Das Projekt, Hornbach und das Tierheim

TRIER. Der Schreck war groß, als vor einigen Tagen die Feuerwehr ins Trierer Tierheim gerufen wurde. Die Wehrleute trauten ihren Augen nicht, brannte da doch die Box, in der sie normalerweise außerhalb der Tierheim-Öffnungszeiten Fundtiere unterbringen. Das Feuer zerstörte zum Glück nur das Holzhaus, doch für das Tierheim stellte Mehr

Anerkennung für Professor Manuel Fröhlich

TRIER. Die Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft hat Professor Manuel Fröhlich von der Universität Trier zum Vorsitzenden gewählt. Inmitten grundsätzlicher Veränderungen des Politischen will er während seiner Amtszeit die Zusammenarbeit der Teildisziplinen des Fachs fördern. Tatsächlich folgt Manuel Fröhlich beinahe einer Trierer Tradition. Die Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft e.V. (DGfP) hat Mehr

Ein dickes Trierer Informationspaket neu im Netz

TRIER. Wer digitale Informationen zur Stadt Trier haben möchte, kommt am Internetauftritt der Stadt nicht vorbei. Am gestrigen Mittwoch wurde dieses Angebot gegen 14 Uhr deutlich ausgebaut. Zu diesem Zeitpunkt ging das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation mit dem Geoportal online. Was dieses Portal beinhaltet und wer es nutzen Mehr

Neue OP-Abteilung der Barmherzigen Brüder ist fertig

TRIER. Nach rund sechsjähriger Bauzeit in mehreren Bauabschnitten ist die neue zentrale OP-Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier (BBT) fertiggestellt worden. Am heutigen Mittwoch wurden die Räumlichkeiten im Rahmen eines Festakts eingesegnet. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler sprach von einem enormen Fortschritt in der operativen Versorgung der Patientinnen Mehr

Wo edle Ritter um Ehre und Ruhm kämpfen

TRIER. Sommerzeit, Abenteuerzeit! Den Alltag hinter sich lassen und etwas gänzlich Neues erleben - Träume, die nicht nur Jungen und Mädchen sondern auch Erwachsene haben. Gelegenheit dazu bieten die Mittelalter-Tage, die das Trierer Unternehmen ‟tri-event‟ zum vierten Mal vom 29. bis 30. Juli im Palastgarten veranstaltet. Es waren raue Gesellen, Mehr

Unterhaltung, Musik, Spaß und Tanz

Mit seinem Lied “Spiegeltrinker” hatte Steff Becker am Samstag nur einen Kurzauftritt auf dem Domfreihof. Mehr gibt es heute Abend bei “Rokken” auf der Porta Nigra-Bühne. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Mann, was haben sich die Trierer geschickt!” Muss Petrus denken, denn mit dem Wetter hat er Bewohner und Gäste beim traditionellen Altstadtfest mehr als verwöhnt. So war denn auch am Tag zwei wieder mächtig Betrieb in der Innenstadt, ohne aber dass der Eindruck aufkam, dass es zu voll sein könnte. Die Menschen nutzten die Gelegenheit sich wieder mit Freunden treffen zu können bei intensiven Gesprächen und hatten zudem auf jeden Fall mächtig viel Spaß, wie unsere kleine Fotogalerie zeigt.

Heute an Tag drei kommt der Endspurt. Noch einmal zeigen die Kunsthandwerker im Brunnenhof ihre Produkte während große und kleine Läufer beim Stadtlauf bei idealen  Temperaturen ihre Fitness unter Beweis stellen können.

Musikalisch geht es los um 12:30 Uhr mit dem Schülerkonzert der Modern Music-School auf der Porta Nigra-Bühne. Zu den Highlights des Abends zählt mit Sicherheit der Auftritt von Rokken um 20 Uhr auf der Porta Nigra-Bühne. Das sind Rockprofis, die an der interaktiven Karaoke-Idee Spaß gefunden haben. Und den werden sie bei Auftritten mit zwei großartigen Trierer Künstlern ganz bestimmt haben: Silvia Günther und Steff Becker haben ihr Kommen zugesagt.

Auch zwei weitere große Trierer Namen sind an diesem Abend präsent: Die Leiendecker Bloas auf der Hauptmarkt-Bühne sowie Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe auf dem Viehmarkt.

Am frühen Nachmittag – ab 13:30 Uhr – feiern die Trierer ihre Städtepartnerschaften auf dem Hauptmarkt und wer Lust und Spaß hat, kann um 17 Uhr am Folkloretanz für Jung und Alt auf dem Basilikavorplatz teilenehmen.

Hier noch einmal der Link zum kompletten Programm. (rl)

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Was tun, wenn Puschel vom Schrank gefallen ist?

Die Spritze, die Puschel den Schmerz nehmen soll, darf der achtjährige Dennis seinem Kuscheltier unter Anleitung von Janine Zawalinski selbst setzen.

TRIER. Puschel hat ein Problem: Die kleine schwarze Katze ist vom Schrank gefallen. Jetzt tut ihr ein Bein weh, auch der Schwanz hat Schaden genommen. Doch Dennis Wichowancz weiß Rat. Zusammen mit seiner Mutter fährt er ins Teddy-Krankenhaus, wo man sich um sein Lieblings-Kuscheltier kümmert. Mit eigenen Augen kann sich der Achtjährige davon überzeugen, dass Puschel hier bestens geholfen wird. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Tag zwei des Trierer Altstadtfestes

Über zu wenig Betrieb, wie hier am frühen Abend in der Fleischstraße, konnte niemand klagen. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Nach einem grandiosen Start heißt es am heutigen Samstag Tag zwei des Altstadtfestes. Ein abwechslungsreiches Programm wird auch an diesem Samstag wieder abertausende von Besuchern in die Innenstadt ziehen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Blumen, schmissige Musik und fließendes Bier

Beste Stimmung auf dem Domfreihof

TRIER. Petrus hat seine Blumen. Das Fest-Fass ist angezapft. Die Stadtgarde hat ihre Schutzfunktion erfüllt. Der Feier-Marathon ist eröffnet. Drei Tage lang herrscht nun in Trier der Ausnahmezustand. Das Altstadtfest hat begonnen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die Hochschule Trier ist familienfreundlich

Vizepräsident Andreas Künkler (vierter von links) freut sich über die erneute Auszeichnung. Foto: Hochschule Trier

TRIER/BERLIN. Zum dritten Mal erhielt die Hochschule Trier das Zertifikat als familienfreundliche Hochschule. Bei der feierlichen Verleihung in Berlin in Anwesenheit der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Katarina Barley, wurde die Hochschule für ihre Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie ausgezeichnet. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Westnetz gratuliert acht neuen Fachkräften in Trier

Verstärkung für das Verteilnetz – die frischgebackene Nachwuchskräfte freuen sich mit Ausbildern und Gästen. Foto: Westnetz

TRIER. Für acht junge Berufseinsteiger ist ein wichtiger Lebensabschnitt geschafft. Sie haben ihre Ausbildung bei Westnetz in Trier, dem Verteilnetzbetreiber von innogy, erfolgreich beendet. Im Rahmen einer kleinen Ehrung überreichten Personalleiter Rainer Philipp und Jürgen Stoffel, Leiter des Regionalzentrums Trier, den Nachwuchskräften ihre Abschlusszeugnisse. In diesem Jahr konnten sich die Absolventen über ausschließlich gute bis sehr gute Prüfungsergebnisse freuen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hoffnung versus Ablehnung

Sie setzen sich gemeinsam für Flüchtlinge ein: Arbeitgeber Markus Schmidt, Dörte Form von der evangelischen Freikirchlichen Gemeinde, Arne Langner und Broadway-Chef Dirk Ziesenhenne (von links). Foto: Rolf Lorig

TRIER. Es gibt Filme, die sind so eindringlich, dass man sie nicht mehr vergisst. Der Dokumentarfilm über das Schicksal von elf Flüchtlingen ‟Wir wollen nur in Frieden leben!” gehört zu dieser Kategorie. Gedreht hat ihn der Berliner Regisseur und Journalist Stephan Faller, der in Trier studiert hat. Faller starb urplötzlich im Februar dieses Jahres, wurde nur 42 Jahre alt. Sein früherer Kommilitone Arne Langner, von Beruf ebenfalls Journalist, brachte Fallers Film mit der Unterstützung von ‟Broadway‟-Eigentümer Dirk Ziesenhenne nun nach Trier ins Kino. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Wir möchten voneinander lernen“

Gruppenbild mit Botschafter: Jorge Cárdenas Robles mit Hausoberer Markus Leineweber (vierter von links), dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster sowie weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Brüderkrankenhauses. Foto: Brüderkrankenhaus Trier

TRIER. Im Rahmen eines dreitägigen Besuchs der Moselstadt besuchte der Botschafter Boliviens in der Bundesrepublik, S. E. Jorge Cárdenas Robles, das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar