Technologie für Lebensmittel an Hochschule

TRIER. Lebensmitteltechnologen begleiten den Weg von Lebensmitteln vom Labor bis in den Supermarkt. Sie entwickeln neue Produkte, stellen Qualitätsstandards sicher oder arbeiten im Vertrieb. Wer an der Hochschule Trier den siebensemestrigen Studiengang der Lebensmitteltechnologie durchläuft und ihn erfolgreich abschließt, hat den Bachelor in der Tasche und damit vielfältige Einstiegsmöglichkeiten Mehr

Bachelor als Chance für Physiotherapeut & Co

TRIER. Starke Schmerzen im Rücken, Menschen, die wegen eines Schlaganfalls verloren gegangene Bewegungsabläufe oder ihre Sprache neu erlernen müssen – das alles sind klassische Einsatzgebiete von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden. Berufe, die dem Menschen dienen, die aber eines eint: Ein eher bescheidenes Einkommen. Allerdings gibt es Möglichkeiten, das durch Mehr

Beste Unterhaltung bei "Come Back, Karl Marx!"

TRIER. Am kommenden Sonntag endet das Karl-Marx-Jahr in Trier. Und zum Abschluss wird es nochmals richtig turbulent. Am heutigen Freitag und morgigen Samstag ist das mit Promis besetzte Comedy Musical "Come back, Karl Marx" in der Europahalle Trier zu erleben. Vor 200 Jahren, am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx Mehr

Polizeikontrollen im Stadtgebiet Trier

TRIER. Am Donnerstag führte die Trierer Polizei in den Mittags.- und Abendstunden an verschiedenen Örtlichkeiten im Stadtgebiet Fahrzeug- und Personenkontrollen durch. Schwerpunkte waren insbesondere der Palastgarten und der Bereich um die Treviris-Passage. Dabei wurden vier Autofahrer überprüft, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führten. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Mehr

Erneuter Erfolg für das Broadway-Filmtheater

TRIER. Auch in diesem Jahr ging das Broadway Filmtheater bei der Vergabe der Kinoprogrammpreise nicht leer aus. Dabei konnte sich das Kino gleich über zwei Preise freuen. Bei der 27. Vergabe des Kinoprogrammpreises in Neustadt überreichte Staatssekretär Salvatore Barbaro während einer Feierstunde dem Trierer Filmtheater einen mit 6750 Euro Mehr

Feurige Hüte und flammende Vogelbauer

Keine Angst vor brennenden Blumen oder einer feurigen Kamera hat diese junge Frau. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Den Menschen, die am späten Freitagmorgen durch die Simeonstraße bummelten, bot sich ein merkwürdiges Bild. Junge Leute kehrten Feuerbälle zusammen, hatten einen in Flammen stehenden Vogelbauer in der Hand oder spazierten mit einem brennenden Hut durch die Stadt. Des Rätsels Lösung war einfach: es handelte sich um Schüler der IGS Trier, die mit ihrer Aktion auf die Ende September stattfindende Illuminale aufmerksam machen wollten.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Trifolion: Prominente Namen, vielfältiges Programm

Für das kommende halbe Jahr präsentieren Ralf Britten und seine Veranstaltungsleiterin Anne Mahler einen bunten Veranstaltungsstrauß. Foto: Rolf Lorig

ECHTERNACH. Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl, August Zirner und Natalia Wörner – nur einige wenige prominente Namen, mit denen das Echternacher Kulturzentrum Trifolion auch im kommenden Halbjahr wieder die Menschen in die kleine Luxemburger Grenzstadt locken will. Am Donnerstag stellten Trifolion-Direktor Ralf Britten und Bürgermeister Yves Wengler, zugleich auch Präsident des Trifolions, Medienvertretern das Programm des kommenden halben Jahres vor. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Illuminale: Zwei Abende mit Licht und Feuer

Frage an ttm-Chef Norbert Käthler: “Wofür brennen Sie?” Antwort: “Für Trier und die Illuminale…” Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Am Freitag, 28. September, startet um 19 Uhr die achte Auflage der Illuminale Trier. Das Besondere dabei: in diesem Jahr findet die Illuminale erstmalig an zwei Abenden statt. Denn auch am folgenden Samstagabend leuchten die Lichter. Mit Sicherheit wird der Veranstaltungsort viele Trierer begeistern: das bunte Treiben findet an beiden Abenden zwischen 19 Uhr und Mitternacht in den Kaiserthermen sowie im benachbarten Palastgarten statt. Schüler, Studenten der Hochschule Trier und Künstler zeigen dann verschiedene Installationen mit Feuer, Licht und Laser.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Dirk Schönhofen neuer Direktor der IGS am Wolfsberg

Die neue Schulleitung der IGS: Direktor Dirk Schönhofen (Mitte) mit Sven Carnol als neuer Didaktischer Koordinator (rechts). Links Andreas Gehendges, der als kommissarischer Schulleiter zum FSG gewechselt ist. Foto: IGS

TRIER. Nach einem Jahr als kommissarischer Schulleiter an der IGS Trier hat Dirk Schönhofen nun von Ursula Biehl, Referentin der Schulaufsicht an der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), seine offizielle Ernennung erhalten. Biehl überreichte dem neuen Schulleiter vor dem versammelten Kollegium und Vertretern der Eltern und Schüler die Urkunde des Landes Rheinland-Pfalz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Adalbert Nowak war der 111.111ste Karl-Marx-Besucher

Blumen vom Minister und einen Präsentkorb von der Stadt für die Gewinner. Es freuen sich Marcus Reuter, Elisabeth Dühr, Konrad Wolf, Markus Groß-Morgen, Brigitte und Adalbert Nowak, Elisabeth Neu, Thomas Schmitt und Rainer Auts. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Damit hatten der Steuerberater Adalbert Nowak und seine Frau Brigitte nicht gerechnet: Staatsminister Konrad Wolf begrüßte gemeinsam mit dem Trierer Kulturdezernent Thomas Schmitt sowie den Museumsleitern Marcus Reuter (Rheinisches Landesmuseum), Elisabeth Neu (Karl-Marx-Haus), Elisabeth Dühr (Stadtmuseum Simeonstift) und Markus Groß-Morgen (Museum am Dom) das überraschte Ehepaar. Adalbert Nowak war der 111.111ste Besucher der Karl-Marx-Jubiläumsausstellungen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Es gibt viele Geschichten über Trier zu erzählen”

Mit dem zweiten Band der “Trierer Geschichten” stellt der frühere Oberbürgermeister Helmut Schröer sein fünftes Buch seit 2007 vor. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wenn es um die jüngere Trierer Geschichte geht, kommt man an einem Mann nicht vorbei. Helmut Schöer, eigentlich “ne kölsche Jung”, hat über lange Jahre hinweg die Kommunalpolitik dieser Stadt mitgestaltet und auch geprägt. Von 1977 bis 2007 war er Wirtschaftsdezernent, Bürgermeister und Oberbürgermeister dieser Stadt. Seine Erinnerungen an diese Zeit hat Helmut Schröer bislang in vier Büchern festgehalten. Am Donnerstag, 20. September, stellt er um 18 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek sein fünftes Buch, den zweiten Band der “Trierer Geschichten” vor. Die Präsentation ist öffentlich und kostet keinen Eintritt.

Für den reporter hat Rolf Lorig im Vorfeld mit Helmut Schröer gesprochen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Bürgerinformation: Zusätzlicher Parkplatz auf Petrisberg

Flexible Lösung. In der ersten Ausbaustufe (1) sollen 96 Parkplätze entstehen. Der Bebauungsplan sieht auch eine Platzreserve für einen dahinter liegenden Teil (2) vor. Dann stünden insgesamt 192 Plätze zur Verfügung. Die Grenze ist durch eine gestrichelte Linie markiert. Montage: Presseamt

TRIER. Im Wissenschaftspark auf dem Petrisberg und in angrenzenden Wohngebieten häufen sich seit 2015 Beschwerden über den Parkplatzmangel. Hauptgrund ist die Ansiedlung zahlreicher Dienstleister, vor allem Kliniken und Arztpraxen, bei denen wochentags viele Kunden und Patienten vorbekommen. Zudem werden Parkplätze durch die Mitarbeiter belegt und immer wieder Wohnmobile dort abgestellt. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Das Stadtplanungsamt hat ein Konzept für eine zusätzliche Parkplatzanlage entwickelt, auf dessen Grundlage das Bebauungsplanverfahren mit einer Bürgerinformation am Donnerstag, 20. September, 19 Uhr, Seminarraum 13 des Wissenschaftsparks (über dem Restaurant Monte Petris) beginnt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft 2 Kommentare

Eine zufriedenstellende Halbzeitbilanz

Die Enthüllung der Karl Marx-Statue am 5. Mai war der Auftakt zu einem rund um die Landesausstellung an Ereignissen reichen Jahr. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Kulturdezernent Thomas Schmitt ist zufrieden. Am Montag stellte er den Medien die Zwischenbilanz des Karl Marx-Rahmenprogramms vor. Sein Tenor: “Über 40.000 Besucher haben die Veranstaltungen am Rande der großen Landesausstellung und der beteiligten Museen besucht.” Schmitt ist sich sicher, dass bis zum Ende des Karl-Marx-Jahres auch die Zahl 50.000 noch geknackt werden kann. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar