Siebenmal Gold für einen der besten Sektproduzenten

TRIER/BERLIN/DÜSSELDORF. Als aktueller Titelträger der Berliner Wein Trophy "Bester Produzent Schaumwein Deutschland“, wird sich in diesem Jahr die SMW Saar Mosel Winzersekt GmbH auf der Weinfachmesse ProWein in Düsseldorf präsentieren. Erneut hat Winzersekt aus Trier eine internationale Fachjury überzeugt, und im vergangenen Februar erhielt ein 2010er Mosel Sekt Pinot Mehr

Wenn Zahlen sich plötzlich vervielfachen

TRIER. Geht es um das Thema Flüchtlinge, schießen insbesondere in den sozialen Medien die Gerüchte schnell ins Kraut. Der Tenor: Flüchtlinge kommen nach Deutschland, weil sie hier vom Sozialamt finanzielle Summen für ihre Familien erhalten, von denen "normale" Steuerzahler nur träumen können. Ein Beitrag von Rolf Lorig Man muss veröffentlichten Neid Mehr

2017 weniger Straftaten und höhere Aufklärungsquote

TRIER. Im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Trier sind die Straftaten rückläufig. Das teilte der Dienststellenleiter, Polizeidirektor Dietmar Braun, am Mittwoch bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2017 mit. Er bewertet die gesunkene Zahl der erfassten Straftaten auf 13.042 positiv. Während in den vergangenen Jahren durch einen Anstieg im Zusammenhang mit Mehr

Junge löst Polizeieinsatz am Hauptbahnhof aus

TRIER. Am Mittwochmorgen, 14. März, informierte ein Zeuge gegen 10.30 Uhr die Polizei über einen Mann, der auf dem Dach des Alleencenters in Trier mit einer Waffe stehen würde. Bereits kurze Zeit später nahmen die Beamten einen 14-Jährigen vorläufig fest. Verletzt wurde niemand. Er sah den jungen Mann auf dem Mehr

Land fördert Schulsozialarbeit der Stadt Trier

TRIER. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Schulsozialarbeit der Stadt Trier mit 198.900 Euro. Das teilte das Ministerium für Bildung auf Anfrage des Trierer Landtagsabgeordneten Sven Teuber (SPD) mit. Sven Teuber freut sich über die Bewilligung des Antrags: "Das ist ein wichtiges Zeichen seitens des Landes. Als ehemaliger Lehrer weiß ich, Mehr

“Jargon der Nazis” – Grüne kritisieren CDU-Mann Billen

"Jargon der Nazis." Der Trierer Grüne Richard Leuckefeld greift den CDU-Mann Michael Billen für dessen Äußerungen scharf an. Foto: Grüne Trier

“Jargon der Nazis.” Der Trierer Grüne Richard Leuckefeld greift den CDU-Mann Michael Billen für dessen Äußerungen scharf an. Foto: Grüne Trier

TRIER. In scharfer Form hat der Stadtrat der Trierer Grünen, Richard Leuckefeld, in einer Presseerklärung die jüngsten Äußerungen des Eifeler CDU-Landtagsabgeordneten Michael Billen zur Diskussion um die Einführung der Biotonne in der Region Trier kritisiert. Billen hatte laut Medienberichten von den “rot-grünen Maden” in der Landesregierung gesprochen, über denen sich eine “Stinkwolke” ausbreite. “Das erinnert mich fatal an den Jargon der Nazis, die politische Gegner als Ungeziefer bezeichneten”, so Leuckefeld, der zugleich die Rückkehr zur Sachlichkeit in der Diskussion verlangt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 2 Kommentare

Albrecht, Köhler und die großen Fragezeichen

Jutta Albrecht geht offensiv mit ihren Amitionen um: Die Vorsitzende der Frauen-Union will für die Trierer CDU in den Mainzer Landtag einziehen. Foto: Dietmar Schmitt

Jutta Albrecht geht offensiv mit ihren Amitionen um: Die Vorsitzende der Frauen-Union will für die Trierer CDU in den Mainzer Landtag einziehen. Foto: Dietmar Schmitt

TRIER. In sechs Wochen will die Trierer CDU die Weichen stellen. Auf dem Parteitag am 14. März wird nicht nur entschieden, wer Bernhard Kaster als Parteichef nachfolgt. Die Christdemokraten legen dann auch fest, wer als Kandidat für den Landtag in den Wahlkampf zieht. Bis zum Samstag läuft das Mitgliederverfahren, das die CDU Mitte Dezember ausgerufen hatte. Doch der 31. Januar ist nur ein loses Datum. So kündigte Thorsten Wollscheid, Vorsitzender der Jungen Union (JU) in Trier, gegenüber dem reporter an, der Kreisvorstand der JU werde erst am kommenden Dienstag darüber entschieden, ob die Nachwuchsorganisation einen eigenen Kandidaten ins Rennen schickt. Offiziell hat bisher nur eine Kandidatin ihren Hut in den Ring geworfen: Jutta Albrecht. Die Vorsitzende der Frauen-Union wird sich zur Wahl stellen, wie sie gegenüber dem reporter bestätigte. Auch der Partei- und Fraktionsvize Udo Köhler dürfte kandidieren. Köhler werden zudem die besten Aussichten zugeschrieben, dem scheidenden Parteichef Kaster im Amt zu folgen. Doch neben Albrecht und Köhler brodelt die Gerüchteküche. Von ART-Chef Dr. Maximilian Monzel über Stadträtin Dr. Elisabeth Tressel bis hin zur CDU-Neufrau und Ex-OB-Kandidatin Hiltrud Zock sind viele Namen im Spiel – für Kasters Nachfolge, aber auch zur Kandidatur für die Landtagswahl 2016. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 5 Kommentare

Im Schatten des Tores – Porta³ als neues Format

Die Frankfurter Sinfoniker spielen am 20. Juni vor der Porta bei Porta³.

Die Frankfurter Sinfoniker spielen am 20. Juni vor der Porta bei Porta³.

TRIER. Diese Veranstaltung hat im wahrsten Sinne des Wortes Potenzial – nämlich, etwas ganz Großes zu werden. Porta³, also Porta hoch drei, das bedeutet: drei Abende, drei Künstler, drei Genres. Und das an dem Wahrzeichen, das Trier vom römischen Reich hinterlassen wurde – an der Porta Nigra. Im Juni steigt Porta³ im Schatten des Schwarzen Tores. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Karl Marx 2018” – Jensen kontert Schartz-Kritik

"Ich erwarte, dass Sie die parteiübergreifenden Anstrengungen überstützen", schreibt Triers OB Jensen an Landrat Schartz.

“Ich erwarte, dass Sie die parteiübergreifenden Anstrengungen überstützen”, schreibt Triers OB Jensen an Landrat Schartz.

TRIER. In einem offenen Brief hat der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen (SPD) den Landrat von Trier-Saarburg, Günther Schartz (CDU), aufgefordert, “anstelle der ungerechtfertigten Kritik an den Kosten der für 2018 geplanten Karl Marx-Ausstellung die parteiübergreifenden Anstrengungen zu unterstützen, im 200. Geburtsjahr des weltberühmten Sozialphilosophen das nationale und internationale Interesse auf Trier und die Region zu lenken”. Der stellvertretende Landesvorsitzende der CDU hatte die prognostizierten Kosten von rund 5,6 Millionen Euro kritisiert. Das Land könne mit diesem Geld sinnvollere Projekte – unter anderem in der ehrenamtlichen Vereinsarbeit – fördern, hatte der Christdemokrat angeregt. “Oder auch in die Polizeiarbeit investieren”, so Schartz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 1 Kommentar

Erfolgreich und für die Zukunft gerüstet

Die beste Graveurin im Land Rheinland-Pfalz, Sina Wenner, konnte die Jury mit ihrem Prägewerkzeug für Ketten überzeugen.

Die beste Graveurin im Land Rheinland-Pfalz, Sina Wenner, konnte die Jury mit ihrem Prägewerkzeug für Ketten überzeugen.

TRIER. Die besten Gesellenprüflinge der Region beim praktischen Leistungswettbewerb des Handwerks zeichnete die Handwerkskammer Trier (HWK) vor rund 150 Gästen aus. Insgesamt 21 junge Handwerkerinnen und Handwerker aus dem Kammerbezirk Trier hatten sich für den Landeswettbewerb qualifiziert. Daraus gingen zwölf Erstplatzierte, vier Zweit- sowie vier Drittplatzierte hervor. Daniel Michels aus Dahlem (Nordeifel) schaffte sogar eine Platzierung auf Bundesebene. Der 24-Jährige erreichte im Wettkampf unter Deutschlands besten Mechanikern für Land- und Baumaschinentechnik den dritten Platz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Poller für Trier, mehr Personal für Egger

Die Konstantinstraße wird kurz hinter der Parkhauseinfahrt mit versenkbaren Pollern abgesperrt.

Die Konstantinstraße wird kurz hinter der Parkhauseinfahrt mit versenkbaren Pollern abgesperrt.

TRIER. Auf Antrag der SPD-Stadtratsfraktion werden an zwei Stellen der Stadt innerhalb der nächsten beiden Jahre versenkbare Poller installiert. Den notwendigen Beschluss fasste der städtische Steuerungsausschuss nach reporter-Informationen unter der Woche während der ganztägigen Beratungen zum Doppelhaushalt 2015/2016. Demnach sollen die Zufahrten zum Domfreihof und zum Kornmarkt für Nicht-Anlieger gesperrt werden. Ferner wird der städtische Verkehrsüberwachungs-Dienst (VÜD), der für die Kontrolle des ruhenden Verkehrs zuständig ist, um vier Stellen aufgestockt. Die neuen Mitarbeiter werden ausschließlich für die Abendstunden und Wochenenden geschult. So soll das Problem des Wildparkens in Trier eingedämmt werden. Dezernent Thomas Egger und die SPD hatten schon im Juli mehr Personal für den Egger-Dienst gefordert. Die Mehrheit des Rates – unter anderem CDU und Grünen – hatte jedoch gegen den Antrag der Sozialdemokraten gestimmt. Nun wurde ein Kompromiss gefunden: Egger bekommt vier statt sechs Stellen – dafür aber die von ihm gewünschte Einsatz-Truppe für den Abend- und Wochenenddienst.

Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 7 Kommentare

Trierer CDU segnet Schwarz-Grün ab

"Wir wollen keine Leuchttürme versprechen", sagt CDU-Fraktions-Chef Dr. Ulrich Dempfle über das schwarz-grüne Bündnis.

“Wir wollen keine Leuchttürme versprechen”, sagt CDU-Fraktions-Chef Dr. Ulrich Dempfle über das schwarz-grüne Bündnis.

TRIER. Auf einer gemeinsamen Sitzung haben Kreisvorstand und Stadtratsfraktion der Trierer CDU sowie die Ortsvorsteher und Stadtbezirksvorsitzenden der Partei am Donnerstagabend der künftigen Zusammenarbeit mit den Grünen im Trierer Stadtrat zugestimmt. Der Beschluss, der nach reporter-Informationen allerdings nicht einstimmig zustande kam, sei “nach ausführlicher Diskussion gefallen”, heißt es in einer Presseerklärung der Trierer Union. Demnach soll das Bündnispapier von CDU und Grünen “die Grundlage der zukünftigen Zusammenarbeit im Trierer Stadtrat” bilden. “Schwarz-Grün ist eine Zusammenarbeit, die zu Trier passt. Mehr noch als dies in den Parteien vielleicht schon bewusst ist, haben die gemeinsamen Gespräche gezeigt, dass die Schnittmengen zum Beispiel bei den Themen Ökonomie, Ökologie sowie Bürger- und Stadtteilbeteiligung viel größer sind, als immer noch oft behauptet wird”, erklärte Parteichef Bernhard Kaster im Anschluss an die Sitzung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 3 Kommentare

Der Gastkommentar – Politik als Posse

So ist es. Foto: bpb

So ist es. Foto: bpb

Von Rüdiger Rauls

Die Wahlgänge der letzten Monate, die Personalentscheidungen in der Stadtverwaltung und besonders die Art und Weise des Zustandekommens der schwarz-grünen “Koalition” rufen bei vielen Beobachtern des politischen Lebens in Trier nicht nur Kopfschütteln hervor, sondern auch Abscheu. Viele fühlen sich bestätigt in ihrer Ablehnung der Parteienpolitik. Immer stärker entsteht der Eindruck, dass bei all diesen Entscheidungen das Interesse der Stadt auf dem Altar der Machtpolitik der Parteien geopfert wurde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Autorenbeiträge, Featured, Meinung 11 Kommentare