Rolf Lorig, Autor auf Trier Reporter - Seite 2 von 242

Künftig Hitzewellen mit mehr als 43 Grad Celsius

Rund 500 Gäste kann Forstdirektor Gundolf Bartmann beim 4. Trierer Waldforum in der Europahalle begrüßen. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Sorge um den Wald treibt nicht nur die Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie um. Viele Bürger nutzen den Wald als Naherholungsgebiet. Der extrem heiße Sommer 2018 hat aber auch dem Wald zu schaffen gemacht. Und es sieht so aus, als ob die Zahl der heißen Sommer weiter anhalten werde. Wie steckt der Wald das weg? Welche Gefahren drohen? Welche Möglichkeiten hat der Forst, diesen Gefahren zu begegnen? Das sind nur einige der Fragen, die das 4. Trier Waldforum am heutigen Freitag beschäftigten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Brauchen kritischen Journalismus für die Demokratie

Sie diskutierten miteinander:Von links Christophe Langenbrink (Luxemburger Wort), Petra Gerster (ZDF), Gastgeber Ralf Britten (Trifolion), Cordelia Chaton (Lëtzeburger Journal) und Thomas Roth (Trierischer Volksfreund). Fotos: Rolf Lorig

ECHTERNACH. Seit mehr als 70 Jahren hat es in Deutschland und Luxemburg keinen Krieg mehr gegeben. Freiheit ist nicht zuletzt angesichts offener Grenzen längst ein Wort, über das hierzulande kaum noch jemand nachdenkt. Und doch ist die Freiheit angesichts von demokratiefeindlichen Systemen in Europa und der damit verbundenen Einschränkung von Pressefreiheit längst ernst in Gefahr, weiß Ralf Britten. Der Direktor des Echternacher Kulturzentrums “Trifolion” hat die diesjährige Vortrags- und Talkreihe “Horizonte” deshalb unter den Oberbegriff “Freiheit” gestellt. Journalisten, Politiker, Autoren, Philosophen und Theologen werden sich in den kommenden Wochen und Monaten hier zu Wort melden und dieses Thema aus ihrer Sicht der Dinge heraus beleuchten. Den Auftakt machte am Donnerstag eine Gesprächsrunde, zu der sich Britten die Journalisten Petra Gerster (ZDF), Cordelia Chaton (Lëtzeburger Journal), Christophe Langenbrink (Luxemburger Wort) und Thomas Roth (Trierischer Volksfreund) eingeladen hatte. Wie es derzeit mit der Medienkompetenz der Menschen und um den Innenzustand der Medien bestellt ist, beleuchtete vor dem Gespräch Petra Gerster in einem bemerkenswerten Eingangsvortrag.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Wenn das Finanzamt klopft und in die Kasse schaut

Als Vorsteher ist Michael Spira seit dem 16. Februar 2018 der Leiter des Finanzamtes Trier. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Das Finanzamt Trier hat im Jahr 2018 rund 1,57 Milliarden Euro an Steuern eingenommen. Gemessen am Vorjahr sind die Einnahmen damit um 57 Millionen Euro gestiegen. Das teilte der Vorsteher des Finanzamtes Trier, Michael Spira, am Mittwoch bei einem Pressegespräch mit.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Waschechte Karnevalisten ohne Angst vor Wasser

Das (inoffizielle) Trierer Dreigestirn: Prinz, Prinzessin und Oberbürgermeister. Foto: Barbara Lorig

TRIER. Da trennte sich die Spreu vom Weizen: Die Menschen, die am Rosenmontag die Straßenränder säumten, waren im wahrsten Sinne des Wortes waschechte Karnevalisten! Denn Wasser zum Waschen kam an diesem Tag leider immer wieder von oben – mal mehr, mal weniger. Und wenn sich Sonne und Regen abwechselten, fehlte eigentlich nur noch der Schnee – dann wäre das (vorzeitige) April-Wetter komplett gewesen… Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Dem Wetter zum Trotz: Der Umzug startet!

Nicht zu Fuß, sondern hoch droben auf dem Prinzenwagen werden Marie-Claire I. und Pierrot I. am heutigen Rosenmontag durch die Stadt ziehen. Mit an Bord: OB Wolfram Leibe. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die Narren können aufatmen: Der Trierer Rosenmontagszug fällt nicht aus. Ab 12.11 Uhr wird sich der närrische Lindwurm von der Medardstraße in Trier-Süd in Richtung Verteilerkreis in Bewegung setzen, wo er sich dann an der Arena Trier auflösen wird. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hoffen, warten, bangen, Daumen drücken

Auch beim Ausweichtermin hatten die Trierer 2016 nicht wirklich Glück mit dem Wetter… Archivfotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Wetterprognosen verheißen für Sonntag  und Montag nichts Gutes, die Narren bangen um ihre Umzüge. Oder haben Blumenstrauß und Prinzenorden bei Petrus doch Wirkung gezeigt? Wir erinnern uns: Am Fetten Donnerstag hatte das Trierer Prinzenpaar mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Petrus mithilfe der Drehleiter auf seinem Sockel auf dem Hauptmarkt besucht. Wie in jedem Jahr sollte Petrus, der ja auch als der Wettergott gilt, den Narren schönes und feierfreundliches Wetter bescheren. Und weil er in der Vergangenheit seine Aufgabe nicht immer so genau beachtet hat, gab es vor dem Abstieg hinab auf den Boden für alle Fälle noch einen drohenden Finger von der Prinzessin… Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mit List und einem Bierfass Blutvergießen vermieden

Ein Auftakt nach Maß: “Milliunen” Menschen bevölkern den Hauptmarkt und jubeln Prinzessin Marie-Claire I. und Prinz Pierrot I. zu. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Narren sind los. Schlimmer noch: Oberbürgermeister Wolfram Leibe wurde nach einem dramatischen Überfall auf das Rathaus gestürzt, sein Kabinett entmachtet. Der neue starke Mann an der Spitze der Stadt ist seine Hoheit, Prinz Pierrot I., die eigentliche Machthaberin aber ist ihre Lieblichkeit, Prinzessin Marie-Claire I.

Für den reporter war Rolf Lorig todesmutig inmitten des närrisch-dramatischen Geschehens. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Sie sind ein sehr professioneller Menschenfreund”

Wechsel an der Spitze der Vereinigten Hospitien: Auf Hubert Schnabel (links) folgen gleichberechtigt Yvonne Russel und Tobias Reiland. Foto: Helmut Thewalt

TRIER. Nach 28 Jahren an der Spitze der Vereinigten Hospitien wurde Direktor Hubert Schnabel am Mittwoch erst mit einem Gottesdienst, dann mit einem Festakt im Römersaal von Mitarbeitern sowie Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Kirche in den Ruhestand verabschiedet. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Domorganist Josef Still und drei Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Trier.

Von Rolf Lorig

Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar