Das Projekt, Hornbach und das Tierheim

TRIER. Der Schreck war groß, als vor einigen Tagen die Feuerwehr ins Trierer Tierheim gerufen wurde. Die Wehrleute trauten ihren Augen nicht, brannte da doch die Box, in der sie normalerweise außerhalb der Tierheim-Öffnungszeiten Fundtiere unterbringen. Das Feuer zerstörte zum Glück nur das Holzhaus, doch für das Tierheim stellte Mehr

Anerkennung für Professor Manuel Fröhlich

TRIER. Die Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft hat Professor Manuel Fröhlich von der Universität Trier zum Vorsitzenden gewählt. Inmitten grundsätzlicher Veränderungen des Politischen will er während seiner Amtszeit die Zusammenarbeit der Teildisziplinen des Fachs fördern. Tatsächlich folgt Manuel Fröhlich beinahe einer Trierer Tradition. Die Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft e.V. (DGfP) hat Mehr

Ein dickes Trierer Informationspaket neu im Netz

TRIER. Wer digitale Informationen zur Stadt Trier haben möchte, kommt am Internetauftritt der Stadt nicht vorbei. Am gestrigen Mittwoch wurde dieses Angebot gegen 14 Uhr deutlich ausgebaut. Zu diesem Zeitpunkt ging das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation mit dem Geoportal online. Was dieses Portal beinhaltet und wer es nutzen Mehr

Neue OP-Abteilung der Barmherzigen Brüder ist fertig

TRIER. Nach rund sechsjähriger Bauzeit in mehreren Bauabschnitten ist die neue zentrale OP-Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier (BBT) fertiggestellt worden. Am heutigen Mittwoch wurden die Räumlichkeiten im Rahmen eines Festakts eingesegnet. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler sprach von einem enormen Fortschritt in der operativen Versorgung der Patientinnen Mehr

Wo edle Ritter um Ehre und Ruhm kämpfen

TRIER. Sommerzeit, Abenteuerzeit! Den Alltag hinter sich lassen und etwas gänzlich Neues erleben - Träume, die nicht nur Jungen und Mädchen sondern auch Erwachsene haben. Gelegenheit dazu bieten die Mittelalter-Tage, die das Trierer Unternehmen ‟tri-event‟ zum vierten Mal vom 29. bis 30. Juli im Palastgarten veranstaltet. Es waren raue Gesellen, Mehr

Autofasten – Mit Herz und ohne Schweinehund

Die Aktion "Autofasten" ist am Mittwoch zum 18. Mal angelaufen.

Die Aktion “Autofasten” ist am Mittwoch zum 18. Mal angelaufen.

TRIER. “Wir werden volljährig”, sagte Dr. Gundo Lames (Bistum Trier) von der Aktion Autofasten, die in diesem Jahr zum 18. Mal stattfindet. Am heutigen Aschermittwoch hat er gemeinsam mit Dr. Christopher König vom Evangelischen Kirchenkreis Trier die Aktion eröffnet. Im Trierer Alleencenter luden sie gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern dazu ein, vom 1. bis 29. März das Auto bewusster zu nutzen und alternative Formen der Mobilität auszuprobieren. “Ziel ist es”, erklärte König, “über eine Veränderung des persönlichen Lebensstils nachzudenken und so zu einem nachhaltigeren Umgang mit unserer Umwelt zu kommen.” In diesem Sinne bedeute Fasten auch, “sich stark zu machen für das Umweltbewusstsein”, fügte Lames hinzu. Und sich zu besinnen auf Möglichkeiten, das Auto überall stehen zu lassen, wo es möglich sei. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die Orestie – Akzent zum Ende der Weber-Ära

Der Trierer Alexander May inszeniert "Die Orestie" als Akzent zum Ende der Weber-Ära am Theater. Foto: Marco Piecuch

Der Trierer Alexander May inszeniert “Die Orestie” als Akzent zum Ende der Weber-Ära am Theater. Foto: Marco Piecuch

TRIER. Am kommenden Samstag, 21. Februar, feiert “Die Orestie” im Großen Haus des Trierer Theaters Premiere. Die sprachlich fulminante Übersetzung des großen Theatermachers Peter Stein, der die Prosafassung des Stückes schrieb, dient als Grundlage der Trierer Neuinszenierung von Alexander May, der zuletzt Tracy Letts Werk “Eine Familie” auf die Bühne brachte. Mit der Aufführung dieses Klassikers von Aischylos, neben Sophokles und Euripides der dritte große Dichter der griechischen Tragödie, setzt die Theaterleitung zum Ende der Ära von Intendant Gerhard Weber einen markanten Akzent und betont die Wichtigkeit, das antike Erbe in der Stadt Trier wach zu halten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Buchvorstellung – Grenzen des Kapitalismus

Das Buch "Grenzen des Kapitalismus" unseres Autors Rüdiger Rauls gibt es jetzt auch als Printausgabe.

Das Buch “Grenzen des Kapitalismus” unseres Autors Rüdiger Rauls gibt es jetzt auch als Printausgabe.

TRIER. Bisher gab es diesen Titel des reporter-Autors Rüdiger Rauls nur als E-Book. Nun ist das Buch auch in der Print-Fassung erhältlich. Darin beschäftigt sich Rauls mit Fragen über den Zustand unserer Gesellschaft, die sich immer mehr Menschen stellen. Und selbst dort, wo alles glatt zu sein scheint, fördert er auf einmal Widersprüche zutage, die so bisher nicht offenbar waren. “Das Sichere ist nicht sicher”, wie Brecht einmal behauptete. Und ähnlich kommt der Zweifel auch bei Rauls daher: “Was Jahrzehnte lang richtig schien und unumstößliches Gesetz war, gerät ins Wanken. Die Fundamente alter Glaubenssätze bekommen Risse. Die alten Wahrheiten zeigen sich als das, was sie sind: alt. Sie sind überholt und stimmen nicht mehr überein mit den neuen Wirklichkeiten der Globalisierung. Es geht nicht mehr nur aufwärts und schon gar nicht mehr für alle. Kapitalismus ist ganz anders geworden, als die Menschen ihn bisher gekannt haben. Er steckt auf einmal voller Widersprüche, für die es keine Erklärung zu geben scheint.” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 21 Kommentare

Flüchtlings-Politik – “Regierung ist gescheitert”

Die Landesregierung sei mit ihrer Flüchlings-Politik gescheitert, sagt Katrin Werner, Trierer Bundestagsabgeordnete der Linken.

Die Landesregierung sei mit ihrer Flüchlings-Politik gescheitert, sagt Katrin Werner, Trierer Bundestagsabgeordnete der Linken.

TRIER/MAINZ. Wegen des derzeit großen Zustroms von Flüchtlingen nach Rheinland-Pfalz – aktuell vor allem aus dem Kosovo – hat die Landesregierung am Freitag angekündigt, in den Aufnahmeeinrichtungen (AfA) in Trier und Ingelheim Zelte als vorübergehende Provisorien aufzustellen. Integrationsministerin Irene Alt (Grüne) sagte am Freitag in Mainz, derzeit gebe es dazu keine Alternative. Die Zelte, die einen festen Boden haben und mit Feldbetten ausgestattet sein sollen, werden in Trier in der AfA-Außenstelle in Euren aufgestellt. Alleine in den vergangenen beiden Tagen sind über 250 Flüchtlinge in Trier angekommen. Die Politik der rot-grünen Landesregierung wird derweil nicht nur von der CDU-Opposition scharf kritisiert. Auch die Trierer Bundestagsabgeordnete Katrin Werner (Die Linke) spricht vom Mainzer Scheitern in der Flüchtlingspolitik. Am Dienstag hatte der Trierer Stadtrat mit großer Mehrheit beschlossen, einen Runden Tisch zur Flüchtlingshilfe einzurichten – in Zusammenarbeit mit dem Beirat für Integration und Migration, der AG Frieden sowie weiteren Vereinen und Organisationen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 16 Kommentare

Weiberfastnacht – “Keine dramatischen Vorkommnisse”

Konkurrenten ja, Feierfreunde gestern am dem Hauptmarkt trotzdem – Jutta Albrecht und Udo Köhler, die beide für die Trierer CDU in den Landtag wollen.

Konkurrenten ja, Feierfreunde gestern auf dem Hauptmarkt trotzdem – Jutta Albrecht und Udo Köhler, die beide für die Trierer CDU in den Landtag wollen.

TRIER. Ohne dramatische Vorkommnisse sei der Fette Donnerstag bis zum frühen Abend aus der Sicht der städtischen Rettungs- und Betreuungskräfte sowie des Ordnungsamtes verlaufen, teilt das Presseamt der Stadt am Abend in einer Presseinformation mit. Die exzessiven Zustände, wie sie sich ohne Alkoholverbot in der Innenstadt zuletzt 2012 ereigneten, hätten sich “in diesem Jahr glücklicherweise nicht wiederholt”. Dennoch gab es laut Rathaus einige Vorfälle, die in erster Linie auf überhöhten Alkoholkonsum zurückzuführen gewesen seien. Auch die Trierer Polizei zieht in ihrer Pressemitteilung eine insgesamt positive Bilanz. Dazu habe wesentlich das Präsenzkonzept beigetragen, so Einsatzleiter Rainer Nehren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Lärm an der Westtrasse – Leise Hoffnung für Anwohner

Mit bis zu 90 km/h dürfen die Güterzüge durch die westlichen Trierer Stadtteile fahren.

Mit bis zu 90 km/h dürfen die Güterzüge durch die westlichen Trierer Stadtteile fahren.

TRIER. Die Deutsche Bahn AG hat in einem Schreiben an die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Katarina Barley erneut unterstrichen, dass sie Temporeduzierungen für Güterzüge auf der Trierer Westtrasse ablehne. Diese Position hatte das Staatsunternehmen bereits im Sommer des vergangenen Jahres gegenüber der Politik eingenommen. Allerdings treibe die Bahn die Entwicklung der sogenannten Flüsterbremsen in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung weiter voran. Bis Ende 2020 sollen alle 60.000 Güterwagen der DB Schenker Rail das neue Bremssystem erhalten. Das bekräftigt Jürgen Konz als Konzernbevollmächtigter für Rheinland-Pfalz und das Saarland gegenüber Barley. Konz’ Brief an Barley liegt dem reporter vor. Die Sozialdemokratin hatte im Dezember im reporter-Interview angekündigt, sich weiter für einen effektiven Lärmschutz an der Weststrecke einsetzen zu wollen. Am kommenden Freitag, 13. Februar, trifft sich zudem der Ministerrat um Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) mit dem Vorstand der DB Schenker Rail AG. Im Meinungsaustausch wird auch der Lärmschutz Thema sein. Auch Dreyer hatte im reporter-Interview angekündigt, den Lärmschutz für Anlieger an den Schienentrassen deutlich verbessern zu wollen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 39 Kommentare

Wechsel in der Unileitung – Przybilski übernimmt

Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel (l.) und Vizepräsident Prof. Dr. Georg Müller Fürstenberger (r.) begrüßen Prof. Dr. Martin Przybilski (2.v.l.) als neuen Vizepräsidenten. Er hat das Amt von Prof. Dr. Thomas Raab (3.v.l.) übernommen. Foto: Uni Trier

Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel (l.) und Vizepräsident Prof. Dr. Georg Müller Fürstenberger (r.) begrüßen Prof. Dr. Martin Przybilski (2.v.l.) als neuen Vizepräsidenten. Er hat das Amt von Prof. Dr. Thomas Raab (3.v.l.) übernommen. Foto: Uni Trier

TRIER. In einer Feierstunde mit zahlreichen Gästen aus Politik und Gesellschaft sowie Emeriti und Aktiven aus sämtlichen Fachbereichen hat die Universität Trier am Mittwoch den Amtswechsel im Präsidium offiziell vollzogen: Der Altphilologe Prof. Dr. Martin Przybilski ist neuer Vizepräsident für Studium und Lehre. Er übernahm die Geschäfte von Jurist Prof. Dr. Thomas Raab, dessen Amtszeit am 9. Januar nach vier Jahren geendet hatte. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

+++ Live-Ticker +++ Aus dem Trierer Stadtrat

Der umstrittene Drogeriemarkt auf dem Petrisberg hat auch heute den Stadtrat beschäftigt - Investor Ifa wünscht sich mehr Verkaufsfläche.

Der umstrittene Drogeriemarkt auf dem Petrisberg hat auch heute den Stadtrat beschäftigt – Investor Ifa wünscht sich mehr Verkaufsfläche.

TRIER. Der reporter hat heute live von der Sitzung des Trierer Stadtrates berichtet. Das Mehrheits-Bündnis aus CDU und Grünen konnte sich mit seinem Antrag, die Hauptsatzung der Stadt zur Stärkung der Ortsbeiräte bereits jetzt zu ändern, nicht durchsetzen. Die Sprecher der Opposition von SPD bis hin zur FDP verwiesen in der Debatte auf das Konzept der Verwaltung, das in einer eigenen Arbeitsgruppe erarbeitet worden war. Daraufhin einigte sich der Rat darauf, den Antrag von Schwarz-Grün noch einmal im Steuerungsausschuss unter Einbeziehung aller 19 Ortsvorsteher zu beraten. Vor allem von den kleinen Fraktionen wurde die Erhöhung der Bezüge für die ehrenamtlichen Orts-Chefs kritisiert. Das kostet die Stadt rund 83.000 Euro zusätzlich im Jahr. OB Klaus Jensen bestätigte während der Situng die vom reporter genannte Summe. Die Vorlage der Verwaltung zum umstrittenen Drogeriemarkt auf dem Petrisberg wurde vom Rat nicht zur Kenntnis genommen. Die Debatte selbst wurde teilweise mit harten Bandagen zwischen CDU/Grünen auf der einen und der SPD auf der anderen Seite geführt. Ferner beschloss das Gremium am Abend, die Eintrittspreise in die städtischen Freibäder zu erhöhen, sowie die Umwandlung der Rechtsform des Theaters in eine Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR). Auf Antrag der SPD und mit Ergänzungsanträgen von CDU und Grünen wird in Trier ein Runder Tisch zur Flüchtlingsarbeit gegründet. Hier der Abend zum Nachlesen im Live-Ticker… Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar