Schaltzentrale Schilddrüse

TRIER. Sie wiegt weniger als 30 Gramm, doch ihre Bedeutung für den menschlichen Körper ist immens: Ohne die Schilddrüse ist der Mensch nicht lebensfähig. Wird das kleine Organ entfernt, muss seine Funktion durch Gabe von Hormonpräparaten kompensiert werden. Die Schilddrüse steht im Zentrum einer Informationsveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte an diesem Mittwoch, 22. November, im Brüderkrankenhaus Trier.

Dass Erkrankungen der Schilddrüse hierzulande weit verbreitet sind, ist auch auf eine bei vielen Menschen anzutreffende Unterversorgung mit Jod zurückzuführen. Ohne dieses Spurenelement kommt die Produktion von Hormonen in der Schilddrüse nicht in die Gänge und gerät der Stoffwechsel des Körpers aus dem Gleichgewicht. Ob eine Über- oder Unterfunktion des Organs vorliegt, lässt sich mithilfe der Bestimmung des sogenannten TSH-Werts rasch feststellen.

Wie merke ich, ob meine Schilddrüse krank ist? Wie verlaufen nuklearmedizinische Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Organs? Und wann und wie wird die Schilddrüse operiert. Auf diese und weitere Fragen geben Ärzte von drei Fachabteilungen des Brüderkrankenhauses Antworten. Die Veranstaltung am 22. November beginnt um 17 Uhr im Albertus-Magnus-Saal und dauert bis 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.