Siebenmal Gold für einen der besten Sektproduzenten

TRIER/BERLIN/DÜSSELDORF. Als aktueller Titelträger der Berliner Wein Trophy "Bester Produzent Schaumwein Deutschland“, wird sich in diesem Jahr die SMW Saar Mosel Winzersekt GmbH auf der Weinfachmesse ProWein in Düsseldorf präsentieren. Erneut hat Winzersekt aus Trier eine internationale Fachjury überzeugt, und im vergangenen Februar erhielt ein 2010er Mosel Sekt Pinot Mehr

Wenn Zahlen sich plötzlich vervielfachen

TRIER. Geht es um das Thema Flüchtlinge, schießen insbesondere in den sozialen Medien die Gerüchte schnell ins Kraut. Der Tenor: Flüchtlinge kommen nach Deutschland, weil sie hier vom Sozialamt finanzielle Summen für ihre Familien erhalten, von denen "normale" Steuerzahler nur träumen können. Ein Beitrag von Rolf Lorig Man muss veröffentlichten Neid Mehr

2017 weniger Straftaten und höhere Aufklärungsquote

TRIER. Im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Trier sind die Straftaten rückläufig. Das teilte der Dienststellenleiter, Polizeidirektor Dietmar Braun, am Mittwoch bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2017 mit. Er bewertet die gesunkene Zahl der erfassten Straftaten auf 13.042 positiv. Während in den vergangenen Jahren durch einen Anstieg im Zusammenhang mit Mehr

Junge löst Polizeieinsatz am Hauptbahnhof aus

TRIER. Am Mittwochmorgen, 14. März, informierte ein Zeuge gegen 10.30 Uhr die Polizei über einen Mann, der auf dem Dach des Alleencenters in Trier mit einer Waffe stehen würde. Bereits kurze Zeit später nahmen die Beamten einen 14-Jährigen vorläufig fest. Verletzt wurde niemand. Er sah den jungen Mann auf dem Mehr

Land fördert Schulsozialarbeit der Stadt Trier

TRIER. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Schulsozialarbeit der Stadt Trier mit 198.900 Euro. Das teilte das Ministerium für Bildung auf Anfrage des Trierer Landtagsabgeordneten Sven Teuber (SPD) mit. Sven Teuber freut sich über die Bewilligung des Antrags: "Das ist ein wichtiges Zeichen seitens des Landes. Als ehemaliger Lehrer weiß ich, Mehr

Die Umfaller

Im Steuerungsausschuss gaben die Grünen am Donnerstagabend ihre ursprüngliche Position für den gewünschten Bündnispartner CDU auf.

Im Steuerungsausschuss gaben die Grünen am Donnerstagabend ihre ursprüngliche Position für den gewünschten Bündnispartner CDU auf.

TRIER. Der städtische Steuerungsausschuss hat am Donnerstagabend dem Druck des Investors Ifa aus Schillingen nachgegeben und einen Drogeriemarkt auf dem Petrisberg genehmigt. Die Mehrheit aus CDU, Grünen, Freien Wählern und Linken ignorierte die Vorlage der Verwaltung und auch die Empfehlung des Runden Tisches zum Einzelhandel. Beide hatten sich gegen die nachträgliche Genehmigung ausgesprochen. Die CDU hatte sich schon im Frühjahr für den Drogeriemarkt stark gemacht. Die Grünen hingegen hatten noch im April gemeinsam mit der SPD gegen die Aufweichung des städtischen Einzelhandelskonzeptes votiert. Auch in der Abschlussberatung des Runden Tisches am 16. Oktober sprachen sie sich gegen das Ansinnen des Investors aus. Doch inzwischen laufen die Verhandlungen zwischen Union und Grünen über ein Bündnis im Rat auf Hochtouren. Die Wende bei den Grünen gilt als erste Gegenleistung der Partei für den Schwenk der CDU bei der Egbert-Schule, dem Standort der Hauptfeuerwache und der Position der Union zu Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne). In der mehr als einstündigen, hoch emotionalen Debatte im Ausschuss geriet der Drogeriemarkt zum wahren Politikum – bis hin zu Drohungen des grünen Wortführers Reiner Marz gegen die Sozialdemokraten. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 21 Kommentare

CDU Trier – Kaster tritt ab, Zock ist drin

Hiltrud Zock, hier mit dem scheidenden Parteichef Bernhard Kaster, wird kooptiertes Mitglied im Vorstand der Trierer Union.

Hiltrud Zock, hier mit dem scheidenden Parteichef Bernhard Kaster, wird kooptiertes Mitglied im Vorstand der Trierer Union.

TRIER. Bernhard Kaster tritt im kommenden Jahr als Kreisvorsitzender der Trierer CDU ab. Das gab die Union am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Der 57-jährige Bundestagsabgeordnete hatte seinen Rückzug am Mittwochabend während der Vorstandssitzung der CDU angekündigt. 2007 war Kaster als Trierer Parteichef auf Ulrich Holkenbrink gefolgt. Der jetzt angekündigte Rückzug des gebürtigen Pfalzelers kommt selbst für viele Christdemokraten überraschend. Nach der verlorenen OB-Wahl hatte Kaster in Parteikreisen stets betont, die Union auch weiter führen zu wollen. Doch der Druck auf den 57-Jährigen war in den vergangenen Wochen enorm gestiegen. Ihm wurde parteiintern die Niederlage bei der OB-Stichwahl angelastet, da Kaster als klarer Verfechter und Initiator des geplanten schwarz-grünen Bündnisses im Stadtrat gilt. Am 12. Oktober unterlag Hiltrud Zock für die CDU Wolfram Leibe von der SPD. Im März hatte Kaster hingegen noch angekündigt, die Union wolle im Trierer Stadtrat kein festes Bündnis, sondern “eine Zusammenarbeit der Vernunft”. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Feuerwehr – Egger steht im schwarz-grünen Regen

CDU und Grüne wollen den Neubau auch gegen den Stadtratsbeschluss und den gültigen Bebauungsplan am ART-Standort in der Löwenbrückener Straße dutchsetzen.

CDU und Grüne wollen den Neubau der Feuerwache auch gegen den Stadtratsbeschluss und den gültigen Bebauungsplan am ART-Standort in der Löwenbrückener Straße durchsetzen.

TRIER. Um den neuen Standort der Trierer Hauptfeuerwache deutet sich ein politisches Tauziehen hinter den Kulissen an. Das noch nicht festgezurrte Bündnis aus CDU und Grünen verweigerte dem zuständigen Dezernenten Thomas Egger in der jüngsten Sitzung des Dezernatsausschusses seine Zustimmung für ein archäologisches Gutachten zum Standort “Spitzmühle” (wir berichteten). Egger wollte das Gelände derart untersuchen lassen, um mögliche Risiken bei der Bebauung ausschließen zu können. Dabei sollten sowohl die Erforschung von Hinterlassenschaften des Gerbereibetriebes aus dem 19. Jahrhundert als auch die historische Dimension des römischen Tempelbezirks im Fokus stehen. Dafür setzten CDU und Grüne den Standort an der Löwenbrückenerstraße in nichtöffentlicher Sitzung erneut auf die Tagesordnung. Der war im Frühjahr bereits aus dem Rennen. In einem internen Papier vom 19. November, das dem reporter vorliegt, heißt es, dass der Standort an der Spitzmühle “einsatztaktisch am besten geeignet ist für den Neubau der Hauptfeuerwache”. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 3 Kommentare

Mit einem schönen Gruß an den Uli

Papa Pešić, Sohn Rödl - der Schüler bezwang den Lehrmeister. Foto: Thewalt

Papa Pešić, Sohn Rödl – der Schüler bezwang den Lehrmeister. Foto: Thewalt

TRIER. In der Hatz nach immer neuen Superlativen für das digitale Zeitalter neigen Beobachter wie Medien gerne zu Übertreibungen. Aus Überraschungen werden schnell Sensationen, aus Enttäuschungen gleich Katastrophen. Begrifflichkeiten wie Einordnungen zerfließen wie der Schnee in der Frühlingssonne, Grenzen weichen auf und verschwimmen. Dass die TBB Trier den Deutschen Meister FC Bayern München am frühen Sonntagabend in der ausverkauften Arena mit 79:74 (34:42) Punkten schlagen konnte, beweist indes nur eines: Hüben wie drüben agieren Menschen. Die einen sind gefangen in punktueller Lethargie, die anderen wachsen für eine ganz kurze Zeit über sich hinaus – magische Momente inbegriffen. “Unser Erfolg zeigt nur, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann”, sagte Triers Center Stefan Schmidt. Wohl wahr. Namen sind Schall und Rauch, Leistung und Einstellung hingegen alles. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft 2 Kommentare

Türöffner für Berufseinstieg nach dem Studium

Heribert Wilhelmi, Christiane Luxem (beide Arbeitsagentur), Michael Hewera (Career Service), Uni-Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel, Yvonne Laux (Career Service). v.l.n.r.

Heribert Wilhelmi, Christiane Luxem (beide Arbeitsagentur), Michael Hewera (Career Service), Uni-Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel, Yvonne Laux (Career Service). v.l.n.r.

TRIER. Mehr als 2.000 Praktika, mindestens ebenso viele Beratungsgespräche und noch viel mehr Jobs und feste Stellen – das ist nur ein Ausschnitt aus der Bilanz des Career Services, der gemeinsamen Beratungsstelle von Agentur für Arbeit Trier und Universität Trier, die im Dezember 2009 ihren Anfang nahm. Zum fünfjährigen Jubiläum trafen sich die Leiter der beiden Institutionen, Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel und Heribert Wilhelmi, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Agentur für Arbeit Trier gemeinsam mit den Mitarbeitenden des Career Service von Universität und Hochschulteam der Arbeitsagentur zu einer kleinen Feier und blickten zurück – und nach vorne. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Kommentare deaktiviert für Türöffner für Berufseinstieg nach dem Studium

Ausweg aus der Weihnachts-Wüste

Zurlauben einmal anders - beim ersten Sterntaler-Markt am Moselufer.

Zurlauben einmal anders – beim ersten Sterntaler-Markt am Moselufer.

TRIER. Die “Kultur-Karawane”, ein gemeinnütziges Projekt von drei jungen Machern, will Trier aus der (kulturellen) Wüste führen: Das jüngste Projekt der “Karawanenführer” Jochen Leuf, Aline Pichon und Toby Urban heißt “Sterntalermarkt”. Der neue Trierer Weihnachtsmarkt am Zurlaubener Ufer ist eine lichttechnisch märchenhaft arrangierte Alternative zum gewohnten Budenzauber auf Hauptmarkt und Domfreihof. Bis zum Sonntagabend kann man dort weihnachtstechnisch entspannen – bei Livemusik oder mit der Märchenerzählerin. Mehr

Erstellt am Autor Gabi Böhm in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Der Gastkommentar – Trier-West im Fokus der Soziologen

Der Trierer Soziologe Professor Dr. Waldemar Vogelgesang.

Der Trierer Soziologe Professor Dr. Waldemar Vogelgesang.

Von Professor Dr. Waldemar Vogelgesang

Wie viele deutsche Städte kennt auch Trier soziale Brennpunktgebiete, die durch Unterschichtung und Diskreditierung charakterisiert sind. Dies gilt insbesondere für zwei Stadtteile: Trier-Nord und Trier-West. Seit der Neugründung der Universität im Jahr 1970 bis in die Gegenwart haben sich Trierer Soziologen in mehreren Untersuchungen mit den Lebensbedingungen in diesen Problemvierteln beschäftigt. Auf dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der zum ersten Mal in Trier stattfand, wurde mit einem besonderen Kongressformat daran erinnert: “Soziologie konkret: Stadt- und Quartiersentwicklung in Trier.” Trotz widriger Wetterbedingungen nahmen über 50 Fachvertreter/innen aus ganz Deutschland an der als Fahrradexkursion konzipierten Veranstaltung teil. Das Ziel war, sie vor Ort mit der Geschichte, der Sozialstruktur und den Problemen, aber auch mit Veränderungen und Entwicklungspotenzialen dieser Stadtteile vertraut zu machen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Autorenbeiträge, Featured, Meinung 1 Kommentar

Tief im Westen, wo man Bienen kaut

Trier? Ja, Trier-West. Nackte Realität im Gneisenaubering.

Trier? Ja, Trier-West. Nackte Realität im Gneisenaubering.

TRIER. Von wegen phlegmatisch: Triers Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) hat sich am Donnerstagabend in der Höhle der Löwen in Trier-West gut aufgelegt präsentiert. Seit Monaten steht die 59-jährige ehemalige Frauenministerin von Schleswig-Holstein als Sozial- und Schuldezernentin der Stadt im Kreuzfeuer der Kritik. Das beflügelt die Grüne offenbar: Birk zeigte sich in der Sitzung des Ortsbeirates vorbereitet, hellwach und angriffslustig. Mit Seitenhieben auf Oberbürgermeister Klaus Jensen (SPD) und Intimfeindin Simone Kaes-Torchiani (CDU) würzte die umstrittene Dezernentin ihren knapp zweistündigen Auftritt im Dechant-Engel-Haus. Sie komme nicht in die Puschen, posaunen die Birk-Kritiker gerne öffentlich und hinter den Kulissen. Das liege nicht an ihr, konterte die derart Gescholtene jetzt. Von schweren Auseinandersetzungen in der Verwaltung zur Zukunft von Trier-West sprach Birk. Sie wolle keinen Schicki-Micki-Stadtteil, wie er sich jetzt schon auf dem Bobinet-Gelände andeute. Dafür ist die ungeliebte Kollegin Kaes-Torchiani zuständig. Von 2015 an will Birk ihre Ideen einer sozialverträglichen Entwicklung des Stadtteils umsetzen – so im Gneisenaubering. Das sagte die Bürgermeisterin zu. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar