Stimmungsvolle “Danke Veranstaltung“ der Lebenshilfe

Starke Partner für starke Sportler: Die Trierer Athleten Michael Scheiwen (links) und Heinrich Waßenberg (rechts) mit Frank Zwanziger (Geschäftsführer der Lotto Stiftung, Bildmitte), Prof. Burkhard Schappert (Präsident Special Olympics Rheinland-Pfalz, 2.v.r.) und Michael Bergweiler (Geschäftsführer Special Olympics Rheinland-Pfalz (2.v.l.). Foto: Wilfried Kootz

TRIER. Das Broadway Filmtheater in Trier war der Schauplatz einer stimmungsvollen “Danke Veranstaltung“, zu der die Lebenshilfe Trier gemeinsam mit Special Olympics Rheinland-Pfalz
eingeladen hatte. Helfer, Unterstützer und Teilnehmer der Landesspiele, die Mitte Juni in der Domstadt Tausende von Menschen in Bewegung gebracht hatten, waren gekommen, um emotionale Filmeinspieler zu sehen, gute Gespräche zu führen und einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Mittendrin statt nur dabei war mit Frank Zwanziger auch der Geschäftsführer der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz. Und er war nicht mit leeren Händen gekommen: “Wir unterstützten die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung seit ihrer Gründung. Das was hier im Juni in Trier geleistet wurde hat uns nachhaltig bestätigt und beeindruckt.“

Professor Burkhard Schappert, Präsident von Special Olympics Rheinland-Pfalz, nahm einen Spendenscheck in Höhe von 20.000 Euro entgegen. “Die starke und treue Unterstützung der Lotto-Stiftung macht unser Wirken im Land erst möglich.“

Die Lotto-Stiftung wählte bewusst diesen Anlass in Trier zu Schecküberreichung aus, “denn wir wollen mit unserem Beitrag sowohl die Leistungen anlässlich der Landesspiele würdigen, als auch die allgemeine Verbandsarbeit – schließlich ist der Alltag wieder eingekehrt.“

Und da es ein Abend zum “Danke sagen“ war, nutzten beide Seiten die Gelegenheit. Frank Zwanziger bedankte sich bei Burkhard Schappert und seinen Mitstreitern für das Engagement. Der Präsident bedankte sich für die erneute Unterstützung. Seinen Worten zufolge war Trier erneut ein gutes Pflaster für Special Olympics Rheinland-Pfalz. Der nachhaltige Eindruck, der an der Mosel hinterlassen wurde, gehöre mit zum Plan. Sportangebote für Menschen mit Beeinträchtigung sollen einen festen Platz in der Gesellschaft haben. (tr)

 


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.