Wenn es eng, ganz eng wird in der Küche...

TRIER. Alles hat irgendwann ein Ende. Auch die Trierer Küchenparty, die seit 25 Jahren zugunsten der Aktion Trierer Kinder im Mercure Hotel Porta Nigra stattfindet. Jahr für Jahr stellten sich je zehn Spitzen-Gastronomen und Top-Weingüter in den Dienst an der guten Sache. Denn von den 150 Euro, die jeder Mehr

Glänzende Neuinszenierung von Romeo und Julia

TRIER. "Ich werde jeden loben, der mich lobt“, hat William Shakespeare einmal gesagt. Und gelobt hätte er sicherlich das Theater Trier, wenn er am Samstag in den Genuss gekommen wäre, dessen Premiere seiner Tragödie "Romeo und Julia" mitzuerleben. Denn da ist eine Inszenierung gelungen, die den Geist des großen Mehr

Mehr als 50 Flüchtlinge ins Studium gebracht

TRIER. Die Universität Trier hilft mit einem ganz besonderen Programm jungen Menschen aus Krisenregionen, ihren Weg zu finden – in den Hörsaal oder auch in eine Ausbildung. Abdulkader Alshehabi ist etwas flau im Magen. Gerade hat er eine mehrstündige Sprachprüfung hinter sich gebracht. Besteht er sie, könnte er schon in Mehr

Trier startet am Karfreitag in die Wandersaison

TRIER. Seit acht Jahren ist die Osterwanderung fester Bestandteil des Trierer Wanderkalenders. Mit ihr eröffnet die Trier Tourismus und Marketing GmbH offiziell die diesjährige Wandersaison – und das auf einer völlig neuen Wanderstrecke. Am Freitag, 19. April, geht es ab 10 Uhr auf den Moselhöhenweg zum Roscheider Hof. In Mehr

Wie Feinde im antiken Ägypten behandelt wurden

TRIER. Der Nachwuchswissenschaftler Uroš Matić erhält an der Universität Trier den Philippika-Preis für seine herausragende altertumswissenschaftliche Dissertation. Am 12. April wird Uroš Matić in einem öffentlichen Festakt an der Universität Trier der Philippika-Preis des Harrassowitz-Verlages verliehen. Der Nachwuchswissenschaftler hat in seiner Doktorarbeit an der Universität Münster den Umgang mit Feinden Mehr

Wenn es eng, ganz eng wird in der Küche…

Die ersten Gäste treffen in der Küche ein. Dort wird es langsam ziemlich eng… Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Alles hat irgendwann ein Ende. Auch die Trierer Küchenparty, die seit 25 Jahren zugunsten der Aktion Trierer Kinder im Mercure Hotel Porta Nigra stattfindet. Jahr für Jahr stellten sich je zehn Spitzen-Gastronomen und Top-Weingüter in den Dienst an der guten Sache. Denn von den 150 Euro, die jeder Gast an diesem Abend für den Eintritt zahlte, ging lediglich das Geld für den Wareneinsatz ab. Ihre Arbeitsleistung und das restliche Geld kam bei jeder Veranstaltung dem sozialen Zweck zugute.

Für den reporter hat Rolf Lorig in die Töpfe geschaut Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mit kostenloser Weiterbildung das Ehrenamt stärken

Sie wollen mit kostenlosen Weiterbildungen den Handwerker-Nachwuchs zur verstärkten Übernahme von handwerklichen Ehrenämtern motivieren: Kai Leonhardt, Christian Neuenfeldt, Rudi Müller, Dirk Kleist und Olaf Fackler. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Der Blick in die Gesellschaft zeigt: Jeder Dritte engagiert sich über ein Ehrenamt. Aber: immer mehr freiwillige Helfer fühlen sich durch die zunehmende Professionalisierung der Tätigkeit überfordert. Dem will die Handwerkskammer Trier (HwK) nun aktiv begegnen und hat ihre Akademie in enger Zusammenarbeit mit den Kreishandwerkerschaften auch für die Bedürfnisse des Ehrenamts im Handwerk geöffnet. Mit kostenlosen Angeboten für diese Klientel. Womit man sich als Trendsetter hervortut: Im gesamten Bundegebiet gibt es nur sechs bis acht Handwerkskammern, die ihren ehrenamtlich Tätigen ein solches Angebot unterbreiten, weiß Akademieleiter Christian Neuenfeldt nicht ohne Stolz. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Glänzende Neuinszenierung von Romeo und Julia

Das Ende einer großen Liebe: Romeo und Julia sind auf weißen Podesten aufgebahrt wie auf Altären. Fotos: Marco Piecuch

TRIER. “Ich werde jeden loben, der mich lobt“, hat William Shakespeare einmal gesagt. Und gelobt hätte er sicherlich das Theater Trier, wenn er am Samstag in den Genuss gekommen wäre, dessen Premiere seiner Tragödie “Romeo und Julia” mitzuerleben. Denn da ist eine Inszenierung gelungen, die den Geist des großen Dramatikers besonders wertschätzt und greifbar macht, indem sie Werktreue mit moderner Übersetzung verbindet. Hinter diesem Kunstgriff steht ein schlüssiges und bis ins Detail konsequent durchgehaltenes Konzept des britischen Regisseurs Ryan McBride.

Für den reporter besuchte Anke Emmerling die Premiere Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Globus: Gutachten des Handelsverbandes stimmt so nicht

Seit der Umfirmierung von Hela auf Globus ist das Logo des saarländischen Unternehmens auch in Trier vertreten. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Unter der Überschrift “Handel im Wandel – Globus-Ansiedlung in Trier?“ lädt die CDU Trier am Montag, 25. März, um 19.30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ins Kasino am Kornmarkt ein. Ging es beim ersten Gespräch im August 2018 noch um potenzielle Chancen und Risiken einer Ansiedlung des Globus-Warenhauses in der Eurener Flur, will nun Professor Bernhard Swoboda, der bereits Teilnehmer der ersten Podiumsdiskussion war, in einem Impulsvortrag die wesentlichen Aussagen der vorliegenden Gutachten gegenüberstellen und erläutern. Ein Vertreter von Globus  wird nicht dabei sein. Das saarländische Unternehmen begründet das unter anderem mit der sehr kurzfristig eingegangenen Einladung zum Gespräch. Für Gesprächsstoff wird dabei sicherlich die aktuelle Stellungnahme der Saarländer sorgen, die sich auf eine Stellungnahme der CIMA Beratung + Management GmbH stützt. Diese ist zu dem Schluss gekommen, dass das Gegengutachten des Handelsverbandes das Einzugsgebiet von Globus in Trier deutlich zu klein fasst. Für Globus sei dieser Aspekt jedoch von zentraler Bedeutung, da in der Folge “Umsatzanteile, die Globus verstärkt aus dem Trierer Umland und Luxemburg generieren wird, zu niedrig eingeschätzt werden und die daraus resultierenden Umverteilungsquoten gegenüber dem Bestand in der Stadt Trier höher ausfallen, als es tatsächlich der Fall sein wird”, so eine Unternehmenssprecherin. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mehr als 50 Flüchtlinge ins Studium gebracht

Mehr als 150 junge Menschen wurden bislang im Vorbereitungskurs “Fit fürs Studium“ von der Universität Trier betreut. Fotos: Sheila Dolman

TRIER. Die Universität Trier hilft mit einem ganz besonderen Programm jungen Menschen aus Krisenregionen, ihren Weg zu finden – in den Hörsaal oder auch in eine Ausbildung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ausbildungsstart für 14 neue Brandmeister

“Wir sind die Neuen!” Zusammen mit Dezernent Thomas Schmitt (3. von rechts) und den Abteilungsleitern der Berufsfeuerwehr stellen sich die neuen Brandmeister dem Fotografen. Foto: Stadtpresseamt

TRIER. Verstärkung für die Trierer Berufsfeuerwehr: Im Stabsraum der Wehr am Barbaraufer begrüßte Beigeordneter Thomas Schmitt zusammen mit den Abteilungsleitern der Berufsfeuerwehr 14 neue Brandmeister. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Kampagne wirbt für Respekt gegenüber Einsatzkräften

Szene aus dem Video #IMMERDA. Foto: Innenministerium Rheinland-Pfalz

MAINZ/TRIER. Mit einer gemeinsamen Kampagne möchten Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr in Rheinland-Pfalz für Respekt gegenüber den Einsatzkräften werben und der Öffentlichkeit bewusst machen, dass sie immer für die Bürgerinnen und Bürger da sind. Daher der Titel der Kampagne, die vor allem auf eine Verbreitung über die sozialen Medien ausgerichtet ist: #IMMERDA (Hashtag IMMERDA). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Umweltministerin Höfken besucht SWT-Wasserwerk

SWT-Wasserwerksleiter Christian Girndt zeigt Umweltministerin Ulrike Höfken und weiteren Gästen die moderne Aufbereitungsanlage in Irsch. Foto: SWT

TRIER. Der internationale Weltwassertag, der jedes Jahr am 22. März stattfindet, steht 2019 unter dem Leitthema “Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle”. Was das aus Sicht der Landesregierung bedeutet erläuterte Umweltministerin Ulrike Höfken am Freitag bei einem Besuch im Wasserwerk Trier Irsch, eine der modernsten Aufbereitungsanlagen im Land. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 251 252   Weiter »