Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

Kölner Straße abgesackt

TRIER-WEST/PALLIEN. Bei Bauarbeiten der Deutschen Bahn an einer Bahnunterführung ist auf einigen Quadratmetern ein Teil der Kölner Straße abgesackt. Der Schaden muss möglichst schnell behoben werden, deshalb ist für eine Woche die Einrichtung einer Einbahnstraße in Pallien nötig. Die Kölner Straße ist an der betreffenden Stelle zwar dreispurig (zwei Fahrpuren Mehr

Einsatz bis in die Nacht

TRIER. Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel hat am späten Donnerstagnachmittag in Trier für vollgelaufene Keller, überschwemmte Straßen und umgestürzte Bäume gesorgt. Menschen kamen nach Rathaus-Angaben vom späten Abend nicht zu Schaden. Berufsfeuerwehr und alle freiwilligen Löschzüge der Stadt, Mitarbeiter der Stadtwerke und weiterer städtischer Ämter waren mit mehr Mehr

gesellschaft

Promotion – Von Kolumbien nach Trier

Informieren vor Ort in Kolumbien über den Kaffee-Anbau.

Informieren vor Ort in Kolumbien über den Kaffee-Anbau.

Kaffee zählt zu den beliebtesten Getränken der Deutschen, die auch mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 7,2 Kilogramm im weltweiten Vergleich in der Spitzengruppe liegen. Getrunken wird dieses exotische Getränk also häufig bei uns. Aber: Wo kommt Kaffee her? Wie wird er angebaut? Wie kommt er zu uns? Welche Sorten gibt es? Diese und viele Fragen mehr beantworten wir in unserer Serie Kaffeegeschichten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Stadt, Deich, Fluss

Blickfang hin zum Moselufer wird die neue Panorama- und Freitreppe werden. Grafik: Stadt Trier

Blickfang hin zum Moselufer wird die neue Panorama- und Freitreppe werden. Grafik: Stadt Trier

TRIER. Dank sei dem Deich: Weil der am Zurlaubener Moselufer schwer in die Jahre gekommen ist, rückt auch die viel- und oft beschworene “Stadt am Fluss” zumindest in diesem Abschnitt zwischen Kaiser-Wilhelm-Brücke und Jugendherberge ein Stück näher. Über fünf Millionen Euro werden das Land, die Stadtwerke und die Stadt selbst in das Mammutprojekt investieren. Bereits im November sollen die Bauarbeiten beginnen. Läuft alles nach Zeitplan, wird sich das Gesicht Zurlaubens im April kommenden Jahres komplett gewandelt haben. Radfahrer dürfen sich dann über neue und breitere Wege freuen, Rollstuhlfahrer über barrierefreie Zugänge, Fußgänger über mehr Platz. Das Land stemmt 90 Prozent der Kosten für die Deichsanierung, die Stadt zehn Prozent. Parallel zu den Hochbauarbeiten erneuern die Stadtwerke Leitungen. Auch an Glasfaserkabel ist gedacht. Damit würde Zurlauben ferner mit kostenlosem WLAN versorgt. Federführend ist neben der SGD Nord das städtische Tiefbauamt unter Dezernent Andreas Ludwig (CDU) in enger Kooperation mit dem Dezernat von Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft, inside54.de 1 Kommentar

Nicht abstrakt, sondern lebendig

Die Stifter: Susanne Kiefer (2vl) und Rainer Schulze (r) vom BDKJ sowie aus Sucre: Antonio Rodriguez (2vr) und P. Christof Mikolajetz (l).

Die Stifter: Susanne Kiefer (2vl) und Rainer Schulze (r) vom BDKJ sowie aus Sucre: Antonio Rodriguez (2vr) und P. Christof Mikolajetz (l).

TRIER/SUCRE. Eine lebendige Partnerschaft auf Augenhöhe: Gut aufgestellt für die nächsten Jahre hat sich die Stiftung “Solidarität und Freundschaft Chuquisaca-Trier” des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Trier und des bolivianischen Erzbistums Sucre. Am 30. September unterzeichneten die Stifter eine neue Kooperationsvereinbarung, “um die Arbeit für die nächsten Jahre zu planen“” erklärt BDKJ-Diözesanvorsitzender Rainer Schulze. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Rückkehr des Patrons

Steinmetz Henning Wirtz, Karl-Heinz Scheurer von der Trier-Gesellschaft und OB Wolfram Leibe in bester Gesellschaft: Petrus ist wieder da!

Steinmetz Henning Wirtz, Karl-Heinz Scheurer von der Trier-Gesellschaft und OB Wolfram Leibe in bester Gesellschaft: Petrus ist wieder da!

TRIER. Er ist wieder da: Seit Donnerstag wacht Stadtpatron Petrus auch im Rathaus am Augustinerhof über die Geschicke Triers. Die Sandsteinstatue, die einst Teil des Figuren-Ensembles am alten Kornmarkt-Rathaus war, hat nun ihren Platz im Foyer vor dem Sitzungssaal des Stadtrates gefunden. Im März war der in Frankreich verschollene Petrus heimgekehrt – nach 70 Jahren des Exils. Es folgte eine fachgerechte und liebevolle Restaurierung. Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Karl-Heinz Scheurer von der Trier-Gesellschaft und Steinmetz Henning Wirtz übergaben die Statue vor der Ratssitzung ihrer neuen Bestimmung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Wissenschaft sich mit Kultur trifft

Fast unwirklich und doch real: Lichtgestalten auf der Illuminale. Fotos: Rolf Lorig

Fast unwirklich und doch real: Lichtgestalten auf der Illuminale. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Rund 300 Menschen hatten darauf hingearbeitet, kurz nach 18 Uhr wurde am Freitag die etwa 350.000 Euro teure Großveranstaltung ‟City Campus trifft Illuminale‟ durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer eröffnet. Mit im organisatorischen Boot saßen die beiden Hochschulpräsidenten Michael Jäckel (Universität) und Manfred Kuhn (Hochschule). Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

Den Einbrechern erst gar keine Chance geben

Nur ein gesichertes Fenster bietet Schutz vor Einbrechern.

Nur ein gesichertes Fenster bietet Schutz vor Einbrechern.

TRIER. ‟Schieben Sie dem Einbrecher einen Riegel vor‟ lautet eine Empfehlung der Polizei Rheinland-Pfalz, mit der sie die Bürger gegenüber dem Thema Einbruch sensibilisieren will. So wie auch das Innenministerium in Mainz hatte am Donnerstag das Polizeipräsidium Trier zu einer Pressekonferenz eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Vom fehlenden Geld und dem Gemeinsinn der Bürger

Diskutierten Chancen und Möglichkeiten der Stadtentwicklung: Constanze Küsel, Marcus Stölb und Andreas Ludwig. Fotos: Rolf Lorig

Diskutierten Chancen und Möglichkeiten der Stadtentwicklung: Constanze Küsel, Marcus Stölb und Andreas Ludwig. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wie ist es um die Stadtentwicklung bestellt? Welche Chancen und Möglichkeiten der Gestaltung gibt es noch bei leeren Kassen? Welche Erwartungen haben die Bürger an die Politik? Diesen und weiteren Fragen ging der vierte Teil der Stadtgespräche im Stadtmuseum Simeonstift nach. Moderator Marcus Stölb hatte sich dazu Baudezernent Andreas Ludwig und die stellvertretende Vorsitzende des Trier-Forums, Constanze Küsel, eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Der Umwelt zuliebe auf das Auto verzichtet

Anstrengungen, die unserem Klima zugute gekommen sind. Stolz präsentieren Kinder im Broadway-Filmtheater das Ergebnis ihrer Bemühuingen. Foto: Rolf Lorig

Anstrengungen, die unserem Klima zugute gekommen sind. Stolz präsentieren Kinder im Broadway-Filmtheater das Ergebnis ihrer Bemühuingen. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Wenn Kinder sich für eine gute Sache engagieren, dann tun sie das mit Leib und Seele. Wie bei der Kindermeilenkampagne. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 1127 Trierer Kinder aus 67 Schulklassen und einer Kindertagesstätte. Bei der Abschlussveranstaltung im Broadway-Filmtheater erfuhren dann alle das Ergebnis ihrer Bemühungen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

“Die WOGEBE ist immer noch ein Vorreiter‟

Heutige und frühere Akteure der WOGEBE stoßen mit Bürgermeisterin Angelika Birk und dem Festredner Reinhard Thies auf das 25-jährige Jubiläum der WOGEBE an. Fotos: WOGEBE

Heutige und frühere Akteure der WOGEBE stoßen mit Bürgermeisterin Angelika Birk und dem Festredner Reinhard Thies auf das 25-jährige Jubiläum der WOGEBE an. Fotos: WOGEBE

TRIER. Mehrere hundert Mitglieder der “Wohnungsgenossenschaft Am Beutelweg“ (WOGEBE) sowie prominente Gäste haben am vergangenen Samstag den 25. Geburtstag der WOGEBE gefeiert. Zu den Gratulanten in der Arena Trier zählten auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Bürgermeisterin Angelika Birk. Dreyer erklärte, die Arbeit der WOGEBE finde über die Landesgrenzen hinaus Beachtung. Birk bezeichnete die Genossenschaft als ‟einzigartig in Rheinland-Pfalz“ und wichtig für die gesamte Stadt und vor allem den Norden Triers. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinsam für die Integration von Flüchtlingen

Manfred Greis (Jobcenter Bernkastel-Wittlich), Silke Meyer (Landkreis Bernkastel-Wittlich) und Christian Thömmes (Agentur für Arbeit Trier) halten die neue Kooperationsvereinbarung in Händen.

Manfred Greis (Jobcenter Bernkastel-Wittlich), Silke Meyer (Landkreis Bernkastel-Wittlich) und Christian Thömmes (Agentur für Arbeit Trier) halten die neue Kooperationsvereinbarung in Händen.

REGION. Die Arbeit mit Asylbewerbern, anerkannten Flüchtlingen und geduldeten Personen ist vielseitig und kompliziert. Sie reicht von der Unterstützung beim Spracherwerb sowie dem Zurechtfinden im Alltag über die Wohnungs- und Jobsuche bis hin zur Hilfe bei Arzt- und Behördengängen. “Damit die Integration gelingt, müssen alle Flüchtlingshelfer, egal ob ehrenamtlich oder hauptberuflich, an einem Strang ziehen“, sagte Silke Meyer, Flüchtlingskoordinatorin des Landkreises Bernkastel-Wittlich, anlässlich der zweiten Regionalkonferenz in der Flüchtlingshilfe am vergangenen Freitag vor 20 haupt- und ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuern. Und weil dem Zusammenspiel aller Akteure in der Flüchtlingsarbeit eine entscheidende Bedeutung zukommt, haben der Landkreis und das Jobcenter Bernkastel-Wittlich eine Initiative der Agentur für Arbeit Trier aufgegriffen und gemeinsam die Kooperation zur “Integration von Flüchtlingen und Asylbegehrenden in Ausbildung und Arbeit” abgeschlossen. Diese wurde bei der Regionalkonferenz erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar