Zukunft von Himmerod ist "Herzensangelegenheit“

TRIER. Auch nach dem Weggang des Konvents der Zisterzienser aus Kloster Himmerod geht das Leben dort weiter. Das haben der Beauftrage des Bistums Trier für Himmerod, Domkapitular Professor Reinhold Bohlen, und der emeritierte Abt des Klosters, Pater Johannes Müller, am 22. Januar in Himmerod mitgeteilt. Als sichtbares Zeichen dafür Mehr

Der große Philosoph auf der Medaille

TRIER. Passend zum Marx-Jahr, das am 5. Mai – dem 200. Geburtstag des großen Philosophen – in Trier eingeläutet wird, hat eine Firma aus Bochum eine Sonderprägung mit Marx-Porträt auf der Vorder- und mit Original-Unterschrift und Lebensdaten auf der Rückseite herausgebracht. Michael Knippschild präsentierte OB Wolfram Leibe das Exemplar, das Mehr

Weinforum Mosel: Plattform für neue Entdeckungen

TRIER. Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller und Veranstalter: Eine sehr positive Bilanz des Weinforums Mosel in Trier ziehen Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Mosel-Weinwerbung. Die 26. Auflage der beliebten Weinveranstaltung lockte mehr als 2.000 Gäste in die römischen Thermen im Stadtzentrum von Trier. Dort wurden 220 Weine von insgesamt 70 Erzeugern präsentiert Mehr

Die Zukunft der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit

TRIER. Die Universität Trier befasst sich aktuell mit dem Thema Landwirtschaft. Zusammen mit Partnern aus ganz Europa geht eine 50-köpfige Forschungsgruppe der Frage nach, wie mehr Biodiversität und weniger Input langfristig den Ertrag sichern kann – und das ohne Chemie. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union für Mehr

Zsuzsa Bánk kommt zum ELF nach Wittlich

WITTLICH.  Zsuzsa Bánk ist eine der bedeutendsten Autorinnen der deutschen Gegenwartsliteratur, mit ungarischen Wurzeln. Sie lebt und schreibt in Frankfurt am Main. Ihre Romane wie "Der Schwimmer“ (2002) oder "Die hellen Tage“ (2011) erhielten viele Preise und begeisterten Kritiker wie Leser. In ihrem jüngsten Roman "Schlafen werden wir später“ Mehr

“Das Amt des Oberbürgermeisters ist kein Ein-Mann-Job”

Journalisten befragen den Oberbürgermeister. Fotos: Rolf Lorig

Journalisten befragen den Trierer Oberbürgermeister. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Seit dem 1. April ist Wolfram Leibe Oberbürgermeister der Stadt Trier. Kurz vor der Vollendung seines ersten Amtsjahres hatte der in Grißheim (Baden-Württemberg) geborene Jurist Trierer Journalisten zum Gespräch ins Rathaus eingeladen. Einziger Tagungsordnungspunkt: Eine erste Bilanz und ein Ausblick auf die Zukunft. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 2 Kommentare

Wie der Darm gesund bleibt und Glück zu finden ist

Leslie Malton liest aus "Brief an meine Schwester". Foto: Joachim Gern

Leslie Malton liest aus “Brief an meine Schwester”. Foto: Joachim Gern

PRÜM/TRIER. Sachbücher boomen auf dem Buchmarkt, denn sie behandeln Themen, die jeden beschäftigen. Prominente Autoren dieser Sparte bringt das Eifel-Literatur-Festival 2016 in die Region. Unter anderen sind Pater Anselm Grün, Manfred Lütz und Leslie Malton zu Gast. Sie kommen mit Rat und Erfahrungen, wie man gessund bleiben, Glück erlangen oder mit Prüfungen des Lebens umgehen kann. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur 1 Kommentar

“Gewalt wird die Welt nicht zum Guten verändern”

Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann. Foto: Bistum Trier

Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann. Foto: Bistum Trier

TRIER. Bei allem Unverständnis und Hass, bei aller Gewalt und Verachtung, die es in dieser Welt gibt, braucht es ein Übermaß an Gesprächsbereitschaft, an Respekt, an Vertrauen, an Bereitschaft zur Versöhnung – kurz: an Liebe, um die Welt auf Dauer zu verändern. Das hat Bischof Dr. Stephan Ackermann in seiner Predigt in der Osternacht im Trierer Dom gesagt. Er griff damit die Aussage eines franziskanischen Ordensmannes auf, der Sinn der menschlichen Existenz sei es, die Liebe zu leben. “Im Licht von Ostern betrachtet, ist der Satz weder naiv noch romantisch, sondern die einzig wahre Alternative”, betonte Ackermann. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Gleichgültigkeit oder eine enttäuschte Grundhaltung?

Unter der Leitung von Marcus Stölb diskutieren Dieter Sadowski (links) und Horst Erasmy (rechts). Fotos: Rolf Lorig

Unter der Leitung von Marcus Stölb diskutieren Dieter Sadowski (links) und Horst Erasmy (rechts). Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Warum verabschieden sich immer mehr Menschen aus dem kommunalpolitischen Geschehen? Weshalb ignorieren sie ihr Recht zur Wahl von kommunalen Parlamenten und Amtsträgern? Diese zentralen Fragen standen im Mittelpunkt der “Trierer Stadtgespräche“. Souverän moderiert wurde die Veranstaltung von dem Trierer Journalisten Marcus Stölb. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 12 Kommentare

Waltraud Jammers – Streiterin für Kunst und Stadt

Was wäre, wenn man die Porta Nigra teilweise verbaut hätte, fragt Waltraud Jammers mit diesem Bild. Fotos: Rolf Lorig

Was wäre, wenn man die Porta Nigra teilweise verbaut hätte, fragt Waltraud Jammers mit diesem Bild. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Waltraud Jammers ist Ramboux-Preisträgerin, gehört zu den überregional bekannten Künstlern der Region, hat zusammen mit dem verstorbenen Erich Kraemer die Europäische Kunstakademie aufgebaut und ist Mitglied der Gesellschaft für Bildende Kunst in Trier. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Dreyer begrüßt Fünf-Milliarden-Paket

Begrüßt das Fünf-Milliarden-Paket des Bundes: Malu Dreyer. Foto: Dieter Jacobs

Begrüßt das Fünf-Milliarden-Paket des Bundes: Malu Dreyer. Foto: Dieter Jacobs

MAINZ/TRIER. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat das geplante Solidarprojekt im Bundeshaushalt 2017 begrüßt. “Ich bin froh, dass sich SPD-Parteichef Sigmar Gabriel und Finanzminister Wolfgang Schäuble auf die entsprechenden Eckwerte zum Haushalt geeinigt haben. Das ist ein Fünf-Milliarden-Paket für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Damit können wir die Integration von Flüchtlingen und gleichzeitig die Unterstützung der Einheimischen sicherstellen”, sagte die Ministerpräsidentin. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Seine Bilder wollen Menschen zum Schmunzeln bringen

Der Meister und sein Werk.

Der Meister und sein Werk. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wenn es um die Darstellung typisch trierischer Eigenarten oder um die Vermittlung des Trierer Humors geht, kommt man um Johannes Kolz nicht herum. Der in Trier geborene Cartoonist ist immer dann mit spitzer Feder präsent, wenn der ganz normale Alltagswahnsinn über die Bewohner der Moselstadt niederkommt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Aus wenig machen wir viel”

Nick Waters und sein Party-Soundsystem. Alles Fotos: Rolf Lorig

Nick Waters und sein Party-Soundsystem. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Idee ist ebenso pfiffig wie genial: Man nehme einen Kunststoffeimer, nutze diesen mit leichten Modifizierungen als Klangresonanzkörper, rüste ihn mit ein wenig Elektronik und einem Lautsprecher aus, und fertig ist ein mobiles Party-Soundsystem. Diese Idee hatte der in Trier lebende Engländer Nick Waters. Mit einer Crowdfunding-Aktion sucht er nun Kapital, um sein patentiertes mobiles Party-Soundsystem auch national und international verkaufen zu können. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar