Wie kann Integration gelingen?

TRIER. “Café Waldluft” erzählt die Geschichte eines urbayerischen Berg-Hotels, das jetzt außer Touristen auch Flüchtlinge beherbergt. Der Film wird im Agendakino am Montag, 4. Dezember, 19.30 Uhr, im Filmtheater Broadway, Paulinstr. 18 in Trier, gezeigt.

Der preisgekrönte Film beobachtet auf sehr pointierte Weise den Umgang von Einheimischen mit Geflüchteten und lässt diese in Interviews über ihre Probleme, Sorgen und Erlebnisse berichten. Das ist weniger konfliktbeladen, als man erwarten würde. Vielmehr zeigt der Dokumentarfilm in interessanten Begegnungen, wie gelungene Integration im Kleinen beginnt. Ein moderner Heimatfilm im besten Sinne.

Die Filmpaten Amnesty Interational Gruppe Trier, Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier, Verein Für ein buntes Trier gemeinsam gegen Rechts und Multikulturelles Zentrum Trier stellen sich im Nachgespräch Fragen und bieten die Diskussion an.

Eintritt: sieben Euro, ermäßigt sechs Euro.

Veranstalter sind die Lokale Agenda Trier in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und den Filmpaten. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.