Rolf Lorig, Autor auf Trier Reporter - Seite 247 von 250

Wo Elfen Mäuse-Roulette spielen

Eine Stunde Zeit braucht Matthias Eisemann aus Bad Dürkheim, ehe er sich in einen Ork verwandelt. Alle Fotos: Rolf Lorig

Eine Stunde Zeit braucht Matthias Eisemann aus Bad Dürkheim, ehe er sich in einen Ork verwandelt. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Willkommen in der sagenumwobenen Welt des Mittelalters. An diesem Wochenende beleben beim Mittelalter-Markt in den Moselauen mythische und phantasievoll verkleidete Gestalten den Messepark. Zwei Tage lang bestimmen hier Faune, Elfen und Orks das bunte Treiben. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Als Künstlerinnen noch als “Malwerkweiber“ verspottet wurden

Hinter dieser Tür findet sich "Die bessere Hälfte". Alle Fotos: Rolf Lorig

Hinter dieser Tür findet sich “Die bessere Hälfte”. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Rechtzeitig zum “Weltfrauentag“ am 8. März stellt das Stadtmuseum Simeonstift mit der Sonderausstellung “Die bessere Hälfte“ aktuell Frauenbilder und Künstlerinnen aus. Anhand von 79 Exponaten wird aufgezeigt, dass die Kunstgeschichte über Jahrhunderte hinweg vorwiegend von Männern geschrieben wurde und dass ihr Blick alleine die Wahrnehmung der Frau bestimmte. Das zeigen Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Plastiken und Installationen aus der Zeit des 17. Jahrhunderts bis zum heutigen Tag. Die meisten der Exponate stammen aus dem Besitz des Museums, einige wenige Leihgaben runden das Bild ab. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Das große Versprechen von Freiheit

Professor Hartmut Zoppke (2. von rechts) stellt Corinna Rüffer, Thorsten Kretzer und Anton Hofreiter den Aeris vor. Beide Fotos: Rolf Lorig

Professor Hartmut Zoppke (2. von rechts) stellt Corinna Rüffer, Thorsten Kretzer und Anton Hofreiter den Aeris vor. Beide Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Prominenter Besuch an der Hochschule Trier: Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, war eigens nach Trier gekommen, um sich knapp zwei Stunden lang in Begleitung der Trierer Bundestagsabgeordneten Corinna Rüffer und Landtagskandidat Thorsten Kretzer an der Hochschule die Aktivitäten des proTRon-Teams anzuschauen. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von rund 50 Studenten und sieben Professoren, die seit Jahren mit großem Erfolg aktuelle und zukünftige Problemstellungen aus dem Umfeld der Fahrzeugindustrie aufgreifen und dafür in Lehre und Forschung innovative Lösungen erarbeiten. Dazu gehört auch die Forschung nach Möglichkeiten zur Reduzierung von Ruß und Stickoxid im Abgas. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Relaxen im Charme der 60er Jahre

Vertragsunterzeichnung: Baudezernent Ludwig reicht den Stift an Torsten Stoffel weiter. Mit dabei sind Hochbautechniker Andreas May, Ortsvorsteher Rainer Lehnart, Hilmar Mainzer und Matthias Ulbrich vom Sportamt. Foto: Rolf Lorig

Vertragsunterzeichnung: Baudezernent Ludwig reicht den Stift an Torsten Stoffel weiter. Mit dabei sind Hochbautechniker Andreas May, Ortsvorsteher Rainer Lehnart, Hilmar Mainzer und Matthias Ulbrich vom Sportamt. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Eine gute Nachricht für die Freunde des Minigolfs: Voraussichtlich ab dem Spätsommer kann neben dem Südbad wieder ganzjährig Minigiolf gespielt werden. Nach erfolgter Renovierung können hier bis zu 80 Menschen gleichzeitig ihren Konzentrationssport betreiben. Das verspricht Torsten Stoffel, der neue Betreiber. Am 2. März hat er die Anlage von Hilmar Mainzer übernommen, der in den letzten 16 Jahren die Geschäfte geführt hatte. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 3 Kommentare

Begegnungen mit Orks, Faunen und Elben

TRIER. Am kommenden Wochenende besteht in den Moselauen wieder die Möglichkeit einer Zeitreise: Zwei Tage lang herrscht dort in den Hallen und auf dem Freigelände ein buntes mittelalterliches Treiben. Nach erfolgtem Wechsel des Veranstalters wird der klassische Mittelaltermarkt nun ergänzt durch Elemente der mittelalterlichen Phantastik und erweitert durch Ausflüge zu Piraten und Seeräubern. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Waltraud Jammers – Engagierte Blicke

Die Trierer Künstlerin Waltraud Jammers. Beide Fotos: privat

Die Trierer Künstlerin Waltraud Jammers. Beide Fotos: privat

TRIER. Sie ist Mitbegründerin der Europäischen Kunstakademie und Ramboux-Preisträgerin: die Trierer Künstlerin Waltraud Jammers. Seit 1975 lebt die gebürtige Berlinerin in Trier. Erstmals wird ihr künstlerisches Werk nun in einer größeren Übersicht vorgestellt. In der Kunsthalle der Europäischen Kunstakademie sind vom 31. März an fast 100 Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle, Grafiken und Druckgrafiken zu sehen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

29 Preisträger fahren nach Mainz

Rabea Mein (Violine) und Ulrich Krupp (Klavier) intonieren den "Elfentanz". Foto: Rolf Lorig

Rabea Mein (Violine) und Ulrich Krupp (Klavier) intonieren den “Elfentanz”. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die Stadt Trier und die umliegenden vier Landkreise werden beim kommenden Landesentscheid von “Jugend musiziert“ durch 29 junge Musiktalente repräsentiert. Welche musikalische Qualität in der Zeit vom 11. bis zum 13. März in Mainz an den Start gehen wird, stellten die jungen Künstler am Sonntag beim diesjährigen Preisträgerkonzert im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais eindrucksvoll unter Beweis. Beeindruckt von dem Können zeigten sich Rudolf Fries, Leiter des Bildungs- und Medienzentrums der Stadt Trier, und die Leiterin der städtischen Karl-Berg-Musikschule, Pia Langer. Bei der Überreichung der Urkunden wies Fries auf die hohe Erfolgsquote hin. Dass etwa ein Drittel der Teilnehmer als Sieger zum Landeswettbewerb weitergeleitet würde, sei außergewöhnlich und bemerkenswert. Sein besonderer Dank galt neben den Eltern aber der Sparkasse Trier, die durch ihr finanzielles Engagement erst die Ausrichtung des Regionalwettbewerbs ermöglicht hatte. (rl)

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Wenn aus Fotografien Freundschaften entstehen

Die Fotografie ist seine Leidenschaft: Uli Schmidt. Foto: Rolf Lorig

Die Fotografie ist seine Leidenschaft: Uli Schmidt. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Er ist ein Wanderer zwischen den Welten: Uli Schmidt, Jahrgang 1958 und geboren in Rüdesheim am Rhein. Seit etwa siebeneinhalb Jahren hat er in Trier seinen Hauptwohnsitz, pendelt aber zwischen Deutschland, Frankreich und Portugal. Seine Leidenschaften sind das Reisen und das Fotografieren. Zwei Dinge, die sich bestens miteinander kombinieren lassen. Jährlich sind seine Fotos im Durchschnitt in acht internationalen Ausstellungen zu sehen. In Trier zurzeit sogar noch an zwei Orten: im Ökumenischen Verbundkrankenhaus (ehemals Elisabeth Krankenhaus) mit “Lichter der Großstadt” und − soeben eröffnet − im Café Zeitsprung mit “Paris bei Nacht”. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft, Kultur 3 Kommentare