Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

gesellschaft

Ab in die Tüte

Besser als ihr Ruf und Aussehen? Die Biotüte. Foto: ART

REGION. Bereits seit Januar 2018 gibt es in weiten Teilen des Verbandsgebiets des ART die Biotüte für Nahrungs- und Küchenabfälle. Die steigende Zahl der Containerstandorte in den Gemeinden hat nach Angaben des ART seither entscheidend dazu beigetragen, das System nutzerfreundlicher zu gestalten und die Sammelmengen zu steigern. Um die Qualität des Systems zu beurteilen, wird es seit seiner Einführung durch das unabhängige Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH wissenschaftlich begleitet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft 2 Kommentare

Wasser frei

Weihbischof Jörg Peters, Wolfram Leibe, Andreas Ludwig sowie die SWT-Vorstände Arndt Müller und Steffen Maiwald testen den neuen Wasserspender. Foto: Presseamt

TRIER. Ab sofort können sich die Menschen in Trier über zwei kostenfreien Durstlöscher freuen: Am Domfreihof und im Palastgarten, nahe den Kaiserthermen, haben die Stadtwerke Trier (SWT) je einen Trinkwasserspender installiert. Per Knopfdruck sprudelt das kühle Nass künftig von April bis Oktober in einem kleinen Bogen aus der Edelstahlsäule. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft 1 Kommentar

Was sie sind: Menschen mit Würde

Juliane Krähling. Alle Fotos: Edouard Olszewski

TRIER. Obdachlose Menschen leben meist am Rande der Gesellschaft. Sie erfahren abfällige Blicke, werden verurteilt und angefeindet oder gar als minderwertig angesehen. Eine Kampagne, die vom Caritasverband Trier umgesetzt wurde, hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Wahrnehmung zu hinterfragen und Obdachlose mehr in die Mitte der Gesellschaft zu rücken (siehe Video). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Geliebte Bissula

Ministerpräsidentin Malu Dreyer tauft das rekonstruierte römische Handelsschiff mit Uni-Wein auf den Namen “Bissula”. Fotos: Uni Trier

TRIER. Mehr als zwei Jahre lang wurde an der Universität Trier ein römisches Schiff für den Seehandel nachgebaut. Am Freitag wurde es auf den Namen “Bissula” getauft (Informationen siehe Extras). Nun tritt es seine wissenschaftliche Mission an. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Eine Erfolgsgeschichte

Auf die kommenden zehn Jahre Career-Service: Heribert Wilhelmi, Daniel Dorawa, Petra Maas, Dietmar Bier und Marc Regier.

TRIER. Vor zehn Jahren begann die Erfolgsgeschichte “Career-Service an der Hochschule Trier” als Kooperation der Hochschule Trier und der Agentur für Arbeit Trier. Er war der erste Career-Service in Rheinland-Pfalz, dessen Beispiel fast alle Hochschulen im Land folgten. Die Fortführung der erfolgreichen Kooperation wird wurde am Mittwoch mit den Unterschriften der Leiter der beiden Institutionen, Heribert Wilhelmi (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Trier) und Professor Marc Regier (Vizepräsident der Hochschule Trier), besiegelt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein weites Feld

Lammert (links) und Ackermann (rechts) in der von Thomas Raab moderierten Diskussion.

TRIER. Der ehemalige Bundestagspräsident und bekennende Katholik Norbert Lammert (CDU) und der Trierer Bischof Stephan Ackermann haben an der Universität Trier kontrovers, aber respektvoll diskutiert. Thema: das Spannungsverhältnis zwischen Politik und Religion. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Feuerwehr löscht Brand im Jungenwald

Um den Brandherd im Wald zu erreichen, mussten die Wehrleute rund einen Kilometer Schlauchleitungen verlegen. Foto: Presseamt

EHRANG. Zu einem größeren Brand im Jungenwald beim Trierer Stadtteil Ehrang sind am frühen Dienstagabend rund 50 Wehrleute von der Berufsfeuerwehr und den Löschzügen der Freiwilligen Wehren aus Ehrang, Pfalzel und Biewer ausgerückt. Sie hatten das Feuer auf einer Fläche von rund 2.500 Quadratmetern nach kurzer Zeit unter Kontrolle und konnten ein noch größeres Ausbreiten in der Douglasienkultur verhindern. Der Brandherd lag in der Nähe der Siedlung “Auf der Bausch” im Wald an einem Hanggelände. Um den Brand zu löschen, mussten die Wehrleute rund einen Kilometer Schlauchleitungen in den Wald verlegen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Projekt “MoselCard” wird eingestellt

Mit großem Aufwand betrieb die Mosellandtouristik Überzeugungsarbeit für die Karte, wie hier Projektleiterin Miriam Wegener. Archivfoto: C. Heinen

REGION. Die Gästekarte “MoselCard” sollte zur kommenden Saison 2020 für die Ferienregion Mosel-Saar an den Start gehen. Nun teilt die Mosellandtouristik die Einstellung des Projektes mit. Zu wenige Gastgeber wollten mitmachen. Die Enttäuschung bei den Initiatoren ist groß. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Dom und Liebfrauen ertasten

Dompropst Werner Rössel segnet das neue Tastmodell des Doms und der Liebfrauenbasilika aus Bronze.

TRIER. Die vielen Möglichkeiten, sich ein Bild vom Dom und der Liebfrauenkirche zu machen, sind ab sofort um eine dreidimensionale Variante reicher. Am Domfreihof/Ecke Dom-Information steht nun ein Bronzemodell im Maßstab 1:200, das Gestalt und Ausmaße der Kirchen mit ihren frühchristlichen Wurzeln erkennen lässt. Dabei ist nicht nur das Betrachten, sondern auch das Berühren ausdrücklich erwünscht, denn das Tast-Modell soll auch blinden und sehbehinderten Menschen ermöglichen, sich zu informieren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mit Stress zum Sieg

Die Forschungs-Vielfalt der Uni Trier spiegelt sich auch in den Publikationspreisträgern wieder: Jort Blazejewski, Karlis Kukemilks, Andranik Stepanyan, Julia Wagner, Maximilian A. Friehs und Alexander Quack. (v.l.)

TRIER. Der Psychologie-Promovend Maximilian A. Friehs hat mit seinem Sieben-Minuten-Vortrag den Präsentationspreis der Universität Trier gewonnen. Außerdem wurden sechs Promovierende für ihre Publikationen ausgezeichnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 132 133   Weiter »