Vorweihnachtliches Tarforst erleben

Besonders in den Abendstunden wird der Tarforster Weihnnachtsmarkt seinen Zauber entfalten. Archivfoto: Rolf Lorig

TRIER. Zum dritten Mal richtet der Stadtteil Tarforst einen Weihnachtsmarkt aus. Am kommenden Samstag, 8. Dezember, kommt auf dem Augustinusplatz – hinter dem Einkaufszentrum – von 11 bis 22 Uhr vorweihnachtliche Stimmung auf.

Ortsvorsteher Werner Gorges ist schon seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Nach den Erfolgen der ersten beiden Jahre ist er sich sicher, dass auch der diesjährige Weihnachtsmarkt wieder bestens bei der Bevölkerung ankommen wird. Sein Dank gilt an dieser Stelle allen Privatpersonen, Vereinen, Gruppen, Sozialeinrichtungen und Dienstleistern, die hier mitgeholfen haben.

Mit diesem Weihnachtsmarkt wolle man die Gemeinschaft des Stadtteils noch weiter stärken, sagt der Ortsvorsteher. Sein persönlicher Wunsch sei, dass sich – ähnlich wie in Euren – ein eigenständiger Verein bildet, der alle kulturellen Veranstaltungen in Tarforst organisiert und durchführt. Sein Appell: “Wer an einer solchen Aufgabe Interesse hat, möge sich doch bei mir melden.”

Eröffnet wird der Tarforster Weihnachtsmarkt um 11 Uhr. Den ersten Programmpunkt gestaltet die Gesangsgruppe “Kleine Künstler” der Grundschule um 11.30 Uhr. Um 12.30 Uhr ist der erste Besuch des Nikolaus vorgesehen, weitere Besuche sollen um 15.15 Uhr und um 17.45 Uhr folgen.

Erneut dabei ist das Jugendorchester des Musikvereins Tarforst. Die jungen Musiker spielen um 13.30 Uhr auf. Auch die Kita aus Alt-Tarforst macht mit, die Kleinen sind mit Gesang und Musik um 14.30 Uhr zu erleben.

An die Adresse der Jugend richtet sich der Auftritt der Formation “Daddy’s Treat” um 16 Uhr; um 17.15 Uhr tritt “Chor-Courage” aus Tarforst auf und um 18 Uhr konzertiert die Musikgruppe “Holy Blowers”. (flo/tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.