Siebenmal Gold für einen der besten Sektproduzenten

TRIER/BERLIN/DÜSSELDORF. Als aktueller Titelträger der Berliner Wein Trophy "Bester Produzent Schaumwein Deutschland“, wird sich in diesem Jahr die SMW Saar Mosel Winzersekt GmbH auf der Weinfachmesse ProWein in Düsseldorf präsentieren. Erneut hat Winzersekt aus Trier eine internationale Fachjury überzeugt, und im vergangenen Februar erhielt ein 2010er Mosel Sekt Pinot Mehr

Wenn Zahlen sich plötzlich vervielfachen

TRIER. Geht es um das Thema Flüchtlinge, schießen insbesondere in den sozialen Medien die Gerüchte schnell ins Kraut. Der Tenor: Flüchtlinge kommen nach Deutschland, weil sie hier vom Sozialamt finanzielle Summen für ihre Familien erhalten, von denen "normale" Steuerzahler nur träumen können. Ein Beitrag von Rolf Lorig Man muss veröffentlichten Neid Mehr

2017 weniger Straftaten und höhere Aufklärungsquote

TRIER. Im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Trier sind die Straftaten rückläufig. Das teilte der Dienststellenleiter, Polizeidirektor Dietmar Braun, am Mittwoch bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2017 mit. Er bewertet die gesunkene Zahl der erfassten Straftaten auf 13.042 positiv. Während in den vergangenen Jahren durch einen Anstieg im Zusammenhang mit Mehr

Junge löst Polizeieinsatz am Hauptbahnhof aus

TRIER. Am Mittwochmorgen, 14. März, informierte ein Zeuge gegen 10.30 Uhr die Polizei über einen Mann, der auf dem Dach des Alleencenters in Trier mit einer Waffe stehen würde. Bereits kurze Zeit später nahmen die Beamten einen 14-Jährigen vorläufig fest. Verletzt wurde niemand. Er sah den jungen Mann auf dem Mehr

Land fördert Schulsozialarbeit der Stadt Trier

TRIER. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Schulsozialarbeit der Stadt Trier mit 198.900 Euro. Das teilte das Ministerium für Bildung auf Anfrage des Trierer Landtagsabgeordneten Sven Teuber (SPD) mit. Sven Teuber freut sich über die Bewilligung des Antrags: "Das ist ein wichtiges Zeichen seitens des Landes. Als ehemaliger Lehrer weiß ich, Mehr

“Was lange währt, wird endlich gut”

"Ein glücklicher Tag!" Es geht los - Spatenstich für den Ausbau der Loebstraße.

“Ein glücklicher Tag!” Es geht los – Spatenstich für den Ausbau der Loebstraße.

TRIER. “Dass wir das noch erleben dürfen.” Anspielungen dieser Art waren beim offiziellen Spatenstich für den Neubau der Loebstraße am Freitag mehrmals zu hören, denn schließlich liegt der erste Baubeschluss für das Projekt bereits sechseinhalb Jahre zurück. Schwierige Grundstücksverhandlungen waren eine der Ursachen für die Verzögerung, die dazu führte, dass der zunächst genehmigte Zuschuss der Landesregierung nicht in Anspruch genommen werden konnte, sodass ein weiterer Baubeschluss und ein erneuter Förderantrag erforderlich waren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 4 Kommentare

Etat-Verabschiedung – Wenig Lärm um viel

Forderte am Donnerstagabend zum "kommunalen Ungehorsam" auf: Reiner Marz von den Grünen. Foto: Grüne Trier

Forderte am Donnerstagabend zum “kommunalen Ungehorsam” auf: Reiner Marz von den Grünen. Foto: Grüne Trier

TRIER. Der Stadtrat hat am Donnerstagabend den Doppelhaushalt mit der großen Mehrheit von CDU, SPD und Grünen verabschiedet. Das war zu erwarten, weil einzig die drei großen Fraktionen in den Etat-Beratungen Änderungsanträge gestellt hatten. Das neue Mehrheits-Bündnis aus Union und Grünen nutzte den Rahmenplan der Verwaltung, um seinerseits eigene Vorstellungen unterzubringen. Die SPD stand in Verantwortung zum Etat-Entwurf ihres Oberbürgermeisters. Klaus Jensen hatte die Änderungen bereits am Vormittag öffentlich vorgestellt. So geriet die Sitzung des Hohen Hauses am Abend zur Generalabrechnung der kleinen Fraktionen mit Schwarz-Grün, der sich auch Oppositionsführer Sven Teuber für die Sozialdemokraten anschloss. Darin war die neue Opposition sich in ihrer Kritik weitgehend einig: CDU und Grüne hätten die Beratungen vornehmlich dazu genutzt, ihrer Klientel Geld zuzuschustern, ohne dabei auf die finanzielle Deckung zu achten. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 4 Kommentare

Doppel-Haushalt – Jensen baut vor

Die städtischen Investitionen für 2015 in den Einzelposten.

Die städtischen Investitionen für 2015 in den Einzelposten.

TRIER. Der Stadtrat wird heute Abend voraussichtlich den städtischen Doppelhaushalt 2015/2016 verabschieden. Oberbürgermeister Klaus Jensen (SPD) rechnet mit einer breiten Zustimmung – sowohl durch das Mehrheits-Bündnis von CDU und Grünen als auch durch die SPD. Ablehnen werden den Haushalt aller Voraussicht nach die Freien Wähler (FWG), die FDP und die Links-Fraktion. Zwischen der Einbringung im November, den ganztägigen Beratungen Ende Januar und der Verabschiedung haben Verwaltung und Fraktionen noch einmal nachjustiert (Strukturpapier). Demnach weist der Haushalt 2015 ein Ausgabenvolumen von knapp 374 Millionen Euro auf, in 2016 steigt es auf rund 384 Millionen Euro. Im Ergebnis ergibt sich für 2015 ein Fehlbetrag von 27,5 Millionen Euro, 2016 von knapp 35 Millionen Euro. Die Investitionen steigen gegenüber dem Ansatz von rund 95 Millionen Euro um 20 Millionen Euro auf gut 115 Millionen Euro. Die Kreditaufnahme für beide Haushaltsjahre liegt ohne Tilgung bei rund 31 Millionen Euro und damit rund 15 Millionen Euro über dem ursprünglichen Ansatz. “Ich gehe davon”, sagte Jensen am Donnerstagvormittag im Rathaus, “dass der Haushalt mit Auflagen von der ADD genehmigt wird.” Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Wildparken – Öffentliche Debatte zeigt Wirkung

In der zweiten Jahreshälfte 2014 explodierten die Abschleppzahlen in Trier geradezu.

In der zweiten Jahreshälfte 2014 explodierten die Abschleppzahlen in Trier geradezu.

TRIER. Die umfangreichen Medienberichte von Mitte letzten Jahres, die mit einer deutlichen Kritik an der städtischen Abschlepp-Praxis verbunden waren, haben offenbar Wirkung gezeigt. Von den insgesamt 800 Fahrzeugen, die 2014 in Trier wegen verbotswidrigen Parkens abgeschleppt wurden, sind mehr als zwei Drittel in den Monaten Juli bis Dezember entfernt worden. Ende Juni, Anfang Juli begannen die Trierer Medien, die Problematik des Wildparkens in den Fokus zu rücken. Es entwickelte sich eine öffentliche Debatte, der eine scharfe Kritik an der gängigen Praxis des Verkehrs-Überwachungs-Dienstes (VÜD) folgte. Ende Juli wurde das Problem auch im Stadtrat politisch thematisiert. Am Dienstagabend legte Elmar Geimer von der Stadtverwaltung im Ausschuss des zuständigen Dezernenten Thomas Egger die Zahlen für 2014 vor. Demnach wurde im letzten Jahr fast doppelt so oft abgeschleppt wie in 2013 (406) – bedingt durch die Offensive der Verwaltung in der zweiten Jahreshälfte. Die Einnahmen stiegen mit knapp 1,4 Millionen Euro auf Rekordniveau, obwohl weniger Knöllchen verteilt worden waren. Damit liegen die Erlöse rund 100.000 Euro über dem veranschlagten Haushaltsansatz für 2014. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 10 Kommentare

Zusammen ist man weniger allein

Gemeinsam Stärke demonstrieren - die Vertreter der EFG-Mitglieder am Montag beim Pressegespräch im Rathaus mit Oberbürgermeister Klaus Jensen.

Gemeinsam Stärke demonstrieren – die Vertreter der EFG-Mitglieder am Montag beim Pressegespräch im Rathaus mit Oberbürgermeister Klaus Jensen.

TRIER. Weit über 6.000 Arbeitsplätze, davon alleine rund 4.800 in den drei Trierer Krankenhäusern, Umsätze in Millionenhöhe, Synergieeffekte für die Stadt, die Region, den gesamten Wirtschaftsraum über die Grenzen hinweg – die Gesundheitsbranche ist ein harter Standortfaktor für Trier. Doch wie der Volksmund schon sagt: Wer rastet, der rostet – Stagnation ist Rückschritt. Deswegen bündelt die Stadt ihre vorhandenen Pfunde seit 2010 im Europäischen Forum für Gesundheitswirtschaft (EFG), um damit auf dem weiten Markt wuchern zu können – klotzen statt kleckern. Seit Anfang Januar sind auch die Vereinigten Hospitien und die Bezirksärztekammer mit von der Partie. Die Stadt, das Brüderkrankenhaus, das Mutterhaus und das Verbund-Krankenhaus waren bereits als Träger an Bord. Gemeinsame Ziele: Fort- und Weiterbildung, grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Fachkräftesicherung und strategisches Marketing, um die Gesundheitswirtschaft in Trier weiter zu entwickeln. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Auch Trier muss Flüchtlinge aufnehmen

Bisher war Trier wegen der AfA von der langfristigen Aufnahme von Flüchtlingen befreit. Foto: Gabi Böhm

Bisher war Trier wegen der AfA von der langfristigen Aufnahme von Flüchtlingen befreit. Foto: Gabi Böhm

TRIER. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Flüchtlingszahlen geht die Stadt davon aus, dass ab Mai oder Juni dieses Jahres voraussichtlich mit einer Zuweisung von monatlich etwa 34 Asylbegehrenden zu rechnen ist, deren Verfahren in Trier abgewickelt werden und die daher bis zum Ende des Verfahrens in der Stadt bleiben. Das teilt das Rathaus am Montag in einer Presseerklärung mit. Bislang erfolgte aufgrund der seit Mai 1992 in Trier angesiedelten Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) des Landes Rheinland-Pfalz keine nennenswerte weitere Zuweisung von Asylbegehrenden an die Stadt Trier. In der Trierer AfA verbleiben die Flüchtlinge bis zur weiteren Verteilung auf andere Orte nur für eine kurze Zeit. Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Angelika Birk (Grüne) geht bis zum Jahresende von etwa 250 Flüchtlingen aus, die sich nun auch für die Dauer ihres Asylverfahrens von erfahrungsgemäß ein bis zwei Jahren in Trier aufhalten werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Journalisten sind faul – das bleibt aber unter uns”

Spannungsfeld "Kommunalpolitik und Medien" - darüber diskutierten und informierten Rainer Neubert vom Trierischen Volksfreund (links) und Eric Thielen vom trier-reporter. Foto Gabi Böhm

Spannungsfeld “Kommunalpolitik und Medien” – darüber diskutierten und informierten Rainer Neubert vom Trierischen Volksfreund (links) und Eric Thielen vom trier-reporter. Foto Gabi Böhm

TRIER. Welchen Einfluss haben Medien in der Kommunalpolitik? Gibt es Unterschiede zwischen der klassischen Tageszeitung und Online-Medien? Fragen wie diesen gingen in einem offenen Uni-Workshop zum Thema Kommunalpolitik rund 50 Teilnehmer nach. Als Referenten waren Rainer Neubert, Chefreporter beim Trierischen Volksfreund, sowie Eric Thielen, Herausgeber des trier-reporter, dabei. Mehr

Erstellt am Autor Gabi Böhm in Featured, Gesellschaft 2 Kommentare

Land startet Kampagne – IHK: “Qualität stärken”

Zusammen mit Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler stellte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz die überregionale Kampagne zur Fachkräftesicherung vor. Foto: Sell/Staatskanzlei

Zusammen mit Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler stellte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz die überregionale Kampagne zur Fachkräftesicherung vor. Foto: Sell/Staatskanzlei

MAINZ/TRIER. Mit einer Fachkräftekampagne will die Landesregierung Fachkräfte für ein Leben und Arbeiten in Rheinland-Pfalz gewinnen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) startete am Freitag zusammen mit Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) die überregionale Kampagne mit dem Slogan “Rheinland-Pfalz für Fachkräfte”. Ziel ist es, potentiellen Fachkräften zu zeigen, dass man in Rheinland-Pfalz gut leben und arbeiten kann. “Wir gehen verstärkt dahin, wo die Menschen sich heute über berufliche Möglichkeiten informieren, ins Internet. Durch Verlinkungen erhalten vor allem auch potentielle ausländische Fachkräfte die für sie wichtigen Informationen”, erklärte Dreyer. Das Land stelle für die Kampagne bis zu zwei Millionen Euro zur Verfügung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 2 Kommentare