Politischer Besuch am Campus Gestaltung der HS Trier

Die Abgeordneten zusammen mit Repräsentanten der Hochschule. Foto: Hochschule Trier

TRIER. Die Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner und Corinna Rüffer sowie die Mitglieder des Landtages Rheinland-Pfalz Jutta Blatzheim-Roegler wie auch Pia Schellhammer und der Trierer Unternehmer Ole Seidel (alta4) informierten sich über das Thema Games und Spielentwicklung.

Gezeigt wurden interdisziplinären Projekte von Studierenden der Studiengänge Intermedia Design Hochschule Trier und Digitale Medien und Spiele (Fachbereich Informatik). Dabei konnten die Studierenden durch tolle Projektideen und innovative Ansätze überzeugen. Auch das Motion Capture Studio sowie das Virtual Reality- und Audiolab begeisterte die Besucher.

Die 2015 gegründete Initiative “Game Up! Rheinland-Pfalz“ unterstützt als Netzwerk die boomende Branche der Gamer. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 2 Kommentare

2 Kommentare zu Politischer Besuch am Campus Gestaltung der HS Trier

  1. angelika hamood

    Ja – unsere Hochschulen sind schon einen Besuch wert ! , …nur leider bleiben die Absolventen , das KnowHow , all die Kreativität und Ideen , die Jobs , Image und späteren Steuereinnahmen nicht hier !

     

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.