Alkohol? Weniger ist besser!

TRIER. Millionen Menschen in Deutschland trinken regelmäßig zu viel Alkohol – und riskieren damit gesundheitliche Schäden bis hin zu Krebs. Im Rahmen der Aktionswoche Alkohol 2017 findet am 18. Mai im Trierer Brüderkrankenhaus ein Informationstag statt. Das Angebot richtet sich an Betroffene, Angehörige und interessierte Bürger.

Alkohol ist ein Zellgift, das Organe schädigt – allen voran Leber und Bauchspeicheldrüse, aber auch Magen und Darm. Der übermäßige Konsum von Alkohol gilt als mitverantwortlich für über 200 Krankheiten und zählt zu den “Top Ten“ der Stoffe, die Krebs auslösen. Anlass genug, den eigenen Alkoholkonsum oder den nahestehender Menschen kritisch zu hinterfragen und bei Bedarf Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Das Patienten-Informationszentrum (PIZ) des Brüderkrankenhauses lädt in Kooperation mit der Suchtberatung des Caritasverbandes Trier e.V. sowie der Mitarbeitervertretung (MAV) des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier interessierte und betroffene Menschen ein. In der Eingangshalle des Krankenhauses wird vom 11 bis 16 Uhr ein breites Spektrum an Informationen angeboten, außerdem besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch.

Weitere Informationen gibt es beim PIZ (Telefon: 0651 – 208-1520, PIZ@bk-trier.de) (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.