Stadt fördert Kulturprojekte mit 25.000 Euro

TRIER. Im 2014 beschlossenen Kulturleitbilds wurde ein jährlich wiederkehrender Fördertopf eingerichtet, der 25.000 Euro umfasst. Aus diesem Topf können Projekte finanziell unterstützt werden, die sich unter ein vom Kulturausschuss festgelegtes Motto fassen lassen.

In der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses wurde nun das Motto für das Jahr 2018 festgelegt. Es lautet “kulturelles Erbe und Stadtkultur” und lässt, wie auch die Jahre zuvor, genügend Freiräume zur kreativen Umsetzung passender Projekte. Anträge zur Förderung gibt es auf trier.de.

Wegen des Karl-Marx-Jahres endet die Abgabefrist für Förderanträge im Jahr 2018, angelehnt an die Abgabefrist des Kultursommers, bereits am 31. Oktober. Kulturdezernent Thomas Schmitt: “Wir freuen uns auf viele Einsendungen, die Kreativität, die in ihnen stecken und die Wirkung, die sie in und für unsere Stadt entfalten werden.”

Nähere Informationen erteilt Tanja Gotthard vom Amt für Kultur und internationale Angelegenheiten unter tanja.gotthard@trier.de oder 0651/718-1412. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.