1500. Geburt im Klinikum Mutterhaus-Mitte

Die glücklichen Eltern Lisa Fiedler und Markus Korb mit ihrem Sohn Jonas freuen sich über die herzlichen Glückwünsche des Teams der Geburtshilfe: Assistenzärztin Karen Marie Koch, Hebamme Anna Koltes und Chefarzt Wolfgang Günther (v.l.n.r.). Foto: Stefanie Radtke

TRIER. Der kleine Jonas Korb erblickte am 29. November das Licht der Welt: Mit 3230 Gramm und stolzen 55 Zentimetern Länge kann der gesunde Junge schon bald zusammen mit seiner Mutter Lisa Fiedler und seinem Vater Markus Korb nach Haus entlassen werden. In Weiskirchen, dem Wohnort der jungen Familie, ist bereits alles vorbereitet. Für das Ehepaar ist Jonas das erste Kind. Zur Geburt beglückwünschte auch Chefarzt Wolfgang Günther die frischgebackene Familie und berichtet über die Geburtshilfe im Klinikum Mutterhaus: “Die Geburtenzahl bewegt sich nach dem starken Anstieg der letzten Jahre damit auch dieses Jahr wieder auf einem sehr hohen Niveau. Gemeinsam mit unserem Standort Ehrang werden im Mutterhaus jährlich zirka 2.500 Geburten betreut.”

Neben normalen Geburten werden am Standort Mitte auch sogenannte Risikoschwangerschaften und -geburten betreut. Mit dem Status eines Perinatalzentrums Level 1 ist das Klinikum Mitte dafür bestens ausgestattet und die erste Adresse in der gesamten Region. Für die besondere Betreuung der Neugeborenen steht hier neben einer Kinderintensivstation eine Frühchenstation zur Verfügung. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.