Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

gesellschaft

Hilfe bei Gewalt gegen Schwule und Lesben

"Alle Opfer von Straftaten werden von der Polizei ernst genommen und achtsam behandelt", sagt Polizeipräsident Lothar Schömann (links).

“Alle Opfer von Straftaten werden von der Polizei ernst genommen und achtsam behandelt”, betont Polizeipräsident Lothar Schömann (links).

TRIER/REGION. Mit polizeilichen Ansprechpartnern für gleichgeschlechtliche Lebensweisen will das Polizeipräsidium Trier den Gang zur Polizei erleichtern. Opfer einer Straftat zu werden, ist für viele Menschen oft ein schwerwiegender Einschnitt in ihre persönliche Lebenssituation. Die Erstattung einer Strafanzeige kann eine weitere Hemmschwelle sein. Werden Menschen mit gleichgeschlechtlicher Lebensweise Opfer einer Gewalttat, ist nach kriminologischen Erkenntnissen die Hemmschwelle zur Anzeigenerstattung unter Umständen besonders hoch. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Hat das Weißhaus ab 2017 wieder geöffnet?

Sie arbeiten an der Zukunft des Weisshaus: Objektmanagerin Manuela Wilbert und Baudezernent Andreas Ludwig. Fotos: Rolf Lorig

Sie arbeiten an der Zukunft des Weisshaus: Objektmanagerin Manuela Wilbert und Baudezernent Andreas Ludwig. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Mit etwas Glück hat das Weisshaus in der Person von Andreas Ludwig den Prinzen gefunden, der es nach langem Schlaf wieder wachküssen wird. Denn geht es nach den Vorstellungen des Baudezernenten, könnte schon in der Terrassensaison des kommenden Jahres das Weisshaus wieder geöffnet haben. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Picknick-Konzert mit Helden und Tyrannen

GMD Victor Puhl dirigiert "Helden und Tyrannen". Foto: Theater Trier

GMD Victor Puhl dirigiert “Helden und Tyrannen”. Foto: Theater Trier

TRIER. Die Helden Hollywoods treffen auf die Tyrannen der Oper. Sternenkrieger. Teufel. Verliebte. Unglücklich Verliebte. Mafiosi und Lebensretter. Ritter und Romantiker. Befreiungskämpfer, siegreiche Krieger und kampflos sich Ergebende. Sie alle begegnen sich am 22. Juli (20 Uhr) vor der Porta Nigra und erleben ihre Abenteuer in einem Konzerterlebnis der besonderen Art: “Helden und Tyrannen” heißt der kostenlose Abend, den die Stadt Trier und das Philharmonische Orchester den Klassikbegeisterten und Open Air-Fans in Trier und der Region schenken. Ein Abend voller Pathos, der auf historische Größe und ihre Sieger, aber auch auf deren Brutalität und Abgründe verweist. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Politik muss den Mehrwert Europas deutlich machen

Im Besisein von Bürgermeisterin Angelika Birk, sowie der Fraktionsvorsitzenden Köhler (CDU), Lehnart (SPD) und Kleber (FWG) trägt sich Ministerpräsident Paasch (links von OB Leibe) in das Goldene Buch ein. Foto: Rolf Lorig

Im Besisein von Bürgermeisterin Angelika Birk, sowie der Fraktionsvorsitzenden Köhler (CDU), Lehnart (SPD) und Kleber (FWG) trägt sich Ministerpräsident Paasch (links von OB Leibe) in das Goldene Buch ein. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Anfang des Jahres war Oberbürgermeister Wolfram Leibe bei der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien zu Gast. Im Gegenzug hatte er nun Ministerpräsident Oliver Paasch zu einem Besuch in Trier eingeladen. Neben dem Besuch der Nero-Ausstellung stellten die beiden Politiker Gespräche über eine internationale Zusammenarbeit in den Fokus ihres Treffens. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Feuerzauber über Zurlauben – Proppenvolle Partymeile

Feuerzauber über Zurlauben!

Feuerzauber über Zurlauben! Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Das Zurlaubener Moselfest hat auch bei seiner 61. Auflage nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Zehntausende Besucher – der Trierer sagt schon bei viel kleineren Zahlen “Milliunen Leit” – drängten sich am Samstag auf drei Ebenen am Moselufer um und im ehemaligen Fischerdorf Zurlauben. Der alljährliche Höhepunkt des viertägigen Festes lockte: das Feuerwerk. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 3 Kommentare

Es gilt das europäische Miteinander zu bewahren

Mit Luxemburger Wein und eigenen Spirituosen repräsentiert Georges Schiltz aus Rosport die Genießerseite der luxemburgischen Nachbarn. Fotos: Rolf Lorig

Mit Luxemburger Wein und eigenen Spirituosen repräsentiert Georges Schiltz aus Rosport die Genießerseite der luxemburgischen Nachbarn. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Man muss schon Glück haben, wenn man Klaus Jensen noch in der Öffentlichkeit trifft. Der frühere Trierer Oberbürgermeister und heutige Honorarkonsul von Luxemburg hat sich aus der ersten Reihe verabschiedet. Am Samstag aber gehörte die Hauptmarktbühne wieder ihm. Denn den “Tag der Luxemburger“ eröffnet traditionell immer der Honorarkonsul unseres Nachbarlandes. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Noch 1400 freie Ausbildungsplätze zu haben

Schon kurz nach Ausstellungsbeginn waren alle Informationsstände stark frequentiert. Fotos: Rolf Lorig

Schon kurz nach Ausstellungsbeginn waren alle Informationsstände stark frequentiert. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Ausbildungsbetriebe in der Region befinden sich in einem Dilemma: Es gibt rund 240 Ausbildungsberufe, doch das Gros der Jugendlichen konzentriert sich bei den Bewerbungen auf lediglich fünf bis acht, weiß Isabell Juchem von der Agentur für Arbeit. Mit der Info- und Ausbildungsmesse “Future – Blick in deine Zukunft“ auf dem Gelände der Agentur für Arbeit in der Dasbachstraße wollen die Arbeitsvermittler aufklärend und helfend tätig werden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hochschule Trier tragende Säule

Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist das 20-jährige Jubiläum eine Erfolgsgeschichte der heimischen Wissenschaftslandschaft. Foto: Hochschule Trier

Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist das 20-jährige Jubiläum eine Erfolgsgeschichte der heimischen Wissenschaftslandschaft. Foto: Hochschule Trier

MAINZ/TRIER. Für Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist das 20-jährige Jubiläum der Hochschulen im Land eine Erfolgsgeschichte der heimischen Wissenschaftslandschaft. Mit knapp 40.000 Studierenden im Wintersemester 2015/2016 bilden die Fachhochschulen etwa ein Drittel aller Studierenden in Rheinland-Pfalz aus. Mit rund 8.000 Studierenden ist die Hochschule Trier eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Rheinland-Pfalz. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Computer von der Hochschule für das Bürgerhaus

Professor Jörg Lohscheller übergibt die Computer an Bernd Weihmann, Inge Buschmann und Rosario Avanzato vom Bürgerhaus Trier-Nord. Foto: Rolf Lorig

Professor Jörg Lohscheller übergibt die Computer an Bernd Weihmann, Inge Buschmann und Rosario Avanzato (v. rechts nach links) vom Bürgerhaus Trier-Nord. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Dank einer Sachspende des Fachbereiches Informatik der Hochschule Trier verfügt das Bürgerhaus Trier-Nord nun über 20 Computer, die künftig in der Flüchtlingsarbeit eingesetzt werden. Für die pädagogische Leiterin des Hauses, Inge Buschmann, ist das ein Glücksfall, wohnen im Einzugsbereich des Bürgerhauses doch viele Menschen, die ihre Heimat als Flüchtlinge verlassen mussten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Es ist ein tolles Erlebnis für die Kinder“

Hier geht es um Schnelligkeit und Teamfähigkeit: Forstamtleiter Gundolf Bartmann beobachtet die Kinder beim Holzstapeln. Fotos: Rolf Lorig

Hier geht es um Schnelligkeit und Teamfähigkeit: Forstamtleiter Gundolf Bartmann beobachtet die Kinder beim Holzstapeln. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Das Interesse an den Wald-Jugendspielen ist ungebrochen. In diesem Jahr hatten sich 77 Schulklassen aus der Stadt Trier und dem benachbarten Umland beim Forstamt Trier angemeldet. Forstamtsleiter Gundolf Bartmann zeigte sich angenehm überrascht: “Damit haben wir eine Rekordmarke aufgestellt”, sagte er gegenüber dem reporter. Für unsere Redaktion war Rolf Lorig an einem der drei Tage vor Ort und hat sich bei den Spielen umgesehen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar