Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

Kölner Straße abgesackt

TRIER-WEST/PALLIEN. Bei Bauarbeiten der Deutschen Bahn an einer Bahnunterführung ist auf einigen Quadratmetern ein Teil der Kölner Straße abgesackt. Der Schaden muss möglichst schnell behoben werden, deshalb ist für eine Woche die Einrichtung einer Einbahnstraße in Pallien nötig. Die Kölner Straße ist an der betreffenden Stelle zwar dreispurig (zwei Fahrpuren Mehr

Einsatz bis in die Nacht

TRIER. Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel hat am späten Donnerstagnachmittag in Trier für vollgelaufene Keller, überschwemmte Straßen und umgestürzte Bäume gesorgt. Menschen kamen nach Rathaus-Angaben vom späten Abend nicht zu Schaden. Berufsfeuerwehr und alle freiwilligen Löschzüge der Stadt, Mitarbeiter der Stadtwerke und weiterer städtischer Ämter waren mit mehr Mehr

gesellschaft

Frauen mit technischem Interesse dringend gesucht

informationsaustausch

Auszubildende erläutern im Westnetz-Ausbildungszentrum den Besuchern die Aufgaben und Arbeiten von Elektronikern für Betriebstechnik. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Was bietet eine Ausbildung bei Westnetz? Welche Aufgaben hat ein Monteur bei einem Stromversorger? Welche handwerklichen Fähigkeiten sollte man mitbringen? Wie sehen hier die beruflichen Möglichkeiten aus? Fragen über Fragen, die das Westnetz-Ausbildungszentrum in der Eurener Straße am Samstag mit einem Tag der offenen Tür beantworten konnte. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

‟Feuerwehren geben Bürgern hohes Maß an Sicherheit‟

Die symbolische Schlüsselübergabe: Simone Mattedi und Peter Hardt zusammen mit Herbert Albers-Hain, Arndt Müller, Thomas Egger und Wolfram Leibe (von links). Fotos: Rolf Lorig

Die symbolische Schlüsselübergabe: Simone Mattedi und Peter Hardt zusammen mit Herbert Albers-Hain, Arndt Müller, Thomas Egger und Wolfram Leibe (von links). Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Nach nur 18 Monaten Bauzeit wurde am Samstag das neue Brand- und Katastrophenschutz-Zentrum (BKSZ) in der Servaisstraße 13 in Trier-Ehrang offiziell in Betrieb genommen. Im Namen der Landesregierung, die den Bau mit rund fünf Millionen Euro unterstützt hat, nahm Ministerpräsidentin Malu Dreyer an der Eröffnung teil. Für den morgigen Sonntag hat das BKSZ alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Der beste Riemenruderer der Welt

Mit einer Pressekonferenz ehrt der Ruderverein treviris seinen Olympia-Silbermedaillengewinner Richard Schmidt und die beiden Hoffnungsträgerinnen Cathrin Morbe und Caroline Meyer.

Mit einer Pressekonferenz ehrt der Ruderverein Treviris seinen Olympia-Silbermedaillengewinner Richard Schmidt (Mitte) und die beiden Hoffnungsträgerinnen Cathrin Morbe und Caroline Meyer (rechts).

TRIER.  Dass Trierer Sportler Olympia- und WM-Medaillen feiern können, kommt so oft nicht vor. Wenn es dann gelingt, ist das allemal eine Pressekonferenz und einen feierlichen Empfang wert. Geehrt wurden am Dienstag im Schloss Monaise in Anwesenheit von Triers Sportdezernent Andreas Ludwig die Ruderinnen Kathrin Morbe und Caroline Meyer vom RV Treviris sowie das Aushängeschild des deutschen Rudersports, Richard Schmidt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Trierer Weihbischof Dieser wird Bischof von Aachen

Von Trier nach Aachen: Helmut Dieser. Foto: Bistum Trier

Von Trier nach Aachen: Helmut Dieser. Foto: Bistum Trier

TRIER/ROM/AACHEN. Papst Franziskus hat den Trierer Weihbischof Helmut Dieser zum Bischof von Aachen ernannt. Das ist am 23. September zeitgleich in Rom, Aachen und Trier bekannt gegeben worden. Er folgt auf Bischof Heinrich Mussinghoff, der bis 2015 die Diözese geleitet hatte. Dieser war seit Juni 2011 Weihbischof im Bistum Trier und für den Visitationsbezirk Trier zuständig. Dieser ist nach Georg Bätzing, der neuer Bischof von Limburg wurde, der zweite hohen Kirchenmann aus dem Bistum Trier, der in jüngster Zeit zum Oberhaupt einer Diözese ernannt wird. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Modellprojekt ‟Smart Country‟ ausgezeichnet

Feierliche Preisübergabe der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ in der Eifel:Auf dem Foto (von links): Thomas Eberle (Deutsche Bank), Jürgen Stoffel (Westnetz), Energiewirt Heinz Hoffmann, Dr. Torsten Hammerschmidt (Projektleiter von Smart Country), Dr. Joachim Streit (Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm), Uli Quaas (Initiative „Land der Ideen“). Foto: innogy

Feierliche Preisübergabe der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ in der Eifel:Auf dem Foto (von links): Thomas Eberle (Deutsche Bank), Jürgen Stoffel (Westnetz), Energiewirt Heinz Hoffmann, Dr. Torsten Hammerschmidt (Projektleiter von Smart Country), Dr. Joachim Streit (Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm), Uli Quaas (Initiative „Land der Ideen“). Foto: innogy

EIFEL/TRIER.  Im bundesweiten Innovationswettbewerb ‟Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016 ist das Modellprojekt ‟Smart Country – Netze für die Stromversorgung der Zukunft“ des Energieunternehmens innogy als einer der 100 Preisträger in der Kategorie ‟Wirtschaft“ geehrt worden. Die Preisverleihung fand auf dem Hof von Energiewirt Heinz Hoffmann in Üttfeld statt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

‟Wir haben eine Verpflichtung gegenüber Flüchtlingen‟

Auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe unterstützt die Aktion "Flüchtlinge willkommen" mit seinem Bild. Fotos: Rolf Lorig

Auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe unterstützt die Aktion “Flüchtlinge willkommen” mit seinem Bild. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Sind Flüchtlinge willkommen? Ja, sagt der in Kaiserslautern lebende Fotograf Thomas Brenner. Er startete deshalb dort eine Fotoaktion, die jetzt auch in Trier auf eine positive Resonanz gestoßen ist. Der reporter war vor Ort und hat sich mit dem Fotografen und Menschen, die diese Aktion unterstützen, unterhalten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

TAT und die Hilfestellung bei sozialen Projekten

Viele fleißige Hände helfen bei der Entstehung der Kräuterspirale mit. Fotos: Rolf Lorig

Viele fleißige Hände helfen bei der Entstehung der Kräuterspirale mit. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es ist bereits eine Erfolgsgeschichte: In dieser Woche bringt die Trierer Initiative ‟Trier Aktiv im Team‟ (TAT) schon zum neunten Mal soziale Einrichtungen und Unternehmen zusammen. Das Prinzip ist einfach: Den sozialen Einrichtungen drückt irgendwo der Schuh, und die teilnehmenden Unternehmen helfen, indem sie Mitarbeiter für einen Tag vom laufenden Betrieb für die anstehende Maßnahme freistellen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Schulische Qualitätsentwicklung vorantreiben

Die St. Maximin-Schule in Trier hat sich an Queks beteiligt. Hier mit Schulleiter Franz-Josef Becker und Lehrerin Sabine Joksch-Uhl. Fotos: Bischöfliche Pressestelle

Die St. Maximin-Schule in Trier hat sich an Queks beteiligt. Hier mit Schulleiter Franz-Josef Becker und Lehrerin Sabine Joksch-Uhl. Fotos: Bischöfliche Pressestelle

TRIER. Schüler auf dem bestmöglichen Weg auf das Leben vorbereiten. Das sei die Aufgabe von Schule. Zu diesem Anspruch gehöre es, sich immer weiterzuentwickeln. ‟Schulische Qualitätsentwicklung ist eine ständige Gestaltungs- und Entwicklungsaufgabe“, sagt Joachim Jung-Sion vom Institut für Lehrerfort- und Weiterbildung (ILF). Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Wo sich Geschichte und Neuzeit mischen

Der Baumeister führt die neuen "Sklaven" über die Baustelle. Fotos: Rolf Lorig

Der Baumeister führt die neuen “Sklaven” über die Baustelle. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Rechtzeitige Premiere vor der Winterpause: Ab sofort ist die Erlebnisführung “Tödliche Intrige – verbannt auf die Baustelle der Macht” in den Kaiserthermen buchbar. Dabei werden die Besucher zeitgleich mit Informationen aus der Antike und der Neuzeit konfrontiert. Möglich macht das ein ganz neues Konzept, das gemeinsam von der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) Rheinland-Pfalz, der Trier Tourismus und Marketing (ttm) GmbH und Regisseur Alexander-Etzel-Raguza entwickelt wurde. Ein Konzept, das bei seiner Vorstellung Lob und Zuspruch erfuhr. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Der Besuch des Bischofs

Reinhold Wahlen, Bischof Stephan Ackermann mit Fabian, Hans-Peter und Beate Reichert. Fotos: Bischöfliche Pressestelle

Reinhold Wahlen, Bischof Stephan Ackermann mit Fabian, Hans-Peter und Beate Reichert. Fotos: Bischöfliche Pressestelle

TRIER/SCHÖNBERG/REINSFELD. Als die letzten seiner 55 Milchkühe abgeholt wurden, da war Klaus Roth (50) nicht zuhause. “Das konnte ich nicht“, sagt er. Doch Milchwirtschaft sei für das Ehepaar vom Hof Waldeck in Schönberg finanziell nicht mehr tragbar gewesen. Wie den beiden geht es vielen Landwirten. Ein Beruf, der Berufung zugleich ist, an dem oft die ganze Familie mitwirkt, der mit großem Zeitaufwand und Einsatz verbunden ist, und mit wirtschaftlichen Sorgen. Um Einblicke zu bekommen in die Situation vor Ort hat Bischof Dr. Stephan Ackermann am 13. September zwei Landwirtschaftsbetriebe besucht. Er ist dabei bereits zum dritten Mal einer Einladung der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) im Bistum Trier zur “Landpartie“ gefolgt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar