Rolf Lorig, Autor auf Trier Reporter - Seite 4 von 250

Pfiffige Lösungen für preiswerten Wohnraum gesucht

So soll das Burgunderviertel nach seiner Fertigstellung einmal aussehen. Grafik: Stadtplanungsamt

TRIER. Die Stadt braucht dringend neuen, bezahlbaren Wohnraum. Die Möglichkeiten dazu sind nicht gerade üppig gegeben. Viele junge Familien richten deshalb ihre Hoffnungen auf das Burgunderviertel. Eine ehemalige Wohnsiedlung der Franzosen, die nun von der Entwicklungsgesellschaft egp und der Stadt Trier wiederbelebt werden soll. Am Dienstag hatte das Stadtplanungsamt zu einer Frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung auf den Petrisberg eingeladen.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wo Menschen mit Behinderungen redaktionell arbeiten

Sie sind derzeit die Speerspitze des Inklusiven Medienteams: Rebekka Auer, Katrin Meyer, Patrick Loppnow und Michael Scheiwen. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Dank des Engagements der Lebenshilfe Trier ist das mediale Angebot in dieser Stadt noch breiter geworden. Seit den “Special Olympics” im Jahr 2017 ist bei etlichen Veranstaltungen das inklusive Medienteam mit am Start. Dahinter stehen Patrick Loppnow, der für Redaktion und Moderation verantwortlich zeichnet, sowie Michael Scheiwen, der als Fotograf den richtigen Moment gekonnt einfängt. Das Team soll schon bald durch das “Inklusive Medienprojekt” Zuwachs erfahren. Was hinter dieser Idee steckt, stellten Katrin Meyer und Rebekka Auer von der Lebenshilfe Trier am Mittwoch in einer Pressekonferenz vor.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Larún: Viel Kopfkino und eine Menge Potenzial

Larún spielte sich in Trier mit sanften Balladen und rhythmischen Klängen in die Herzen der Menschen. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Irische Musik, das ist Lebensfreude pur. Am Samstag hatte die multinationale Gruppe Larún in den Großen Saal der Tufa eingeladen. Eine Einladung, der etwa 70 Besucher Folge leisteten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Partnerschaften zugunsten von Europa intensivieren

Gemeinsam hissen die Teilnehmer die beiden neuen Fahnen auf dem Basilika-Vorplatz; seit dem gestrigen Samstag wehen hier nun auch die Europafahne und die polnische Flagge auf dem Basilika-Vorplatz. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Förderung des Austauschs zwischen Ehrenamtlichen und Politik ist die Intention des Partnerschaftstages, den die Stadt Trier in diesem Jahr bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Landkreis Trier-Saarburg beging. Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Landrat Günther Schartz begrüßten dazu in der Kreisverwaltung zahlreiche aktive Bürger und Politiker. Die weiteste Anreise hatte wohl der stellvertretende Landrat des nordpolnischen Kreises Puck, Tomasz Herrmann, gefolgt von Marko Wolfram, dem Landrat des Kreises Saalfeld-Rudolstadt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Spannende Roboter-Wettkämpfe bei der Trierer WRO

Unter den aufmerksamen Augen der Jury startet bei den Snioren der Roboter. Auch in diesem Starterfeld ist die Wettkampf-Spannung direkt greifbar. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es ist ein Wort, das seinen Ursprung in der tschechischen Sprache hat: Roboter. 1920 gebrauchte der Dramatiker Karel Čapek diesen Begriff erstmals für ein künstliches Lebewesen, das Fronarbeit für den Menschen erledigt, in einem utopischen Drama. Um die Arbeitswelt geht es sich auch bei der World Robot Olympiad (WRO), die 2004 erstmals in Singapore ausgerichtet wurde. Heute beteiligen sich an dieser Olympiade mehr als 20.000 Teams aus 60 Ländern. Alleine in Deutschland sind es mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche sowie viele Lehrer und Eltern. Ein internationaler Roboterwettbewerb, der Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern möchte. Der regionale Vorentscheid für das Deutschlandfinale wurde am Samstag im Medienzentrum der Stadt Trier am Domfreihof ausgetragen. Die Veranstaltung in Trier war eine von über 30 regionalen Wettbewerben im ganzen Bundesgebiet.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Termine an der Universität Trier vom 6. bis 12. Mai

TRIER. In der Woche vom 6. bis 12 Mai lädt die Universität Trier zu den folgenden Terminen ein: Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Für 918 Wahlhelfer ist der 26. Mai ein Großkampftag

Hier ist Durchhaltevermögen gefordert: Maylin Müllers und Wolfram Leibe präsentieren den Wahlzettel für den kommenden Stadtrat. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Große Dinge werfen ihre Schatten voraus: Am Sonntag, 26. Mai, ist Wahltag. Rund 86.000 Wahlberechtigte entscheiden in Trier dann mit über die Besetzung des Europaparlamentes und wählen zudem den künftigen Stadtrat, die Ortsbeiräte und die Ortsvorsteher. Zwei Tage lang werden 918 Wahlhelfer alle Hände voll mit der Auszählung der Stimmzettel zu tun haben. Was da alles an Arbeit anliegt, das vermittelt ein Blick in die Europahalle, wo derzeit viele fleißige Helfer mit dem Versenden der Briefwahlunterlagen sowie mit der Entgegennahme der ersten Briefwahlen beschäftigt sind.

Für den reporter hat sich Rolf Lorig vor Ort umgeschaut und mit Akteuren gesprochen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 8 Kommentare

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 53

TRIER. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Trier am heutigen Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr gerufen. Auf der Bundesstraße 53 war es bei Ehrang an der Auffahrt zur A64 zu einem Frontalzusammenstoß gekommen.

Nach Angaben der Feuerwehr Trier waren drei Fahrzeuge in diesen Unfall verwickelt, bei dem drei Personen schwer und eine leicht verletzt wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Verletzten bereits durch Ersthelfer aus den Fahrzeugen geborgen.

Die Unfallstelle wurde zeitweise durch die Polizei voll gesperrt, später konnte der Verkehr über eine Spur wieder fließen. Derzeit ist die Unfallstelle aber wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Die Feuerwehr hatte insgesamt 24 Einsatzkräfte, darunter einen Leitenden Notarzt, und neben vier Krankenwagen zahlreiche weitere Fahrzeuge im Einsatz. (-flo-)

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar