Bürgerhaushalt startet am 27. September

TRIER. Ab Donnerstag, 27. September, haben die Bürgerinnen und Bürger Triers wieder die Möglichkeit, Vorschläge zum Doppelhaushalt der Stadt einzureichen. Abgeschlossene Projekte der Vergangenheit zeigen: Vorschläge der Trierer werden gehört und umgesetzt. Bei einem Bürgerhaushalt werden die Einwohner der Stadt an der Aufstellung des Haushaltsplans beteiligt. Die Bürgerinnen und Bürger Mehr

Mit "Äppes" zur Parkbucht unter freiem Himmel

TRIER. Die Verwaltung macht in Sachen Verkehr Ernst: Schon bald werde es ein elektronisches Parkleitsystem geben, mit dem man im Stadtgebiet via Smartphone zu freien öffentlichen Parkplätzen geleitet wird. Das kündigte Oberbürgermeister Wolfram Leibe am Rande einer Sitzung des Stadtvorstandes an. Bundesweit bietet die Telekom den Kommunen ihre Hilfe an. Mehr

Material im Gegenwert von bis zu 200 Ferrari

TRIER. Vom 10. bis 12. Oktober ist die Stadtbibliothek in der Weberbach das Zentrum eines international besetzten Kongresses. Rund 90 Teilnehmer, darunter Wissenschaftler aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Rumänien und Deutschland, beschäftigen sich an diesen Tagen mit Handschriften aus der Hofschule von Kaiser Karl dem Großen. Anlass zu Mehr

Ortsbeirat Kürenz stimmt für ein autofreies Quartier

TRIER. Da war der Kürenzer Ortsbeirat einen Tick schneller als der Bauausschuss: Genau einen Tag vor dem Bauausschuss befasste man sich im ehemaligen Kirchengebäude im Weidengraben mit der Frage, ob das Burgunderviertel autofrei geplant werden sollte. Anlass für die kontrovers geführte Debatte war ein entsprechend lautender Antrag der SPD-Gruppe Mehr

Badesaison 2018 bescherte Freibad-Besucherrekorde

TRIER. Der Sommer 2018 wird mit seinen hohen Temperaturen vielen Menschen in Erinnerung bleiben. Gefreut haben sich darüber unter anderem auch die Betreiber der Freibäder in Trier und rund um die Stadt. Der reporter hat dort nachgefragt. Dabei wollten wir unter anderem wissen, ob und wie lange die Betreiber Mehr

Theater Trier – Revolution am Hof

Aussöhnung der Alpha-Tiere: Generalintendant Sibelius (Mitte) und Generalmusikdirektor Puhl (links). Auch Tobias Scharfenberger, rechte Hand des Chefs, findet die neue französisch-österreichische Freundschaft gut.

Aussöhnung der Alpha-Tiere: Generalintendant Sibelius (Mitte) und Generalmusikdirektor Puhl (links). Auch Tobias Scharfenberger, rechte Hand des Chefs, findet die neue französisch-österreichische Freundschaft gut.

TRIER. Der neue Intendant Karl M. Sibelius hat am Freitag seinen Spielplan für die kommende Saison am Theater Trier vorgestellt. Das Interesse am neuen Mann und dessen Ideen war riesig: Über 20 Journalisten drängten sich in der Schreinerei zusammen. Nach zwei Stunden voll geballter Informationen war klar: Der Österreicher ruft mit seinem Team nicht weniger als die Revolution am Augustinerhof aus. Mit dem Avantgardisten Sibelius wird das Kulturhaus einen bisher nicht bekannten Umbruch erleben. Der Bregenzer ist kein Trendsetter, sondern Visionär. Schon die neue Sparte, ungewöhnlich mit 0.1 überschrieben, zeigt: Theater ist alles – und noch viel mehr. Bürgertheater in der Stadt, für die Stadt, Uraufführungen, jede Menge Musicals, Lokalkolorit, große Namen, ungewöhnliche Spielorte – all das werden die Trierer von September an erleben dürfen (Ausblick). Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Kultur 2 Kommentare

“Auf Trierische Weise Ostern feiern”

Mit einer Vesper im Dom sind die 16. Heilig-Rock-Tage in Trier zu Ende gegangen. Foto: Bistum Trier

Mit einer Vesper im Dom sind die 16. Heilig-Rock-Tage in Trier zu Ende gegangen. Foto: Bistum Trier

TRIER. Mit einer Vesper im Dom sind in Trier die 16. Heilig-Rock-Tage zu Ende gegangen. Zehn Tage lang hatte das Bistum zu Gottesdiensten, Information, Austausch, Gebet und Kulturangeboten unter dem Leitwort “Christus, Licht der Völker” eingeladen und damit an das Zweite Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) erinnert. Bischof Stephan Ackermann dankte allen, die an den Heilig-Rock-Tagen mitgewirkt haben für das “Herzblut, die Kreativität und das Engagement”. Sie hätten den Raum geöffnet, “damit wir auf unsere Trierische Weise Ostern feiern können”. Es habe sich auch gut gefügt, dass der erste offizielle Besuch des Apostolischen Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, in der Domstadt mit dem zweiten Wochenende der Heilig-Rock-Tage zusammengefallen sei. Menschen unterschiedlichster Nationalitäten sind am vorletzten Tag bei den Heilig-Rock-Tagen im “Café International” zusammengekommen. Organsiert hat das “Café International” im Zelt vor dem Dom die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Trier mit großer Unterstützung durch die Caritas und die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die reporter-Satire – Weekly Visit

Weekly Visit unseres Visitors.

Weekly Visit unseres Visitors.

Der Visitor kennt keine Ruhe. Auch diese Woche durchkämmt er das Internet auf der Suche nach politischen und gesellschaftlichen Kuriositäten. Und findet Tunten-Tester-Tati samt Sexualscheiß in Dresden, passend zum Wetter einen tief-braunen Käsegriller, eine geniale Geschäftsidee für Thomas de Maizière, die AfD, die eigentlich eine linke Partei ist, und Henkel trocken. Nicht den Sekt, sondern den Hans-Olaf. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Meinung 1 Kommentar

Forum “Sexualität.Leben” – Viel in Bewegung gekommen

Die Podiumsrunde beschloss am Samstag das Forum "Sexualität.Leben" im Bistum Trier. Foto: Bistum Trier

Die Podiumsrunde beschloss am Samstag das Forum “Sexualität.Leben” im Bistum Trier. Foto: Bistum Trier

TRIER. Das Forum “Sexualität. Leben” war von einer guten, offenen, angstfreien, respektvollen und wertschätzenden Gesprächsatmosphäre geprägt. Das hat nicht nur der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann am Ende der zweitägigen Veranstaltung betont, diese Rückmeldung gab es auch von zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das thematische Forum am 24. und 25. April fand anlässlich der derzeit laufenden Synode im Bistum Trier statt. Dabei ging es um das Spannungsfeld zwischen offizieller Sexualmoral der Kirche und der gelebten Praxis der Menschen. Themen, die in Vorträgen, Gesprächsrunden, aber auch durch Musik, Kunst und Kabarett beleuchtet wurden, waren unter anderem Homosexualität, verschiedene sexuelle Identitäten, der Umgang mit Sexualität im Alter und der Zölibat. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Extreme Entscheidungen sind durchaus möglich”

Auf dem Podium diskutierten Pia Schellhammer, Wolfram Leibe, Maria Ohlig und Professor Uwe Jun (v.r.) in der Moderation von Sebastian Lindemans (links).

Auf dem Podium diskutierten Pia Schellhammer, Wolfram Leibe, Maria Ohlig und Professor Uwe Jun (v.r.) in der Moderation von Sebastian Lindemans (links).

TRIER. Muss die Gesellschaft im 21. Jahrhundert sich damit abfinden, dass sie sich schleichend von einer demokratischen in eine aristokratische wandelt? Der neue Adel, das sind jene, die ihr Wahlrecht nutzen. Wobei im Ergebnis nicht zwangsläufig die Herrschaft der Besten, sondern jene der Interessierten und Informierten steht. Sie bestimmen über ihre Teilhabe an der repräsentativen Demokratie die Richtung. Ob es überhaupt Sinn macht, die immer größer werdende Gruppe der Nichtwähler in die Entscheidungsprozesse zurückzuholen, ist die Gretchenfrage für die Politik. Soll sie, oder soll sie nicht? Und wenn ja, wie? Etwa dadurch, dass sie die Bürgerinnen und Bürger stärker an gewissen Prozessen beteiligt? Die Trierer SPD hat am Donnerstagabend versucht, sich dieser Frage anzunähern. “Wahlen ohne Wählende. Wie viel Beteiligung braucht die Demokratie?”, fragten die Genossen. Im Café Balduin war auch der letzte Platz besetzt. Politik zieht also doch. Zumindest dann, wenn darüber geredet wird. Das ist die Quintessenz des knapp zweistündigen Abends. In der deutlich verbesserten Kommunikation zwischen Politik und Bürgern könnte ein möglicher Schlüssel für eine höhere Akzeptanz von Parteien und Politikern zu finden sein. Nebenwirkungen sind allerdings nicht ausgeschlossen, wie der Trierer Politikwissenschaftler Professor Dr. Uwe Jun sagte. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 29 Kommentare

Baustellen in Trier – “Beeinträchtigungen minimieren”

Helfried Welsch (SWT), Amtsleiter Wolfgang van Bellen, Eric Krischel (beide Tiefbauamt) und Christian Rauen (SWT) erläutern den Zeitplan für die aktuellen und kommenden Großbaustellen in Trier. Foto: Presseamt

Helfried Welsch (SWT), Amtsleiter Wolfgang van Bellen, Eric Krischel (beide Tiefbauamt) und Christian Rauen (SWT) erläutern den Zeitplan für die aktuellen und kommenden Großbaustellen in Trier. Foto: Presseamt

TRIER. Nach der Unterbrechung in den Wintermonaten hat mit dem schönen Wetter der letzten Wochen auch die Saison der Straßensperrungen begonnen. Betroffen sind bis Ende des Jahres unter anderem die Loeb-, Franz-Georg- und Paulinstraße sowie die Nordallee. Die daraus resultierenden Staus auf den Haupteinfallstraßen in Trier-Nord lassen sich trotz sorgfältig abgestimmter Planung nicht ganz vermeiden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Think Tank für rechtspolitische Fragestellungen

Die Leitung von Universität und IRP begrüßte beim Symposium zum Transparenzgesetz prominente Gäste (v.l.): Prof. Dr. Martin Przybilski, Vizepräsident für Studium und Lehre, Dr. Ulrike Graßnick, Kanzlerin, Prof. Dr. Michael Jäckel, Präsident, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Prof. Dr. Thomas Raab, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Rechtspolitik und Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier. Foto: Uni Trier

Die Leitung von Universität und IRP begrüßte beim Symposium zum Transparenzgesetz prominente Gäste (v.l.): Prof. Dr. Martin Przybilski, Vizepräsident für Studium und Lehre, Dr. Ulrike Graßnick, Kanzlerin, Prof. Dr. Michael Jäckel, Präsident, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Prof. Dr. Thomas Raab, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Rechtspolitik und Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier. Foto: Uni Trier

TRIER. Energiewende, Verfassungsschutz, demographischer Wandel – zu diesen und vielen weiteren gesellschaftlich relevanten Themen hat das Institut für Rechtspolitik (IRP) in den vergangenen Jahren wichtige Impulse geliefert. “Wir sind sehr froh darüber, dass das IRP politische Prozesse aus rechtswissenschaftlicher Perspektive begleitet”, lobte Ministerpräsident Malu Dreyer (SPD) anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Instituts. Dabei stehe immer die Fragen im Mittelpunkt: “Ist die aktuelle Rechtslage noch geeignet, bestimmte politische Entwicklungen zu ermöglichen, und wo muss sich das Recht hinbewegen?” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Stolpersteine – Wider das Vergessen

Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt die Stolpersteine für die in Auschwitz ermorderte Trierer Familie Kallmann.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt die Stolpersteine für die in Auschwitz ermorderte Trierer Familie Kallmann.

TRIER. Seit heute hat Trier weitere Stolpersteine. Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegte am Mittwoch im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) und des Kulturvereins Kürenz insgesamt 18 Steine dieser Art in der ganzen Stadt – fünf von ihnen vor dem Haus in der Neustraße 92. Dort wohnte die jüdische Familie Kallmann, Vater Adolf, Mutter Sophie und die Kinder Josef Arnold, Adele und Leopold. Alle wurden ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet. Das war vor 72 Jahren. Einen Grabstein besitzen sie nicht. Jetzt wurden den Opfern des Rassenwahns ihre Namen zurückgeben – auf der quadratischen Messingplatte, die jeden Stolperstein am Kopf abschließt. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar