Rolf Lorig

Steff Becker – ein Mann mit vielen Qualitäten

Abwechslungsreich und spannend wie seine Lieder sind auch die Bilder von Steff Becker. Fotos: Rolf Lorig

TRIER/ORENHOFEN. Den Sänger und Musiker Steff Becker kennt hierzulande jeder. Mit seiner wandlungsfähigen Stimme zieht er die Menschen in seinen Bann. Doch wer kennt den Maler Steff Becker? Rolf Lorig hat das musikalische Schwergewicht in seinem Atelier in der Eifel besucht. Und dabei einen Künstler entdeckt, der auch im Umgang mit Farbe und Leinwand zu begeistern weiß. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Bauen, modernisieren, erneuern – die ÖKO 2019 hilft

Kammerpräsident Rudi Müller freut sich über das große Interesse an der ÖKO 2019. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Seit Freitag, 14 Uhr, hat die “ÖKO 2019” ihre Tore geöffnet. Die größte Trierer Verbrauchermesse, ausgerichtet von der Handwerkskammer (HwK) Trier, erfreut sich einer ständig wachsenden Beliebtheit bei den Menschen in der Großregion. “Wir hatten bereits in den ersten Stunden des Nachmittags schon so viele Besucher wie nie zuvor”, sagte ein Aussteller begeistert dem reporter. Die ÖKO 2019 informiert noch bis einschließlich Sonntag die Besucher über die modernsten technischen Möglichkeiten rund um das energiesparende Bauen und Modernisieren.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

MINT-Berufe hautnah erleben

TRIER. Die Agentur für Arbeit Trier hat im Januar 2019 gemeinsam mit regionalen Betrieben die Veranstaltungsreihe “Mädchen mit MINTeresse“ ins Leben gerufen. Ziel dieser Berufsorientierungskampagne ist es, jungen Frauen bei Unternehmen vor Ort Einblicke in MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu ermöglichen. Bei Interesse an einer Ausbildung können darüber hinaus unkompliziert erste Kontakte zu den Betrieben vermittelt werden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Leichtigkeit, Dramatik und Theatralik zum Geburtstag

Gut 200 Mitwirkende zählt das Collegium Musicum, das in der früheren Abteikirche St. Maximin dem Freundeskreis der Universität Trier zum 50. Geburtstag gratuliert. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Der Freundeskreis der Trierer Universität hat Geburtstag, er wird 50 Jahre alt. Einer der ersten Gratulanten war am Wochenende das Collegium Musicum, die musikalische Visitenkarte der Trierer Universität. Chor und Orchester hatten eigens aus diesem Anlass zu einem Abend mit den großen italienischen Komponisten Rossini, Puccini, Verdi und Mascagni in die frühere Abteikirche St. Maximin eingeladen. Eine Einladung, die den erhofften Anklang fand. Denn neben 850 Sitzplätzen wurden noch rund 150 Stehplätze verkauft. Für den reporter war Rolf Lorig unter den gut 1000 Konzertbesuchern. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Das kollektive Gedächtnis der Stadt Trier ist sehr krank

Versteckt sich scheinbar schamhaft hinter einem Schleier: das Exhaus, das ganzen Generationen ein Zuhause war. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wenn’s kommt, dann kommt es knüppeldicke: Ab sofort finden im Exhaus keine Veranstaltungen mehr statt. Zudem werden dort auch alle Arbeitsplätze geräumt und in noch zu suchende externe Räumlichkeiten verlagert. Grund: Bei den laufenden Sanierungsarbeiten wurden derart große Schäden im Holz, das sich durch das gesamte Bauwerk zieht, ausgemacht, dass Bau- und Sozialdezernat nun auf Empfehlung des Statikers gemeinsam die Notbremse gezogen haben. Das Exhaus wird bis zu sechs Jahre geschlossen bleiben. Wie groß die Schäden sind, wie teuer die Instandsetzung kommt, das soll ein Generalsanierungsplan klären, der jetzt in Auftrag gegeben wird.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

“Wer in die Notaufnahme kommt, hat ein Anliegen”

Nicht selten muss ein chirurgisches Team die Patienten aus der Notaufnahme übernehmen. Foto: skeeze

TRIER. Ein Ort der Ruhe ist die Notaufnahme im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder beileibe nicht. Wer hierher kommt, findet immer Gesellschaft. Im vergangenen Jahr waren das 33.000 Menschen, die hier auf eine rasche Hilfe hofften. Keine ungewöhnliche Situation. Überall in Deutschland das gleiche Bild. Von den Zuständen in den Notaufnahmen seien viele genervt, schrieb der Spiegel im Juni des vergangenen Jahres. Der Beitrag berichtet, “dass Patienten mit Lappalien die Notaufnahmen verstopfen” und zitiert eine Krankenschwester: “Jeder sieht sich selbst als Notfall.” Ist das tatsächlich so? Für den reporter hat sich Rolf Lorig mit Leitenden Ärzten und dem kaufmännischen Direktor des Brüderkrankenhauses unterhalten, das nach der aktuellen “Focus-Gesundheit-Klinikliste 2018“ zu den 100 besten Krankenhäusern und Kliniken in Deutschland gehört. Und auch bei der Kassenärztlichen Vereinigung sowie bei der Landes- und Bundespolitik nachgefragt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Musik und Comedy – immer beste Unterhaltung

Spätestens seit seiner Sendung “extra 3” ist Christian Ehring einem breiten Publikum bestens bekannt. Foto: Veranstalter

ECHTERNACH. Musik und Comedy bestimmen das Programm im Trifolion noch bis zum 10. Februar. Wer sich die Show “Don’t stop the music – The evoution of dance” anschauen wollte, aber noch keine Ticktets hat, hat im wahrsten Sinne des Wortes zu lange gewartet. Denn diese Show ist ausverkauft! Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Weiße Pracht in Triers guter Stube

Der Hauptmarkt am frühen Mittwochmorgen. Foto: Barbara Lorig

TRIER. Jetzt ist der Winter doch noch in Trier angekommen. Wer am heutigen Morgen zur Arbeit fuhr, tat gut daran, vorsichtig unterwegs zu sein. Denn bis in die tiefen Lagen gab es die ersten Schneeflocken des Jahres. Während man in der Innenstadt noch mit einer eher wässrigen, leichten Schneeschicht vorlieb nehmen muste, machte es in der Eifel schon wesentlich kräftiger runter. Wegen verschneiter und nicht geräumter Wege sagte ein Reisebus-Unternehmen hier die Fahrten einzelner Linien ganz ab. Auch die Schul- und Kindergartenbusfahrten waren noch um sieben Uhr infrage gestellt. Doch dieses Problem dürfte bereits wieder der Vergangenheit angehören. Unsere Leserin Barbara Lorig hat uns diese Aufnahme zur Verfügung gestellt, die sie am heutigen Morgen gege 6.40 Uhr auf dem Hauptmarkt aufgenommen hat. Folgt man der Wetterprognose, könnte im Laufe des heutigen und morgigen Tages da noch einiges an Schnee dazukommen. (-flo-)

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 238 239   Weiter »