Vortrag über französische Nationalfeste

TRIER. In einem Vortrag am Dienstag, 13. November, 18 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach, befasst sich der pensionierte Koblenzer Archivdirektor Wolfgang Hans Stein mit den “französischen Nationalfesten in Trier (1798-1804) und der Trierer Historiographie des 19. Jahrhunderts”. Zur sogenannten “französischen Zeit” in Trier in der Epoche der Französischen Revolution gibt es in den Beständen des Stadtarchivs zahlreiche Dokumente. Gleichzeitig wurden viele mündliche Aussagen von Zeitzeugen überliefert.

Diese Traditionsstränge stehen in einem teilweise widersprüchlichen Verhältnis, was sich besonders bei den französischen Nationalfesten zeigte. Die Festivitäten, die auf Initiative des revolutionären Direktoriums, der vom späteren Kaiser Napoleon gestürzten Regierung, veranstaltet wurden, sollten für republikanische Werte werben. Sie boten aber auch ein Forum für Verweigerung und Protest. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.