Vorsicht bei vollmundigen Versprechungen

Die Verbraucherberatung zeigt auf, was bei einem Wechsel zu beachten ist.

TRIER. Der Wechsel des Strom- und Gasversorgers ist schon seit etlichen Jahren möglich. Dank Internet und Technik ist er angeblich auch kinderleicht zu bewerkstelligen – zumindest wird das immer wieder suggeriert. Dochunter den derzeit über 1000 Strom- und über 800 Gasanbietern in Deutschland gibt es auch einige wenige Unternehmen, die mit unlauteren Methoden auf Kundenfang gehen. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert, worauf beim Wechsel unbedingt zu achten ist.

Vertragsangebote mit Vorkasse und Paketpreisangebote sollte man grundlegend nicht in Betracht ziehen. Auch bei üppigen Bonusversprechen steckt der Teufel oft im Detail. Preisgarantien klingen im ersten Moment vielversprechend, beziehen sich aber in der Regel auf weniger als 50 Prozent des vereinbarten Strompreises. “Gut beraten ist, wer das Kleingedruckte der Verträge bis zum Ende liest und zudem noch verstanden hat. Denn diese juristischen Klauseln sind selten gut verständlich formuliert“, sagt Fabian Fehrenbach, Energierechtsexperte der Verbraucherzentrale.

Auch bei den Ökostromangeboten heißt es genau hinschauen.Viele Stromversorger bieten mittlerweile Ökostrom an. Er muss keineswegs teurer sein als herkömmlicher Strom. Wichtig ist es hier, auf die richtige Zertifizierung des Grünstroms zu achten. Das ist nach Auffassung von Verbraucherschützern beispielsweise beim “OK-Power“ Label und beim “Grüner Strom“-Label der Fall.

Beratung zum Wechsel des Strom- und Gasversorgers bietet die Ver-braucherzentrale für 5 Euro in der Beratungsstelle in Trier an.Die rechtliche Beratung rund um Energieversorgungsverträge kostet 18 Euro.

In Trier findet die Beratung jeden zweiten und vierten Montag in der Verbraucherzentrale, Fleischstraße 77 statt. Eine Terminvereinbarung unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 6075 600 oder alternativ per E-Mail an energierecht@vz-rlp.de ist erforderlich. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.