Sterntaler-Markt - alles... Außer gewöhnlich

TRIER. Nach dem großen Erfolg des Sterntaler Weihnachtsfestes im Brunnenhof im Jahr 2016 lädt die Kulturkarawane auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 3. Dezember zum entspannten Weihnachtsflanieren in den historischen Gemäuern direkt an der Porta Nigra ein. Über 30 regionale und überregionale Aussteller präsentieren ihre mit Liebe handgemachten Mehr

Frau bestiehlt Rentnerin und hebt Geld ab

TRIER. Nachdem einer 92-jährigen Rentnerin am 24. August auf dem Weg vom Trierer Hauptmarkt zu einem Lebensmittelgeschäft in der Treviris-Passage die Geldbörse aus ihrem Rollator entwendet und anschließend Bargeld mit ihrer EC-Karte abgehoben worden war, fahndet die Polizei nun öffentlich nach einer unbekannten Frau. Die damals 92-Jährige war auf dem Mehr

Der wohl musikalischste Weihnachtsmarkt der Nation

TRIER. Es wird mit drei Wochen der bisher kürzeste Trierer Weihnachtsmarkt: Am Montagmorgen, 27. November, öffnen um 10.30 Uhr auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof die 92 Stände des 38. Trierer Weihnachtsmarktes. Die offizielle Eröffnung ist aber erst einen Tag später, am Dienstag um 17 Uhr, im Rahmen einer Mehr

Barley: "Übernehmen Aufgabe in Führung der Opposition"

TRIER/BERLIN. Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche hin zu einem "Jamaika"-Bündnis aus CDU, FDP und Grünen geht in Berlin das politische Tauziehen zwischen den Parteien weiter. Zu aktuellen Debatte äußert sich nun auch die Trierer Bundestagsabgeordnete und geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin Katarina Barley (SPD): "Die SPD hat in den letzten Mehr

Fit von der Ferse bis zum Zeh

TRIER. "Woraus besteht der Fuß überhaupt?", und "Warum sollten wir unsere Fußgesundheit früh fördern?" Bei der Aktion "Zeigt her Eure Füße!" des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie erhielten Schülerinnen und Schüler der Trierer Egbert-Grundschule auf spielerische Weise Antworten auf Fragen rund um die Fußgesundheit. Die Abteilung für Orthopädie des Mehr

Nur noch ein Weihnachtsbaum in der Innenstadt

Der Baum steht, jetzt fehlen nur noch Beleuchtung und Dekoration. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Der Baum steht, jetzt kann Weihnachten kommen. Der offizielle Weihnachtsbaum der Stadt Trier steht vor der Porta Nigra und ist in diesem Jahr eine Spende der Familie Arend aus dem Stadtteil Ehrang. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 3 Kommentare

Bürgerentscheid – So läuft die Abstimmung

Am 10. Dezember entscheiden die Trierer über die Aral-Tankstelle – sofern das erforderliche Quorum erreicht wird.

TRIER. Der Termin rückt näher: In genau einem Monat stimmen die Trierer über die Zukunft der Aral-Tankstelle in der Ostallee ab. Es ist dies der erste Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt. Aktuell geht das Rathaus von etwa 86.000 Wahlberechtigten aus, wobei Maylin Müllers, die Leiterin des Wahlbüros, und Joachim Henn, Chef des städtischen Rechtsamtes, wert auf die Feststellung legen: Der Bürgerentscheid ist keine Wahl im klassischen Sinne, sondern eine Abstimmung. Damit das Quorum erreicht ist, müssen mindestens 15 Prozent für oder gegen die Verlängerung des Pachtvertrages stimmen. Ist dem nicht so, geht der Fall in den Stadtrat zurück. Der hat dann das letzte Wort. Unterdessen hat die Junge Union (JU) sich erneut für den Erhalt der Tankstelle ausgesprochen (siehe Extra). Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Politik 6 Kommentare

Mobile Spielaktion – Alles unter einem Dach

In der Zuckerbergstraße ist bei der mobilen spielaktion demnächst alles unter einem Dach. Foto: msa

TRIER. Der langgehegte Wunsch, alle Aufgabenbereiche der mobilen spielaktion e.V. unter einem Dach zu vereinen, nimmt Gestalt an. Davon überzeugten sich Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) sowie der Leiter des städtischen Jugendamtes, Carsten Lang, bei einer Baustellenführung unter der Woche. Eingeladen hatte Jörg Drekopf, Geschäftsführer der mobile spielaktion. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

‟Das ist ein Gebetshaus für alle Völker”

Gemeinsam mit Jeanna Bakal, der Vorsitzenden der jüdischen Kultusgemeinde, legt Oberbürgermeister Wolfram Leibe einen Kranz nieder. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Unter einer großen Anteilnahme der Trierer Bevölkerung wurde auch in diesem Jahr wieder der Opfer der Pogromnacht vor 79 Jahren gedacht. Nach einer Kranzniederlegung an der Stele am Zuckerberg, die an die alte Synagoge erinnert, fand die eigentliche Gedenkstunde in der vor 60 Jahren neu errichteten Synagoge in der Kaiserstraße statt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Finanzen – Tohuwabohu im Ausschuss

Plädoyer für den hauptamtlichen Stadtrat? Petra Kewes von den Grünen. Fotos. Rolf Lorig

TRIER. Wieder ein Novum in Trier – zumindest in der Amtszeit von Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD): Am kommenden Dienstag wird der Stadtrat zunächst nicht-öffentlich tagen. Erst gegen 20.30 Uhr wird die Öffentlichkeit zugelassen. Das ist das Resultat der Sitzung des Steuerungsausschusses vom gestrigen Mittwoch. Die Fraktionen sahen sich nicht in der Lage, über den ersten Nachtragsetat zum städtischen Doppelhaushalt zu beraten – trotz zweistündiger Debatte im öffentlichen und anschließender Diskussion im nicht-öffentlichen Teil. Mehrere Räte – von CDU bis zu den Grünen – räumten Überforderung ein. Die Verwaltung hatte den Fraktionen alle Informationen zum Nachtragshaushalt zur Verfügung gestellt – auf insgesamt mehr als 700 Seiten. “Das ist too much für das Ehrenamt”, sagte Jürgen Backes (CDU). Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Politik 11 Kommentare

innogy ist Zukunftsunternehmen 2017

Im Beisein von kommunalen Vertretern und Projektpaten erhält Lothar Oelert (3. von links), den Preis “Zukunftsunternehmen 2017“ von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Foto: Innogy

MAINZ/TRIER. Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz e.V. (ZIRP) und die Leitstelle für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Staatskanzlei haben innogy für sozial nachhaltiges Unternehmertum in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Lothar Oelert, Leiter Rheinland-Pfalz, nahm die Auszeichnung am Mittwoch stellvertretend für das Energieunternehmen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei Mainz entgegen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wildparken – Schmitt will

Macht Schmitt tatsächlich ernst? In der Stadt soll deutlich häufiger abgeschleppt werden. Foto. Rolf Lorig

TRIER. Dezernent Thomas Schmitt (CDU) hat am Mittwochabend vor dem Steuerungsausschuss angekündigt, die neuen Richtlinien für den Verkehrsüberwachungsdienst (VÜD) bis Ende des Jahres vorlegen zu wollen. Die sollen den VÜD-Mitarbeitern dann nicht nur in schriftlicher Form an die Hand gegeben werden, sondern sich zudem auch auf die neueste Rechtsprechung beziehen. Schmitts Antworten auf die SPD-Anfrage waren nahezu identisch mit seinen Ausführungen auf die jüngste reporter-Anfrage. Zudem räumte der Christdemokrat vor dem Gremium ein, dass schriftliche Anweisungen für den VÜD beim Ordnungsamt bisher fehlten. Ferner habe der VÜD sich in seiner Praxis “auf teilweise überholte Rechtsprechung berufen”. Ende Oktober hatte der reporter den Dezernenten mit teils höchstrichterlichen Urteilen zum Wildparken konfrontiert. Schmitt hatte bereits daraufhin die überholte Praxis des Trierer VÜD eingeräumt. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 14 Kommentare

Zwischen Leitsätzen und unternehmerischen Belangen

Direktor Bernd Kettern erläutert die Bedeutung der einzelnen Leitsätze. Foto: Caritas

TRIER. In einer Festveranstaltung im Robert-Schumann-Haus hat der Caritasverband Trier sein neues Leitbild präsentiert. “Nah am Menschen“, so lautet der Vorsatz jedes der insgesamt sieben Leitsätze, die der Caritasverband sich selbst für die nächsten Jahre als Richtschnur vorgegeben hat. Das Spektrum reicht vom Selbstverständnis des Verbandes als christliche Institution über Schwerpunkte der Arbeit bis hin zur Bedeutung des Ehrenamts und der Verbandskultur. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar