Im Kompaktkurs zur zertifizierten Pflegeassistenz

TRIER. Am 23. April geht es los: In der Kurzausbildung "Pflegeassistenz" der Trierer Johanniter vermitteln erfahrene Fachkräfte berufsbegleitend in nur zehn Wochen die Basisqualifikation für die Alten- und Krankenpflege. Bis zum Abschluss am 2. Juli erwerben die Kursteilnehmer fundiertes Wissen für den Praxisstart als Pflegehelfer und Handlungssicherheit als pflegender Mehr

Das ging schnell: ADD genehmigt Trierer Haushalt

TRIER. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD) hat den im Dezember beschlossenen Trierer Haushalt 2019/2020 mit Datum vom 4. Februar genehmigt – und damit nach Rathaus-Angaben so schnell wie noch nie. Für Oberbürgermeister Wolfram Leibe sei das eine gute Nachricht, betont die städtische Pressestelle am heutigen Freitag, "denn viele Mehr

Bauen, modernisieren, erneuern - die ÖKO 2019 hilft

TRIER. Seit Freitag, 14 Uhr, hat die "ÖKO 2019" ihre Tore geöffnet. Die größte Trierer Verbrauchermesse, ausgerichtet von der Handwerkskammer (HwK) Trier, erfreut sich einer ständig wachsenden Beliebtheit bei den Menschen in der Großregion. "Wir hatten bereits in den ersten Stunden des Nachmittags schon so viele Besucher wie nie Mehr

Missbrauch – "Schmerzlicher Diskussion offen stellen"

TRIER. Knapp zweihundert Priester und Diakone im Dienst des Bistums Trier haben sich nach Angaben des Bistums am Donnerstag mit der Studie "Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz" befasst. Eingeladen dazu hatte der Priesterrat des Bistums. Bischof Ackermann hatte Mehr

Girls' und Boys' Day an der Hochschule Trier

TRIER. Am 28. März lädt die Hochschule Trier Mädchen und Jungs der Region erneut zum Girls' und Boys' Day ein. Dabei können Schülerinnen und Schüler spannende Einblicke in Berufe und Studiengänge erlangen, die als sonst eher als männer- und frauendominiert gelten. Mädchen lernen beim Girls' Day-Workshop "Wie Spotify und Netflix Mehr

gesellschaft

West-Trasse: Unheilige Allianz aus Politik und Geld?

Über den Bahnübergang in der Aachener Straße donnert ein Güterzug mit zwei Lokomotiven. Die Bahnschranken sind ebenso in die Jahre gekommen wie das alte Gleisnetz am Westufer.

Über den Bahnübergang in der Aachener Straße donnert ein Güterzug mit zwei Lokomotiven. Die Bahnschranken sind ebenso in die Jahre gekommen wie das alte Gleisnetz am Westufer.

TRIER. Die Deutsche Bahn AG plant aktuell keine Aufnahme der Trierer Westtrasse in ihr freiwilliges Lärmsanierungsprogramm analog zur Oststrecke. Das geht aus einer Antwort des Unternehmens auf eine Anfrage hervor. Über die DB-Systemtechnik wird laut Bahn allerdings derzeit ein Lärmgutachten erstellt, das im Sommer vorliegen soll. Dann werde entschieden, ob für die Westtrasse Lärmschutzmaßnahmen nötig seien, teilte ein Bahnsprecher mit. Die fordern Anlieger und Anwohner jedoch unabhängig vom Gutachten. In den westlichen Stadtteilen wird befürchtet, dass sich der Güterverkehr nach Reaktivierung der Strecke für den Personenverkehr ausschließlich in die Nacht verlagert. Der Ausbau des Logistik-Zentrums im luxemburgischen Bettembourg könnte dafür ein Indiz sein. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft, Politik 1 Kommentar

West-Trasse: Das sagen die Trierer Parteien

Collage_Parteien_neuTRIER. Wir haben  die im neuen Trierer Stadtrat vertretenen Parteien sowie die Freien Wähler um ihre Einschätzung der Situation in den westlichen Trierer Stadtteilen gebeten. Im Einzelnen wollten wir wissen

wie die Partei/Fraktion das Problem “Bahnlärm” beurteilt?

ob die Deutsche Bahn AG – auch im Hinblick auf die Reaktivierung der Westtrasse für den Personenverkehr – Lärmschutzmaßnahmen an der Strecke errichten soll?

ob die Partei/Fraktion für eine erneute beziehungsweise stärkere Bürgerbeteiligung zu diesem Projekt in den westlichen Stadtteilen plädiert?

Hier sind die Antworten (die Reihenfolge ergibt sich aus dem Abschneiden bei der letzten Kommunalwahl). Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Geheiligt werde die Planung

Aus einer anderen Welt - der dritte Block in der Gneisenaustraße.

Aus einer anderen Welt – der dritte Block in der Gneisenaustraße.

TRIER. 700 000 Euro hätte die Stadt 2013 aus dem Fördertopf “Soziale Stadt” von Bund und Land für Trier-West abrufen können. Weil das zuständige Sozialdezernat von Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) jedoch kein zuschussfähiges Projekt einreichte, blieb das Geld im Topf. Deswegen formiert sich im Stadtteil eine seltene Allianz – von der CDU bis hin zu den Linken. Ortsvorsteher Horst Erasmy sagt: “Ich habe die Nase gestrichen voll!” Das Rathaus beschwichtigt: Man plane, heißt es aus Birks Dezernat. So auch im Irminenwingert, wo in den Wohnungen der Schimmel steht. Gearbeitet wird seit Birks Amtsantritt 2010 – an einem Konzept. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft, Headline, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Gequält, gemartert, gefoltert, verbrannt und ausgelöscht

Kämpfer wider den Hexenwahn - der Jesuit Friedrich Spee.

Kämpfer wider den Hexenwahn – der Jesuit Friedrich Spee.

TRIER. Rund 1 000 Menschen, Frauen wie Männer, fielen zwischen dem Ende des 16. bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts in der Stadt Trier und dem Umland dem Hexenwahn zum Opfer. Meist ist ihre Geschichte namenlos – sieht man von solch historischen Figuren wie Dietrich Flade einmal ab, der erst Urteile sprach und dann selbst auf dem Scheiterhaufen endete. Am Mittwochabend wurde im Lesesaal der Stadtbibliothek der unschuldigen Opfer gedacht. Oberbürgermeister Klaus Jensen sprach von einer “Kultur der Erinnerung” und einem “eindeutigen Bekenntnis zur Unschuld der Opfer”. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Gesellschaft, Headline, Kultur Kommentare deaktiviert für Gequält, gemartert, gefoltert, verbrannt und ausgelöscht