Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

featured

Gewerkschaft droht mit “heißem Sommer”

Den Gebäudereinigern drohen nach Angaben der Gewerkschaft “massive Einbußen”.

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU “massive Einbußen”. Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. “Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben”, warnt IG BAU-Bezirksvorsitzender Marc Steilen. Nach Angaben der Arbeitsagentur arbeiten in Rheinland- Pfalz insgesamt rund 25.000 Menschen in der Gebäudereinigung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Eine Zeitreise

Viviane Chassot und Martin Mallaun. Foto: Chassot/Mallaun

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema “Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach …“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf ihren Instrumenten beständig neue Maßstäbe setzen, musikalische Grenzen ausloten und neues Terrain erkunden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt auch auf Englisch

Jetzt auch auf Englisch: der Merian-Trier. Foto: Jahreszeiten-Verlag

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Aufräumen nach Unwetter

Mitarbeiter von StadtGrün beseitigen einen auf ein Haus im Tempelweg gestürzten Baum. Foto: StadtGrün Trier

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig ab, StadtGrün beseitigte den Baum. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Die gute Sieben

Das “Peter Protschka Quintett”. Foto: Gerhard Richter

TRIER. Beim “Jazz im Brunnenhof” zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Kölner Straße abgesackt

Eine Messung ergibt: 18 Zentimeter tief ist die Straße abgesackt. Foto: Presseamt

TRIER-WEST/PALLIEN. Bei Bauarbeiten der Deutschen Bahn an einer Bahnunterführung ist auf einigen Quadratmetern ein Teil der Kölner Straße abgesackt. Der Schaden muss möglichst schnell behoben werden, deshalb ist für eine Woche die Einrichtung einer Einbahnstraße in Pallien nötig. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured 1 Kommentar

Einsatz bis in die Nacht

Nicht nur die Feuerwehr war am Donnerstag im Dauereinsatz. Symbolbild (Archiv): Presseamt

TRIER. Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel hat am späten Donnerstagnachmittag in Trier für vollgelaufene Keller, überschwemmte Straßen und umgestürzte Bäume gesorgt. Menschen kamen nach Rathaus-Angaben vom späten Abend nicht zu Schaden. Berufsfeuerwehr und alle freiwilligen Löschzüge der Stadt, Mitarbeiter der Stadtwerke und weiterer städtischer Ämter waren mit mehr als 200 Einsätzen bis in den späten Abend hinein beschäftigt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Rundgang in Triers guter Stube

George Adelmard Bouet, Der Hauptmarkt in Trier, 1846. Foto: Stadtmuseum

TRIER. Der Hauptmarkt ist nicht nur der zentrale Marktplatz Triers, sondern auch ein geschichtsträchtiger Ort mit hoher Symbolkraft: Über Jahrhunderte hinweg diente der Platz der politischen Repräsentation wechselnder Herrscher, heute ist “die gute Stube der Stadt” ein beliebter Treffpunkt und Touristenmagnet. Eva Musser geht in einer Sonntagsführung am 14. Juli der Geschichte des Hauptmarkts auf den Grund: Zunächst werden im Stadtmuseum Simeonstift die Originale der Skulpturenausstattung von Petrusbrunnen und Steipe vorgestellt, anschließend gibt es eine sachkundige Ortsbegehung, die den vertrauten Platz mit neuen Augen sehen lässt. Der Eintritt beträgt sechs Euro; Treffpunkt ist um 11.30 Uhr an der Museumskasse. (tr)

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Mindestlohn: Gewerkschaft fordert mehr Kontrollen

In der Gastronomie enthalten laut NGG immer noch viele Chefs ihren Mitarbeitern den Mindestlohn vor. Symbolbild: NGG

TRIER. Sie kommen unangemeldet und machen nicht viel Federlesen: Wenn Beamte des Zolls Betrieben in Trier eine Visite abstatten, kann es für Unternehmer ungemütlich werden – vorausgesetzt, sie nehmen es mit dem Gesetz nicht so genau. Im vergangenen Jahr kontrollierte das zuständige Hauptzollamt Koblenz in der Region insgesamt 1.601 Firmen auf Schwarzarbeit, Sozialbetrug und auf die Einhaltung von Mindestlöhnen. Das sind zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei nahmen die Zöllner genau 290 Betriebe des Gastgewerbes ins Visier (plus 30 Prozent gegenüber 2017). In 34 Fällen – und damit in jedem neunten Hotel, Imbiss oder Restaurant – deckten sie einen Mindestlohnverstoß auf. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Trier beruft sich in einer aktuellen Pressemitteilung auf eine Auswertung des Bundesfinanzministeriums für die Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke (Grüne). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Großprojekt in Feyen

Das Luftbild veranschaulicht den zeitlichen Ablauf der Bauarbeiten in der Straße Zum Pfahlweiher in vier mehrmonatigen Abschnitten. Foto: Stadt Trier

FEYEN/WEISMARK. In Feyen/Weismark steht das nächste große Trierer Straßenbauprojekt an: Von Ende Juli an wird dort die stark beschädigte Hauptverkehrsstraße Zum Pfahlweiher von Grund auf erneuert. Sie erhält dabei eine zusätzliche Bushaltestelle und erstmals auf der ganzen Länge einen beidseitigen Gehweg. Bis zum Frühjahr 2021 bleibt sie für den Durchgangsverkehr gesperrt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 323 324   Weiter »