Rolf Lorig, Autor auf Trier Reporter - Seite 2 von 250

Die Angst vor dem, was wir selbst geschaffen

Im Dialog mit seinem Schriftstellerkollegen Manfred Osten (links) warnt Rüdiger Safranski vor der Verteufelung der Digitalität, rät aber zum bewussten und maßvollen Umgang mit dieser Technik. Fotos: Rolf Lorig

ECHTERNACH. Einmal mehr ging es im Trifolion um das Thema “Freiheit”. Im Gespräch mit dem Kulturhistoriker und Schriftsteller Manfred Osten dachte der Philosoph Rüdiger Safranski über die Frage nach, ob angesichts von immer gläsern werdenden Menschen die Freiheit der Selbstbestimmung noch gegeben ist. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Kletterspaß und “Wasser Marsch!“

Gemeinsam mit den Kita-Kinder freuten sich Mitglieder des Ortsbeirates Trier-Nord, Erzieher und Leitung der Kita St. Martin sowie der stellvertretende Hausobere des Brüderkrankenhauses Trier über Kletterburg und Wassermatschanlage. Foto: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier

TRIER. Über farbige Seile, ein Holzbrett mit Einkerbungen oder Holzsprossen – hinauf auf die neue “Kletterburg“ und deren bewegliche Brücke führen mehrere kletterreiche Wege. Die neue Spielanlage der Kindertagesstätte St. Martin, die sich seit 2011 in Trägerschaft der BBT-Gruppe (Barmherzige Brüder Trier) befindet, wurde jetzt offiziell eröffnet. Auch eine Wassermatschanlage findet sich nun auf dem Außengelände der Kita. Realisiert werden konnten Kletterburg und Wassermatschanlage durch eine Spende des Ortsbeirates Trier-Nord in Höhe von 15.500 Euro. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mit pfiffigen Ideen beim Startup-Camp die Jury überzeugt

Jeweils fünf Minuten hatten die einzelnen Gründer Zeit, ihre Geschäftsidee sowie die damit verbundenen Chancen und Möglichkeiten, der Jury vorzustellen. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. “Pitche deine Idee, finde Teampartner und entwickle zusammen mit erfahrenen Mentoren ein Geschäftsmodell.” Mit dieser Aufforderung hatten die Forschungsstelle Mittelstand der Universität Trier zusammen mit dem Gründungsbüro der beiden Hochschulen, der Wirtschaftsförderung der Stadt Trier und dem Land Rheinland-Pfalz alle potenziellen Neugründer zu einem zweitägigen Startup-Camp auf das Gelände des Digital Hub in der Eurener Straße eingeladen. Es war die zweite Veranstaltung dieser Art. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Das Jugend-Parlament und die Stadtbibliothek

Sie wollten Jugendliche für Bücher begeistern: Mitglieder des Jugendparlaments, der Geschäftsstelle und der Stadtbibliothek. Foto: Rolf Lorig

TRIER. “Die Bibliothek muss zur vertrauten Umgebung werden”, forderte die Soziologin Ute Krauß-Leichert in einem Gespräch mit dem Goethe-Institut, bei dem es um die Leseförderung in Bibliotheken ging. Einen Standpunkt, den auch das Jugendparlament der Stadt Trier teilt. Deshalb hatten die jungen Leute am Freitag zu einem “Lese-Event für Jugendliche” in die Stadtbibliothek Palais Walderdorff eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein Rundum-Angebot bis hin zum Bewerbungsfoto

Bei über 70 Ausbildungsbetrieben können auf der “Future” nahezu alle Ausbildungswünsche erfüllt werden. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Ausbildungsberufe gibt es viele – aber welcher ist der richtige für mich? Eine Frage, die sich Jahr für Jahr Jugendliche aufs Neue stellen. Die beste Möglichkeit, darauf die richtige Antwort zu bekommen, bietet dabei die jährliche zweitägige Ausbildungsmesse “Future – Blick’ in Deine Zukunft”, zu der die Agentur für Arbeit immer im Frühjahr einlädt. Eine Einladung, der Ausbildungsbetriebe und Jugendliche in gleichem Maße gerne Folge leisten. Am Freitag, 17. Mai, und Samstag. 18. Mai, ging die “Future” erneut an den Start. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein erfolgreicher Politiker ohne falsche Bescheidenheit

Über 800 Interessenten waren der Einladung zum Bürgerdialog mit Jean-Claude Juncker in das Trifolion nach Echternach gefolgt. Fotos: Rolf Lorig

ECHTERNACH. Er sieht sich selbst als “Dinosaurier”, erinnert gerne daran, dass er schon für Europa stritt, als die Europäische Union noch aus neun Mitgliedsstaaten bestand. Europa ist ihm trotz aller Widrigkeiten über die ganzen Jahre hinweg ein Anliegen geblieben; einen Nationalstaat Europa aber will und kann er sich beim besten Willen nicht vorstellen: Jean-Claude Juncker ist für viele Menschen “Mister Europa”. Kaum ein anderer europäischer Spitzenpolitiker ist so leidenschaftlich für Europa eingetreten. Offiziell endet am 31. Oktober sein Amt als EU-Kommissionspräsident. Doch möglicherweise wird es für ihn eine Verlängerung geben. Denn ob die von den großen Parteien favorisierten Kandidaten Manfred Weber und Frans Timmermanns eine Mehrheit bei den Regierungschefs und anschließend im Parlament finden werden, gilt derzeit vor dem Hintergrund sich anbahnender Mehrheitsverluste noch als fraglich. Wodurch sich Junckers Amtszeit bis zur Wahl seines Nachfolgers verlängern würde. Am Freitagabend stellte sich der scheidende Kommissionspräsident vor über 800 Besuchern – das Interesse war so groß, dass ein zweiter Saal geöffnet und via Kamera und Bildschirme an den zweiten Saal angebunden wurde – im Echternacher Trifolion den Bürgern. Und hinterließ ein ambivalentes Bild.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Ein Stück Entspannung im Arbeitsalltag

TRIER. “Malerei und Fotografie im Kontext” lautete der Titel einer Ausstellung, die seit dem 4. Dezember im Finanzamt Trier zu sehen war. Bei der Finissage am Donnerstag, 16. Mai, zog Michael Spira, Vorsteher des Finanzamtes Trier, eine positive Bilanz. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hereinspaziert zum neuen Sommerheckmeck

Sieht spielerisch aus, ist aber artistisch anspruchsvoll: Jongleur Uli und seine Tochter Annelie – zu sehen auch bei der Eröffnungsfeier am 9. Juni. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Unter dem Motto “Hereinspaziert in unbekannte Welten” startet am 9. Juni im Lotto-Forum auf dem Petrisberg die siebte Folge des bei Familien überaus beliebten “Sommerheckmeck”. Eine bunte Veranstaltungsreihe, die 2006 von Teneka Beckers und Eva von Westerholt gegründet wurde mit dem Ziel, qualitativ hochwertige Kinder- und Jugendkultur an außergewöhnliche und historisch bedeutsame Orte in Trier und der Eifel zu bringen. Ein gelungenes Vorhaben: Mit bis zu 12.000 Besuchern ist das Festival heute gut etabliert. In diesem Jahr ist Bernhard Paul, der Gründer und Direktor des Circus Roncalli, der Schirmherr der Veranstaltungsreihe. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar