Trierer SPD erfreut über Barleys Berufung

SPD-Chef Sven Teuber. Foto: Rolf Lorig

TRIER. “Dieser Tag war durch mehrere Überraschungen geprägt, aber die Wahl Katarina Barleys als neue Familienministerin ist für Trier, die Bundesrepublik und auch die SPD eine sehr herausragende. Im Namen der Trierer SPD gratuliere ich unserer Bundestagsabgeordneten sehr herzlich dazu und verbinde dies mit den besten Wünschen der Genesung für Erwin Sellering in Mecklenburg Vorpommern”, erklärt der Trierer SPD Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Sven Teuber gegenüber dem reporter.

In Trier begann Katarina Barley vor über zwanzig Jahren ihr politisches Wirken und zog 2013 erstmals in den Deutschen Bundestag ein. “Katarina Barley hat in kürzester Zeit gezeigt, dass sie sich in unterschiedlichen Funktionen in Fraktion und Partei schnell nachhaltig in vorderster Front engagiert hat. Sie prägt einen offenen, bürgernahen und sehr verbindenden Politikstil, der dem Ansehen unserer parlamentarischen Demokratie gut tut. Ich freue mich, dass sie nun mit Schwung das neue Amt ausfüllen wird, um Familien den Spagat zwischen Beruf und Familie besser zu ermöglichen und Familien zu entlasten. Manuela Schwesig hat hier beeindruckende Regierungsarbeit geleistet und eine sehr gute Grundlage für die Trierer Bundestagsabgeordnete gelegt. Wir freuen uns auf unsere neue Ministerin Barley.”

Bei der Gelegenheit kündigt Teuber einen Besuch der künftigen Ministerin an. Auf Einladung der Trierer SPD und der Trierer SPD Fraktion wird Katarina Barley am 8. Juni um 18 Uhr am Sportplatz Tarforst zu Gast sein, um dort mit den Menschen über ihre Fragen zu sprechen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.