Sterntaler-Markt - alles... Außer gewöhnlich

TRIER. Nach dem großen Erfolg des Sterntaler Weihnachtsfestes im Brunnenhof im Jahr 2016 lädt die Kulturkarawane auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 3. Dezember zum entspannten Weihnachtsflanieren in den historischen Gemäuern direkt an der Porta Nigra ein. Über 30 regionale und überregionale Aussteller präsentieren ihre mit Liebe handgemachten Mehr

Frau bestiehlt Rentnerin und hebt Geld ab

TRIER. Nachdem einer 92-jährigen Rentnerin am 24. August auf dem Weg vom Trierer Hauptmarkt zu einem Lebensmittelgeschäft in der Treviris-Passage die Geldbörse aus ihrem Rollator entwendet und anschließend Bargeld mit ihrer EC-Karte abgehoben worden war, fahndet die Polizei nun öffentlich nach einer unbekannten Frau. Die damals 92-Jährige war auf dem Mehr

Der wohl musikalischste Weihnachtsmarkt der Nation

TRIER. Es wird mit drei Wochen der bisher kürzeste Trierer Weihnachtsmarkt: Am Montagmorgen, 27. November, öffnen um 10.30 Uhr auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof die 92 Stände des 38. Trierer Weihnachtsmarktes. Die offizielle Eröffnung ist aber erst einen Tag später, am Dienstag um 17 Uhr, im Rahmen einer Mehr

Barley: "Übernehmen Aufgabe in Führung der Opposition"

TRIER/BERLIN. Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche hin zu einem "Jamaika"-Bündnis aus CDU, FDP und Grünen geht in Berlin das politische Tauziehen zwischen den Parteien weiter. Zu aktuellen Debatte äußert sich nun auch die Trierer Bundestagsabgeordnete und geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin Katarina Barley (SPD): "Die SPD hat in den letzten Mehr

Fit von der Ferse bis zum Zeh

TRIER. "Woraus besteht der Fuß überhaupt?", und "Warum sollten wir unsere Fußgesundheit früh fördern?" Bei der Aktion "Zeigt her Eure Füße!" des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie erhielten Schülerinnen und Schüler der Trierer Egbert-Grundschule auf spielerische Weise Antworten auf Fragen rund um die Fußgesundheit. Die Abteilung für Orthopädie des Mehr

Ausgezeichnete Forschung und Lehre

Zum Abschluss des Dies Academicus spielt das Philharmonische Orchester unter der Leitung von Victor Puhl.

TRIER. Beim Dies Academicus am Mittwoch, 15. November, zeichnet die Universität Trier ihre besten Lehrenden und Nachwuchsforschenden aus. Alle Interessierten sind eingeladen, den Tag an der Uni mit zu feiern. Den Abschluss bildet traditionell um 20 Uhr das Konzert des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hübsche Bildchen, mehr nicht

Hübsche Bildchen zieren demnächst auch die Weberbach.

Zwei existenzielle Probleme hat die Stadt in den kommenden Jahren zu lösen: Finanzen und Verkehr. Bei den Finanzen ist Trier von vielen übergeordneten Faktoren in Land und Bund abhängig. Der eigene Handlungsspielraum ist extrem begrenzt. Bei der sich verschärfenden Verkehrsproblematik ist die Lage anders. Hier könnten Rathaus und Politik viel bewegen, so sie denn wollten – etwa derart, dass der nicht-motorisierte Individualverkehr gestärkt und der motorisierte parallel dazu drastisch zurückgedrängt wird. Der Trierer Denkansatz geht nun dahin, Piktogramme auf den Straßenbelag zu malen, damit der gemeine Radfahrer sich demnächst in Weberbach und Paulinstraße sicher fühlen kann. Es sind dies kaum mehr als Alibimaßnahmen zur Beruhigung des eigenen Gewissens. Hübsche Bildchen eben, mehr aber auch nicht. Ein kommentierender Überblick von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung, Politik 16 Kommentare

Hans Riegel-Fachpreis für Philipp Müller vom MPG

Stolz präsentieren sich die Preisträger mit Philipp Müller (vierter von links stehend) den Medienvertretern. Foto: Christa Welschof

MAINZ/TRIER. Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und die Dr. Hans Riegel-Stiftung haben am 05. November besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Unter den Preisträgern war dieses Jahr auch Philipp Müller vom Max-Planck-Gymnasium in Trier, der die wissenschaftliche Jury der Johannes Gutenberg-Universität Mainz überzeugen konnte. Zudem wurde das Max-Planck-Gymnasium (MPG) in Trier für die Schülerförderung ausgezeichnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Sozial sind wir in der Pflicht”

Hat die Federführung bei der Gründung der neuen Gesellschaft übernommen: Wolfram Leibe. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Unter Federführung von Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) geht das Rathaus die Neugründung einer Wohnungsbaugesellschaft an, um die Sanierung der städtischen Wohnungen schneller als bisher abzuarbeiten und Schwung in den sozialen Wohnungsbau zu bringen. Am Dienstag kommender Woche soll der Stadtrat über die Vorlage der Verwaltung entscheiden. Die Vorgespräche mit den Fraktionen seien “positiv gelaufen”, sagte der Stadtchef auf der turnusmäßigen Pressekonferenz am heutigen Montag. 51 Prozent an der neuen Gesellschaft wird ein privater Investor halten, 49 Prozent bleiben bei der Stadt. Die Ausschreibung muss europaweit erfolgen. Spätestens im Frühjahr will das Rathaus sich auf Investorensuche machen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Politik 1 Kommentar

+++ Live-Ticker +++ Garbes neue Bürgermeisterin

Elvira Garbes, neue Sozialdezernentin und Bürgermeisterin.

TRIER. Elvira Garbes (Grüne) ist heute in der Sondersitzung des Stadtrates zur neuen Sozialdezernentin und Bürgermeisterin gewählt worden. Von 52 abgegebenen Stimmen entfielen 47 Ja-Stimmen auf Garbes − bei vier Enthaltungen und einer Gegenstimme. Mitte Februar kommenden Jahres tritt Garbes dann die Nachfolge ihrer Parteifreundin Angelika Birk an, die zum 13. Februar nach acht Jahren als Sozialdezernentin aus dem Amt scheidet. Das Mehrheitsbündnis aus CDU und Grünen hatte Garbes nominiert. Auch SPD, Linke, FDP und AfD hatten daraufhin signalisiert, Garbes wählen zu wollen. In unserem kommentierenden Live-Ticker können Sie den Abend nachlesen − und sich auch über die Vorgeschichte der heutigen Wahl informieren. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Von Sebastian Fitzek bis Charlotte Link

Sie freuen sich gemeinsam auf das kommende Eifel Literaturfestival: Josef Zierden (links) und Minister Konrad Wolf. Fotos: Rolf Lorig

PRÜM. Sebastian Fitzek, Ingrid Noll, Charlotte Link, Ranga Yogeshwar – das sind nur einige der Top-Autoren, die im kommenden Jahr zum Eifel Literaturfestival (ELF) aufs flache Land kommen werden. Mit dabei aber auch die in Trier lebende Psychotherapeutin und Bestsellerautorin Stefanie Stahl (10. August in Bitburg) sein, die mit ihrem Buch ‟Das Kind in dir muss Heimat finden seit 2015 die Bestsellerliste bei den Paperback-Sachbüchern anführt.

Von Rolf Lorig

Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Eifel Literatur Festival, Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Karl Marx und die Wirtschaft

Die einstige Bibel des Ostens: Das kommunistische Manifest – zu sehen im Rheinschen Landesmuseum. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Welche Bedeutung hat Marx für die Wirtschaft heute? Was sagen uns seine Theorien im 21. Jahrhundert? Diesen Fragen widmen sich derzeit – insbesondere mit Blick auf den 150. Geburtstag des “Kapitals“ – zahlreiche Aufsätze, Artikel, eine Ausstellung und Diskussionsrunden. Doch was wollte Marx mit seinen Thesen in seiner Zeit sagen? Wie verschaffte er sich Einblicke in die damaligen wirtschaftlichen Bedingungen und wie wurde er vom Philosophen zum Ökonomen? Die große Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT. dokumentiert dies im kommenden Jahr (5. Mai bis 21. Oktober 2018) in gleich zwei Trierer Museen. Das Rheinische Landesmuseum Trier, das den intellektuellen wie politischen Werdegang von Marx nachzeichnet, behandelt “Marx und Ökonomie“ als einen Ausstellungsschwerpunkt und präsentiert zahlreiche Original-Dokumente. Die Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift, die sich vor allem dem Menschen Marx widmet, zeigt, welche Bedeutung das Thema Ökonomie in dessen Leben hatte. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Der Fluss wird nicht austrocknen”

Sankt Paulus ist seit gestern profaniert.

TRIER. Zum letzten Mal haben Gläubige am gestrigen Sonntag in der Trierer Kirche Sankt Paulus gemeinsam mit Weihbischof Franz Josef Gebert einen festlichen Gottesdienst gefeiert: Im Anschluss wurde die vor 110 Jahren geweihte Pfarrkirche profaniert, also “entweiht”. Während an diesem Tag viele Menschen kamen, um Abschied zu nehmen, waren es in den letzten Jahren oft weit unter zwanzig Gläubigen, die die Sonntagsmesse besuchten. Im Herbst 2016 hatte die Pfarrgemeinde selbst den Entweihungsprozess eingeleitet. Mit Gebert zelebrierten den Gottesdienst Hans Günther Ullrich, Pfarrverwalter der Trierer Innenstadtpfarrei, der Trierer Dechant Ralf Schmitz sowie die Diakone David Bruch und Werner Oberheim. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft 1 Kommentar