Glänzende Neuinszenierung von Romeo und Julia

TRIER. "Ich werde jeden loben, der mich lobt“, hat William Shakespeare einmal gesagt. Und gelobt hätte er sicherlich das Theater Trier, wenn er am Samstag in den Genuss gekommen wäre, dessen Premiere seiner Tragödie "Romeo und Julia" mitzuerleben. Denn da ist eine Inszenierung gelungen, die den Geist des großen Mehr

Mehr als 50 Flüchtlinge ins Studium gebracht

TRIER. Die Universität Trier hilft mit einem ganz besonderen Programm jungen Menschen aus Krisenregionen, ihren Weg zu finden – in den Hörsaal oder auch in eine Ausbildung. Abdulkader Alshehabi ist etwas flau im Magen. Gerade hat er eine mehrstündige Sprachprüfung hinter sich gebracht. Besteht er sie, könnte er schon in Mehr

Trier startet am Karfreitag in die Wandersaison

TRIER. Seit acht Jahren ist die Osterwanderung fester Bestandteil des Trierer Wanderkalenders. Mit ihr eröffnet die Trier Tourismus und Marketing GmbH offiziell die diesjährige Wandersaison – und das auf einer völlig neuen Wanderstrecke. Am Freitag, 19. April, geht es ab 10 Uhr auf den Moselhöhenweg zum Roscheider Hof. In Mehr

Wie Feinde im antiken Ägypten behandelt wurden

TRIER. Der Nachwuchswissenschaftler Uroš Matić erhält an der Universität Trier den Philippika-Preis für seine herausragende altertumswissenschaftliche Dissertation. Am 12. April wird Uroš Matić in einem öffentlichen Festakt an der Universität Trier der Philippika-Preis des Harrassowitz-Verlages verliehen. Der Nachwuchswissenschaftler hat in seiner Doktorarbeit an der Universität Münster den Umgang mit Feinden Mehr

Trierer Kriminalitätsbelastung landesweit am geringsten

TRIER. In Deutschlands ältester Stadt und den darum liegenden Gemeinden lebt man nicht nur gut, man lebt hier auch sicher. Das beweist die Kriminalstatistik für das Jahr 2018, die der Trierer Polizeipräsident Rudolf Berg am Freitag den Medienvertretern vorstellte. Danach bewegen sich die Zahlen der registrierten Straftaten im 10-Jahres-Vergleich Mehr

gesellschaft

Aufräumen nach der Flut

Hier staute sich der Irrbach - die Wassermassen liefen mit ihrer rostig-braunen Schlammsuppe schließlich durch den Stadtteil. Alle Fotos: Johannes Schölch-Mundorf

Hier staute sich der Irrbach – die Wassermassen liefen mit ihrer rostig-braunen Schlammsuppe schließlich durch den Stadtteil. Alle Fotos: Johannes Schölch-Mundorf

TRIER. Gewöhnlich ist der Irrbach in Trier-West ein unscheinbares Rinnsal links der Mosel. Am Montag jedoch überfluteten die Wassermassen des kleinen Baches den Stadtteil – mit ihnen kam eine rostig-braune Schlammsuppe. Keller liefen voll, Straßen waren unpassierbar und mussten gesperrt werden. Mehr als 160 Mitarbeiter von Berufsfeuerwehr, freiwilligen Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk (THW) waren während und nach den heftigen Regenfällen im Einsatz. Auch in Zewen, Euren, Biewer und Ruwer hieß es vielerorts “Land unter”. Für heute haben die Meteorologen Entwarnung gegeben. Von Mittwoch an sollen allerdings neue Gewitter über die Region ziehen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Tag der offenen Tür im Nordbad

Das historische Foto zeigt eine Aufnahme des Nordbads aus den 1960er Jahren. Bis heute ist es bei den Trierern sehr beliebt, über 2000 Schüler und bis zu 4000 Vereinssportler nutzen die Anlage pro Saison. Viele Hobbyschwimmer ziehen dort bereits ab sechs Uhr morgens ihre Bahnen. Foto: Stadtarchiv/Schneider

Das historische Foto zeigt eine Aufnahme des Nordbads aus den 1960er Jahren. Bis heute ist es bei den Trierern sehr beliebt, über 2000 Schüler und bis zu 4000 Vereinssportler nutzen die Anlage pro Saison. Viele Hobbyschwimmer ziehen dort bereits ab sechs Uhr morgens ihre Bahnen. Foto: Stadtarchiv/Schneider

TRIER. Fast auf den Tag genau vor 60 Jahren strömten am 3. Juni 1956 etwa 2.000 Besucher in das Nordbad, als die Anlage mit Schwimmwettkämpfen und Wasserballspielen offiziell eröffnet wurde. Dieser Zustrom ist bis heute unverändert – ist das Nordbad doch eine der beliebtesten Sport- und Freizeiteinrichtungen Triers. Das 60-jährige Jubiläum wird mit einem Tag der offenen Tür am 4. Juni gefeiert. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Viermal Koep für den fünfzehnten Titel

Die Eintracht holte sich in Wissen den 15. Titel im Rheinland-Pokal. Foto: FVR

Die Eintracht holte sich in Wissen den 15. Titel im Rheinland-Pokal. Foto: FVR

WISSEN. Im Finale um den Bitburger Rheinlandpokal hat sich der Favorit klar mit 5:1 Toren durchgesetzt. Regionalligist SV Eintracht Trier hatte im Duell mit dem vier Klassen tiefer angesiedelten A-Ligisten SG Hoher Westerwald Niederroßbach/Emmerichenhain deutlich die Nase vorn und damit die Nachfolge des FSV Salmrohr angetreten. Schon mit dem Erreichen des Finales hatte Trier die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde erreicht, da der Gegner als Spielgemeinschaft in diesem Wettbewerb nicht spielberechtigt ist. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Die Menschen tragen den Nero-Gedanken mit“

Großes Interesse an den Nero-Produkten. Fotos: Rolf Lorig

Großes Interesse an den Nero-Produkten. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Nero hat Trier gefehlt. Tausende Besucher kamen in den vergangenen zwei Wochen in die drei großen Trierer Museen, schauten sich hier die aus der ganzen Welt zusammengetragenen Exponate an, die mit dem sagenumwobenen römischen Herrscher in Zusammenhang stehen. Doch damit nicht genug: Auch die Trierer Geschäftswelt trägt ihr Scherflein zum Gelingen des Nero-Jahres bei. Einen Ausschnitt davon präsentierte Museumsdirektor Marcus Reuter im Rheinischen Landesmuseum. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein einzigartiger Oldtimer zu Gast in Wittlich

Der E-Oldie von RWE macht sich auf einer Tour durch Rheinland-Pfalz stark für die Kleinen. Foto: RWE Jörg Mettlach

Der E-Oldie von RWE macht sich auf einer Tour durch Rheinland-Pfalz stark für die Kleinen. Foto: RWE Jörg Mettlach

WITTLICH. Er ist wohl der einzige Oldtimer seiner Art mit elektrischem Antrieb: Der himmelblaue Heinkel-Kabinenroller ist 53 Jahre alt und dank seines Elektro-Motors noch kein bisschen altersschwach. Jetzt zeigt RWE das elektrische Ei in Wittlich. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Automobile Kostbarkeiten unterwegs in der Region

Ein seltener Lea Francis HP 14 Sports aus dem Baujahr 1949. Foto: Harald Tittel

Ein seltener Lea Francis HP 14 Sports aus dem Baujahr 1949. Foto: Harald Tittel

TRIER/SAARBRÜCKEN. Vom 26. bis 28. Mai 2016 steht das Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich nun schon zum 18. Mal im Blickpunkt des internationalen Sports mit historischen Fahrzeugen. Am Freitag, 27. Mai, kommen die historischen Fahrzeuge dabei auch in die Region Trier. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Begeistert von der Fülle der ausgestellten Schätze

Marie Luise Ruck bewundert den kostbaren Deckel des Ada-Evangeliars. Fotos: Rolf Lorig

Marie Luise Ruck bewundert den kostbaren Deckel des Ada-Evangeliars. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen der Trierer Museen: Viele Menschen nahmen das Angebot des Internationalen Museumstages an und kamen mit Kind und Kegel in die fünf Trierer Ausstellungen. Für den reporter war Rolf Lorig am Sonntagmorgen unterwegs. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Alle wollten den Güterschuppen sehen

Ein neues Schmuckstück auf dem Roscheider Hof: Der Konzer Bahnhofsschuppen. Fotos: Rolf Lorig

Ein neues Schmuckstück auf dem Roscheider Hof: Der Konzer Bahnhofsschuppen. Fotos: Rolf Lorig

KONZ. Rund 700 Besucher kamen am Internationalen Museumstag in das Freilichtmuseum Roscheider Hof, um dort ein ganz besonderes Wiedersehen zu erleben: Der frühere Güterschuppen vom Hauptbahnhof Konz hat auf Roscheid eine neue Heimat gefunden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Fahrradstation am Bahnhof nimmt Formen an

Auch in Trier wird die Radstation gebaut. Foto: ADFC

Auch in Trier wird die Radstation gebaut. Foto: ADFC

TRIER. Mit der geplanten Fahrradstation am Hauptbahnhof befasste sich der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Einen Überblick über den aktuellen Stand vermittelte Christian Reinert von den Stadtwerken Trier (SWT). Ratsmitglied Rainer Lehnart (SPD) erinnerte sich noch genau: Am 29. Januar 2009 habe der Stadtrat Trier einstimmig beschlossen, die Verwaltung mit den Vorbereitungen zur Errichtung einer Fahrradstation zu beauftragen: Zählungen für eine vertiefende Potenzialanalyse, eine Standortauswahl sowie Aussagen zur Dienstleistungsstruktur, zum Raumnutzungs- und Betriebs- und Finanzierungskonzept. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 1 Kommentar

“Tag der lebendigen Moselweinberge“

Eine Smaragdeidechse. Foto: Veranstalter / Daniel Franzen

Eine Smaragdeidechse. Foto: Veranstalter / Daniel Franzen

REGION. “Nur das, was wir kennen, werden wir auch achten und schützen“. Aus dieser Überzeugung heraus veranstaltet die Regionalinitiative Mosel am 22. Mai 2016, dem  Internationalen Tag der biologischen Vielfalt, erstmals den “Tag der Lebendigen  Moselweinberge“. Mit einer Vielzahl von Aktionen wollen die Akteure das Bewusstsein für die außergewöhnliche Artenvielfalt wecken und sich für den Erhalt und die Entwicklung der biologischen Vielfalt einsetzen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar