach. Am Freitag bat Kulturdezernent Thomas Egger (SPD) zunächst um neun Uhr in kleiner Runde zum Krisengespräch. Eine Stunde später stießen die kulturpolitischen Sprecher der Stadtratsfraktionen hinzu. Nach weiteren reporter-Informationen hatten die Intendanten Karl Sibelius (Theater) und Hermann Lewen (Moselmusikfestival) mit dem Ausstieg aus dem Projekt gedroht. Es geht um Befindlichkeiten, um Kompetenzgerangel – und um sehr viel Geld. Wie aus Rathaus-Kreisen verlautet, sollen inzwischen rund 400.000 Euro für die Produktion veranschlagt sein. Der städtische Zuschuss aus dem Theateretat und der Stadtkasse könnte sich somit bei 1.200 prognostizierten Zuschauern auf mehr als 250 Euro pro Karte belaufen. Bisher sollen jedoch nur 200 Tickets im Vorverkauf abgesetzt worden sein. Nach Informationen unserer Redaktion vom heutigen Sonntag will Egger am Mittwoch auf einer außerordentlichen Pressekonferenz über den aktuellen Sachstand informieren. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Kultur 4 Kommentare

Leicht und frei von jeglicher Schwere

Frisch, frech, virtuos: Timm Beckmann. Fotos: Rolf Lorig

Frisch, frech, virtuos: Timm Beckmann. Fotos: Rolf Lorig

Mit einer Mischung aus Rock und Klassik, Konzert und Spaß, Können und Kabarett gastierte das Duo “Pro:C-Dur” am Freitag in der TuFa. Wegen der Ferien waren lediglich etwa 80 Gäste gekommen. Für den reporter war an diesem Abend Rolf Lorig dabei. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Leibes Übungen

Klare Ansagen und Positionen: Wolfram Leibe. Foto: Rolf Lorig

Klare Ansagen und Positionen: Wolfram Leibe. Foto: Rolf Lorig

Er spricht von einem Jahr des Erklärens. Andere von einem Umbruch, der in den vergangenen zwölf Monaten eingeleitet worden sei. Beides dürfte zutreffen, weil Floskeln auf ihn ohnehin nicht anwendbar sind. Denn ausgelutschte Phrasen wie “frischer Wind” oder “neue Zeit” gehen in der Charakterisierung weit am Ziel vorbei. Wolfram Leibe ist ein Reformer, kein Revolutionär. Schließlich will er auch das ihm überlassene Erbe bewahren. Seit der gebürtige Badener die Geschäfte im Trierer Rathaus führt, hat manches sich verändert – vor allem in der Kommunikation. So wird er vom 11. April an im 14-tägigen Rhythmus in einer Pressekonferenz über die Beratungen im Stadtvorstand informieren, stets mit einem Dezernentenkollegen an seiner Seite. Worte allein reichen aber nicht als Antworten auf die großen Herausforderungen. Er wird sein ganzes Gewicht einbringen müssen, um die Aufgaben im Wohnungsbau, beim Theater und der Feuerwache, bei der Konsolidierung des Haushaltes und auch beim Stadtumbau in Trier-West zu lösen. Dass er das kann, hat er auch mit improvisatorischem Geschick im vergangenen Jahr bewiesen: Die sogenannte Flüchtlingskrise wurde in Trier unter Leibes Regie mit Bravour gemeistert. Eine Analyse von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung Hinterlasse einen Kommentar

“Ich male all das, was einem inneren Druck entspringt“

Barbara Mikuda-Hüttel (rechts) interviewt Waltraud Jammers. Fotos: Rolf Lorig

Barbara Mikuda-Hüttel (rechts) interviewt Waltraud Jammers. Fotos: Rolf Lorig

“Engagierte Blicke“ lautet der Titel einer Ausstellung von Waltraud Jammers, die am Donnerstag in der Europäischen Kunstakademie (EKA) eröffnet wurde. Bis zum 8. Mai geben rund 100 Gemälde, Collagen, Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken einen Überblick über das künstlerische Schaffen der Mitbegründerin der Europäischen Kunstakademie. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Welcome Center Rheinland-Pfalz: Nachfrage steigt

welcome CenterTRIER. Rundum-Informationen aus einer Hand für ausländische Fachkräfte und Unternehmen auf grenzüberschreitender Mitarbeitersuche: Dieses Konzept der Welcome Center in Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Trier kommt an. Vor genau einem Jahr wurden sie von den Industrie- und Handelskammern (IHK) auf eine gemeinsame Initiative mit der Landesregierung hin eingerichtet – und haben seitdem knapp 500 Anfragen bearbeitet. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar