Rolf Lorig, Autor auf Trier Reporter

Von Blüten, Rosen und Bienenprodukten

Da wird also der Honig produziert – die zweijährige Emma Marx aus Krettnach, hier mit ihrer Mutter Vineta, schaut genau auf den von Imker Albert Walter zeigten Rahmen und die darauf sitzenden Bienen. Fotos: Rolf Lorig

KONZ. Woher kommt der Begriff “bienenfleißig”? Das veranschaulichten am Sonntag im Freilichtmuseum Roscheider Hof Imker des Imkervereins 1907 Konz. Und auch die Arbeitsgrundlage für leckeren Honig und Wachsprodukte, eine Vielfalt von Feld- und Wiesenpflanzen, konnten die Besucher zeitgleich unter die Lupe nehmen. Logisch, dass dabei auch die Königin der Blumen, die Rose, unter einer starken und genauen Beobachtung stand. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Männer” rocken bei Rotary Trier-Porta für den Kletterturm

Beim Benefizkonzert des rotary Clubs Trier-Porta heizten die “Männer” den Gästen des Abends gehörig ein. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es war ein Abend, wie er besser nicht hätte sein können: Etwa 250 Gäste waren am Samstagabend bei Sonnenschein und 22 Grad Celsius der Einladung des Rotary Clubs Trier-Porta gefolgt und zum Benefiz-Rockkonzert der “Männer” in den Brunnenhof gekommen. Wobei der Begriff Rockkonzert möglicherweise das Geschehen nicht richtig umschreibt, schließlich bot das Quintett seinem Publikum neben hartem Rock auch herrliche sanfte Balladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein “Nein, danke!” zum Straßenausbau

Die Eltzstraße ist eine Durchgangsstraße – doch zahlen sollen alleine die hier lebenden Anwohner. Das empfinden diese als Ungerechtigkeit und fordern wie auch andere Bürger in betroffenen Stadtteilen die Abschaffung der Straßenausbaubeteiligung. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Dass die Anlieger beim Ausbau von Straßen finanziell beteiligt werden, das regelt ein Gesetz, das noch aus Kaisers Zeiten stammt. Ein Gesetz, das heute so nicht mehr in die Zeit passt, befinden die Anwohner der Eltzstraße in Pfalzel. Was nicht verwundert, schließlich sollen sich 48 Anwohner zur Hälfte an den geschätzten Gesamtkosten von rund 2,5 Mio. Euro beteiligen. Und das können, je nach Grundstückgröße, im vorliegenden Fall zwischen zehn bis deutlich mehr als 300.000 Euro sein. Am 22. Mai hatte sich Baudezernent Andreas Ludwig bei einer emotionsgeladenen Bürgerversammlung den Anwohnern gestellt. Am Dienstagabend, 11. Juni, war er erneut in Pfalzel vor Ort. Den Frust der Anlieger konnte er aber nicht besänftigen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Politik 2 Kommentare

Renan Demirkan: “Bücher sind geistige Nahrung”

Als gelernte Schauspielerin setzt Renan Demirkan bei ihren Lesungen auch gezielt Gestik und Mimik ein. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wenn es um kulturelle Veranstaltungen geht, blickt manche Stadt neidvoll auf das reiche Angebot der Mosel-Kulturhauptstadt. Ein Baustein davon ist “StadtLesen”, das Lesefestival unter freiem Himmel. Am gestrigen Donnerstag hatte das Team von Sebastian Mettler zum sechsten Mal in Folge den Domfreihof mit mehr als 3.000 Büchern aus dem aktuellen Verlagsprogramm und gemütlichen Sitzgelegenheiten in eine Freiluft-Bibliothek verwandelt. Doch zum Auftakt der Veranstaltung spielte Wettergott Petrus erstmals nicht mit, weshalb die Lesung der Selbsthilfegruppe Wortsalat und die der Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan, die einen Tag zuvor ihren 64. Geburtstag gefeiert hatte, in den Mehrzweckraum des Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier verlegt werden musste.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 1 Kommentar

Die “Männer”, der Brunnenhof und der Rotary Club

Fünf Musiker, fünf Unterhaltungsspezialisten, das ist die Trierer Formation “Männer”. Foto: Roman Kasselmann

TRIER. Die Reihe der “Local Heroes”-Konzerte, zu der der Rotary Club Trier-Porta Jahr um Jahr in den Brunnenhof einlädt, geht am Samstag, 15. Juni, in eine neue Runde. Chef-Organisator Karl Schardon hat für das diesjährige Konzert die Trierer Formation “Männer” eingeladen. Dass dieser Abend wie die Konzerte in den zurückliegenden Jahren den Gästen in besonderes Erinnerung bleiben wird, dafür wollen die “Männer” mit ihrer Musik und ihrer Show Sorge tragen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die Eltzstraße, ihre Anwohner und die Kosten

Die Abschaffung der Straßenausbau-Anliegerbeiträge hat der Landtag zwar abgeleht, doch das Thema ist damit noch lange nicht durch und stößt auf ein zunehmendes Interesse, weshalb der SWR diese Sitzung auch mit einem Kamerateam verfolgte. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es war eine merkwürdige Mischung aus Wut, Enttäuschung und Resignation, die am Mittwochabend die Stimmung im alten Pfalzeler Amtshaus kennzeichnete. Thema war der geplante Ausbau der Eltzstraße, der im Juni beginnen soll. Die Stadtverwaltung hatte die Pfalzeler Bürger eingeladen, um über den aktuellen Stand zu informieren. Das Problem: Der Ausbau der Straße war den Bürgern schon Jahre zuvor versprochen worden. Durch die Verschiebung von Prioritäten hatten die Pfalzeler aber immer wieder das Nachsehen. Jetzt soll der Ausbau zwar starten – aber die Kosten sind enorm gestiegen und damit auch der zu zahlende Anteil der Anwohner. Einige fürchten nun um ihre Existenz.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 2 Kommentare

Steff Becker zu Gast in der SWR-Landesschau

TRIER. Anlässlich der Eröffnung des Kultursommers gibt der Trierer Künstler Steff Becker am 15. Juni in Speicher ein Konzert und stellt zu diesem Anlass dort auch einige seiner Bilder aus. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Anwohner der Eltzstraße fürchten um ihre Existenz

Der Begriff “Flickwerk” kennzeichnet den Zustand der Eltzstraße in Pfalzel nur unzureichend. 48 Anlieger sollen jetzt für die Erneuerung der Straße mit in die Pflicht genommen werden. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Im Stadtteil Pfalzel gehen die Wogen mal wieder hoch. Grund ist dieses Mal der Ausbau der Eltzstraße. Diese dient als Durchgangsstraße, jedoch auch als wege- und verkehrsmäßige Erschließungsstraße für die angrenzenden Grundstücke. Die Anwohner sollen nun an den Kosten – die geplanten Baukosten belaufen sich nach Auskunft der Stadt zurzeit auf zirka 2,454 Millionen Euro − anteilig beteiligt werden. Die sehen darin eine “schreiende Ungerechtigkeit”, fürchten um ihre Existenz und wollen das nicht so ohne weiteres hinnehmen. Am heutigen Abend, 22. Mai, will sich Baudezernent Andreas Ludwig um 19.30 Uhr im Amtshaus in der Residenzstraße den Anwohnern stellen. Der reporter hat in dieser Sache auf Bitten von betroffenen Bürgern hin schon mal recherchiert. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 1 Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 249 250   Weiter »