Arena: 7000 Fans feierten Bonez MC & RAF Camora

Zum ersten Mal überreichen Wolfgang Esser (2. von links) und Arnd Landwehr (2. von rechts) zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Kristin Schon den neu eingeführten Sold-Out-Award an Oliver Thome (rechts, Geschäftsführer Popp Concerts) und Kai Jorzyk (Projektleitung Popp Concerts). Foto: Vincenzo Sarnelli

TRIER. 7000 Zuschauer feierten am Freitagabend eine große Party. Die Rapper Bonez MC & RAF Camora gaben sich, zusammen mit Teilen der 187 Straßenbanden-Crew, die Ehre in der Arena Trier und zeigten eine atemberaubende Show vor ausverkauftem Haus.

Veranstaltet wurde das Konzert vom örtlichen Konzertveranstalter Popp Concerts rund um Geschäftsführer Oliver Thome. Und die trafen mit der Buchung des Hip-Hop-Duos, das mit dem Album “Palmen aus Plastik 2” Platz eins der deutschen Albumcharts erreichte, offenbar einen kulturellen Nerv der Region. Denn schon Wochen vor dem eigentlichen Event war das Konzert restlos ausverkauft. 7000 Zuschauer feierten am Freitag dann die atemberaubende Show ihrer Helden auf der Bühne in der Arena Trier.

Die MVG Trier, Betreibergesellschaft der Arena, der Europahalle und des Messeparks, nahm das große Event zum Anlass, um zum ersten Mal den neu ins Leben gerufenen Sold-Out-Award zu überreichen. Damit zeichnet das Unternehmen Produktionen, Veranstalter und Künstler aus, die es schaffen, die Hallen der MVG bis auf den letzten Platz zu füllen. Beim Konzert von Bonez MC & RAF Camora nahmen Popp Concerts Geschäftsführer Oliver Thome und Projektleiter Kai Jorzyk den Award von den beiden MVG-Geschäftsführern Wolfgang Esser und Arnd Landwehr entgegen.

“Wir wollen mit dieser Auszeichnung die kulturelle Bereicherung der Stadt in den Fokus rücken. Wir sind froh, dass wir in Trier so vielfältige Künstler in unseren Hallen begrüßen dürfen, die es schaffen, die Massen zu begeistern und eine der größten Hallen der Region auszuverkaufen. Es ist gleichzeitig aber auch eine Anerkennung der Arbeit der Veranstalter, die es immer wieder schaffen, nationale und internationale Größen nach Trier zu locken, die für tolle und sehenswerte Events sorgen”, erklärt Geschäftsführer Arnd Landwehr am Rande der Verleihung.

Der Sold-Out-Award soll in Zukunft eine feste Institution in den drei Hallen werden, die unter der Verwaltung der MVG Trier stehen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.