Ausstellung zum Städtepartnerschaftsjubiläum mit Metz

TRIER. In der Feierstunde in Metz wurde im Oktober 1957 die Städtepartnerschaft mit Trier besiegelt. Gut 60 Jahre nach diesem Gründungsakt wird nun in einer Ausstellung ab Freitag, 16. Februar, im Palais Walderdorff das Jubiläum gewürdigt. Sie zeigt die Geschichte der Partnerschaft anhand von historischen Dokumenten aus dem Stadtarchiv. Außerdem geht es um die insgesamt rund 2000-jährige Geschichte beider Städte, die manches Schicksal geteilt, teilweise aber auch eine ganz unterschiedliche Entwicklung genommen haben.

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 16. Februar, 17 Uhr, hält der Historiker Professor Frank Hirschmann einen Vortrag. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg und hat im Trierer Stadtmuseum schon mehrere Ausstellungen konzipiert. Vorher spricht Oberbürgermeister Wolfram Leibe ein Grußwort. Das Rahmenprogramm der Ausstellungseröffnung gestaltet die städtische Karl-Berg-Musikschule. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.