24 Stunden – Durch Tag und Nacht in St. Gangolf

24 Stunden Programm - in St. Gangolf.

24 Stunden Programm – in St. Gangolf.

TRIER. 24 Stunden lang bietet die Marktkirche St. Gangolf in Trier durchgehend Zeit für Stille, Gebet, In-Sich-Gehen, Ausspannen vom Alltag, für Gottesdienst, Bibelauslegung, Pilgern und Musik. “24 Stunden für Gott” ist die Zeit von Freitag, 13. März ab 18 Uhr bis Samstag, 14. März überschrieben. Das Programm wird angeboten von den Geistlichen Gemeinschaften im Bistum Trier in Kooperation mit dem Dekanat Trier.

Die Idee für die Veranstaltung, die zum ersten Mal im Bistum Trier stattfindet, geht zurück auf eine Anregung Papst Franziskus. Er hatte im letzen Jahr vorgeschlagen, sich einen Tag und eine Nacht zu reservieren, um Zeit zu haben für Gott. “Wir wollten dies auch im Bistum Trier aufgreifen und fruchtbar machen”, erklärt Monsignore Helmut Gammel, Bischöflicher Beauftragter der Geistlichen Gemeinschaften. “Und wir wollten ein konkretes Angebot machen.”

So beginnen die 24 Stunden mit einem Gottesdienst um 18 Uhr. Es folgt ein vielfältiges Programm, immer gestaltet von einer geistlichen Gemeinschaft, von Orden, dem Dekanat oder der Jugendabteilung. So gibt es etwa ab 22 Uhr einen Pilgerweg der Jugend von St. Augustinus, der mit einem Gottesdienst in St. Gangolf endet. Am Samstag von 10.30 Uhr bis elf Uhr findet ein internationales Friedensgebet statt. “Denn nichts ist so gefährdet wie der Frieden in unserer Welt”, erklärt Gammel. Zu dem Gebet sind auch Vertreter verschiedener Nationen eingeladen. Am Samstag von 15 bis 16 Uhr gibt es zudem einen Segnungsgottesdienst für Familien. Durchgehend gibt es Beicht- und Gesprächsgelegenheiten, Möglichkeiten zur Eucharistischen Anbetung, Stundengebet und Zeit der Stille. Den Abschluss finden die 24 Stunden in einer Vesper, die am Samstag um 17 Uhr beginnt.

“Zeit für dich” ist die Veranstaltung auch überschrieben. Das könne sowohl verstanden werden als “Zeit für Gott”, als auch für einen selbst, erklärt Gammel. Wobei sich dies häufig bedinge. “Wenn ich Zeit für mich habe, werde ich merken, dass ich Zeit für Gott habe”, sagt Gammel. Und umgekehrt. Alle Interessierten sind eingeladen, sich die Zeit zu nehmen – zwischendurch für ein paar Minuten, für eine oder auch mehrere Stunden.

Weitere Informationen gibt es bei Monsignore Helmut Gammel, Telefon 0651-4361953, E-Mail: helmutgammel@yahoo.de.

Programmübersicht

Freitag: 18 Uhr: Eröffnung mit Heiliger Messe; 19.30 Uhr Gebet der liebenden Aufmerksamkeit; 20 Uhr Versöhnungsfeier; 22 Uhr: Bibliolog; 22 Uhr: Pilgerweg der Jugend von St. Augustinus Trier; 23.30 Uhr: Komplet; 24 Uhr: Zeit der Jugend.
Samstag: 6 Uhr: Lesehore; 7 Uhr: Laudes; 9 Uhr: Terz; 9.30 Uhr: Gebet der liebenden Aufmerksamkeit; 10 Uhr: Bibliolog; 10.30 Uhr: Internationales Friedensgebet; 11 Uhr: Bibelteilen; 11.30 Uhr: Sext; 12 Uhr: Heilige Messe; 13 Uhr: Beten mit der Bibel; 14 Uhr: Non; 15 Uhr: Segnungsgottesdienst für Familien; 17 Uhr: Vesper zum Abschluss. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.