Trier mit dem Fahrrad

TRIER. Trier ist die Stadt am Fluss, in der man gerne vergisst, dass sie am Fluss liegt. Und doch ist die Mosel stadtbildprägend – schon allein durch die Brücken, die jeweils zu ihrer Bauzeit architektonische Meisterwerke waren.

Die Fahrradtour der Kunsthistorikerin Bettina Leuchtenberg führt vom Stadtmuseum aus durch das Krahnenviertel mit seinen kleinen Fischerhäusern bis zur Römerbrücke. Über den Moselradweg führt die Tour bis ins Dörfchen Zurlauben, das neu gestaltete Moselufer und abschließend zum Wohnhaus der Trierer Rosen- und Gartenbaufamilie Lambert.

Die Radtour am Dienstag, dem 17. Juli, beginnt um 19 Uhr am Stadtmuseum Simeonstift und dauert ungefähr eine Stunde, wer mitfahren will zahlt 6 Euro. Die Teilnehmer sind gebeten, ein verkehrssicheres Fahrrad mitzubringen und die Regeln des Straßenverkehrs zu beachten. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.