In Trier-West wurde eine Madonna entwendet

TRIER. Da müssen der oder die Täter ganz schön kräftig gewesen sein: In der Zeit vom 14. bis zum 18. Mai wurde im Stadtteil Trier-West eine Marienstatue aus Sandstein von einem Privatgrundstück entwendet. Die Statue hat ein Gewicht von ca. 150- 200 Kilogramm und eine Höhe von etwa zwei Mehr

Mit 3,7 Promille unterwegs am Steuer

Am Sonntag, 19. Mai. fiel einem aufmerksamen Zeugen morgens um 6.45 Uhr ein Auto auf, das in Trier vor ihm auf ein Tankstellengelände fuhr. Beim Aussteigen des Fahrers bemerkte der Zeugen dessen erhebliche Alkoholisierung. Umgehend informierte der Zeuge die Polizei. Die erschien umgehend vor Ort und traf den Fahrer sitzend Mehr

Mit pfiffigen Ideen beim Startup-Camp die Jury überzeugt

TRIER. "Pitche deine Idee, finde Teampartner und entwickle zusammen mit erfahrenen Mentoren ein Geschäftsmodell." Mit dieser Aufforderung hatten die Forschungsstelle Mittelstand der Universität Trier zusammen mit dem Gründungsbüro der beiden Hochschulen, der Wirtschaftsförderung der Stadt Trier und dem Land Rheinland-Pfalz alle potenziellen Neugründer zu einem zweitägigen Startup-Camp auf das Mehr

Ein Rundum-Angebot bis hin zum Bewerbungsfoto

TRIER. Ausbildungsberufe gibt es viele – aber welcher ist der richtige für mich? Eine Frage, die sich Jahr für Jahr Jugendliche aufs Neue stellen. Die beste Möglichkeit, darauf die richtige Antwort zu bekommen, bietet dabei die jährliche zweitägige Ausbildungsmesse "Future – Blick' in Deine Zukunft", zu der die Agentur Mehr

Ein erfolgreicher Politiker ohne falsche Bescheidenheit

ECHTERNACH. Er sieht sich selbst als "Dinosaurier", erinnert gerne daran, dass er schon für Europa stritt, als die Europäische Union noch aus neun Mitgliedsstaaten bestand. Europa ist ihm trotz aller Widrigkeiten über die ganzen Jahre hinweg ein Anliegen geblieben; einen Nationalstaat Europa aber will und kann er sich beim Mehr

gesellschaft

Gleichgültigkeit oder eine enttäuschte Grundhaltung?

Unter der Leitung von Marcus Stölb diskutieren Dieter Sadowski (links) und Horst Erasmy (rechts). Fotos: Rolf Lorig

Unter der Leitung von Marcus Stölb diskutieren Dieter Sadowski (links) und Horst Erasmy (rechts). Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Warum verabschieden sich immer mehr Menschen aus dem kommunalpolitischen Geschehen? Weshalb ignorieren sie ihr Recht zur Wahl von kommunalen Parlamenten und Amtsträgern? Diese zentralen Fragen standen im Mittelpunkt der “Trierer Stadtgespräche“. Souverän moderiert wurde die Veranstaltung von dem Trierer Journalisten Marcus Stölb. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 12 Kommentare

“Aus wenig machen wir viel”

Nick Waters und sein Party-Soundsystem. Alles Fotos: Rolf Lorig

Nick Waters und sein Party-Soundsystem. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Idee ist ebenso pfiffig wie genial: Man nehme einen Kunststoffeimer, nutze diesen mit leichten Modifizierungen als Klangresonanzkörper, rüste ihn mit ein wenig Elektronik und einem Lautsprecher aus, und fertig ist ein mobiles Party-Soundsystem. Diese Idee hatte der in Trier lebende Engländer Nick Waters. Mit einer Crowdfunding-Aktion sucht er nun Kapital, um sein patentiertes mobiles Party-Soundsystem auch national und international verkaufen zu können. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Unternehmer an der Hochschule frühstücken

Geschäftsführer Heinz Schwind begrüßt die Teilnehmer des Forschungs-Frühstücks. Beide Fotos: Rolf Lorig

Geschäftsführer Heinz Schwind begrüßt die Teilnehmer des Forschungs-Frühstücks. Beide Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Zu einem gemeinsamen Frühstück an der Hochschule Trier hatten die beiden Trierer Kammern ihre Mitgliedsbetriebe im Bereich der Lebensmitteltechnik eingeladen. Das Interesse war groß: Mit rund zehn bis 15 Teilnehmern hatten die Veranstalter gerechnet, es gingen jedoch 20 Anmeldungen ein. Neben Vorträgen und Besichtigungen stand vor allem eines auf dem Programm: netzwerken. Das Forschungs-Frühstück soll mit den beiden Fachbereichen Informatik sowie Design und Gestaltung weitergeführt werden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Haben uns die E-Mobilität auf die Fahne geschrieben“

Sieht in der Nutzung von Elektrofahrzeugen eine Chance für Trier: Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Beide Fotos: Rolf Lorig

Sieht in der Nutzung von Elektrofahrzeugen eine Chance für Trier: Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Beide Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Eine Modellstadt für Elektromobilität im ländlichen Raum soll Trier werden. Das ist die erklärte Absicht einer Veranstaltungsreihe, zu der Oberbürgermeister Wolfram Leibe rund 80 Fachleute aus der Großregion begrüßte. Partner der Reihe sind die Energieagentur Rheinland-Pfalz, die Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer sowie die Stadtwerke Trier. Für den fach- und sachkundigen Input sorgten bei der Auftaktveranstaltung unter anderem akademische Referenten aus Bremen, Flensburg und Karlsruhe. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Partei-, Politik- und Kammerinteressen auf einem Nenner

Sie sind stolz auf das Erreichte: Marcus Kleefisch (IHK), Günther Schartz (LK Trier-Saarburg), Manfred Bitter (HwK), Michael Billen (LK Bitburg-Prüm) und OB Wolfram Leibe. Foto: Rolf Lorig

Sie sind stolz auf das Erreichte: Marcus Kleefisch (IHK), Günther Schartz (LK Trier-Saarburg), Manfred Bitter (HWK), Michael Billen (LK Bitburg-Prüm) und OB Wolfram Leibe. Foto: Rolf Lorig

Region. Es ist ein historischer Moment: Mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt haben die Stadt Trier, die vier Landkreise Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm und Vulkaneifel, die Industrie- und Handelskammer Trier (IHK), die Handwerkskammer Trier (HwK) und die Initiative Region Trier e.V. regionale Geschichte geschrieben. Partei-, politik- und kammerübergreifend verständigten sich alle Beteiligten auf einen Modus, der den Betrieben in der Region Rechtssicherheit gibt und dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt attraktive Rahmenbedingungen sichert. Durch Ausbildung und Rekrutierung ausländischer Fachkräfte soll die Wettbewerbsfähigkeit des regionalen Wirtschaftsstandortes gestärkt werden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Wo Elfen Mäuse-Roulette spielen

Eine Stunde Zeit braucht Matthias Eisemann aus Bad Dürkheim, ehe er sich in einen Ork verwandelt. Alle Fotos: Rolf Lorig

Eine Stunde Zeit braucht Matthias Eisemann aus Bad Dürkheim, ehe er sich in einen Ork verwandelt. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Willkommen in der sagenumwobenen Welt des Mittelalters. An diesem Wochenende beleben beim Mittelalter-Markt in den Moselauen mythische und phantasievoll verkleidete Gestalten den Messepark. Zwei Tage lang bestimmen hier Faune, Elfen und Orks das bunte Treiben. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Relaxen im Charme der 60er Jahre

Vertragsunterzeichnung: Baudezernent Ludwig reicht den Stift an Torsten Stoffel weiter. Mit dabei sind Hochbautechniker Andreas May, Ortsvorsteher Rainer Lehnart, Hilmar Mainzer und Matthias Ulbrich vom Sportamt. Foto: Rolf Lorig

Vertragsunterzeichnung: Baudezernent Ludwig reicht den Stift an Torsten Stoffel weiter. Mit dabei sind Hochbautechniker Andreas May, Ortsvorsteher Rainer Lehnart, Hilmar Mainzer und Matthias Ulbrich vom Sportamt. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Eine gute Nachricht für die Freunde des Minigolfs: Voraussichtlich ab dem Spätsommer kann neben dem Südbad wieder ganzjährig Minigiolf gespielt werden. Nach erfolgter Renovierung können hier bis zu 80 Menschen gleichzeitig ihren Konzentrationssport betreiben. Das verspricht Torsten Stoffel, der neue Betreiber. Am 2. März hat er die Anlage von Hilmar Mainzer übernommen, der in den letzten 16 Jahren die Geschäfte geführt hatte. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 3 Kommentare

Wenn aus Fotografien Freundschaften entstehen

Die Fotografie ist seine Leidenschaft: Uli Schmidt. Foto: Rolf Lorig

Die Fotografie ist seine Leidenschaft: Uli Schmidt. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Er ist ein Wanderer zwischen den Welten: Uli Schmidt, Jahrgang 1958 und geboren in Rüdesheim am Rhein. Seit etwa siebeneinhalb Jahren hat er in Trier seinen Hauptwohnsitz, pendelt aber zwischen Deutschland, Frankreich und Portugal. Seine Leidenschaften sind das Reisen und das Fotografieren. Zwei Dinge, die sich bestens miteinander kombinieren lassen. Jährlich sind seine Fotos im Durchschnitt in acht internationalen Ausstellungen zu sehen. In Trier zurzeit sogar noch an zwei Orten: im Ökumenischen Verbundkrankenhaus (ehemals Elisabeth Krankenhaus) mit “Lichter der Großstadt” und − soeben eröffnet − im Café Zeitsprung mit “Paris bei Nacht”. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft, Kultur 3 Kommentare

“Der Dialog der Religionen muss mit Leben gefüllt werden”

Spricht sich für einen interreligiösen Dialog aus: Daniel Botmann. Beide Fotos: Rolf Lorig

Spricht sich für einen interreligiösen Dialog aus: Daniel Botmann. Beide Fotos: Rolf Lorig

TRIER. In den vergangenen Wochen hatte das Emil-Frank-Institut an der Universität Trier zu einer Vortragsreihe über die Chancen und Möglichkeiten eines interreligiösen Dialogs eingeladen. Nach Erzbischof Robert Zollitsch, dem ehemaligen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, und Professor Mouhanad Khorchide, Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster, war nun Rechtsanwalt Daniel Botmann, Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland, in der Promotionsaula des Bischöflichen Priesterseminars zu Gast. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 2 Kommentare

Azubi-Gala − Junge Leute auch mal machen lassen

Bestens aufgelegt präsentieren sich die Azubis dem Fotografen und den übrigen Gästen. Alle Fotos: Rolf Lorig

Bestens aufgelegt präsentieren sich die Azubis dem Fotografen und den übrigen Gästen. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Kann ein Ausbildungsberuf in der Gastronomie Spaß machen? Aber selbstverständlich, sagen 17 junge Leute. Sie vereint, dass sie sich alle im Nells Park Hotel in der Ausbildung befinden. Dass sie in ihrer Lehrzeit durchaus Freude am Beruf haben, berichteten sie bei der “5. Azubi-Gala” mit einer Live-Koch-Show in der Orangerie des Hotels. Inhaber Thomas Pütter hatte dazu 160 Gäste − Eltern, Verwandte, Repräsentanten aus den Bereichen Bildung, Politik, Tourismus, Wirtschaft und den Medien − eingeladen. Die Besucher erlebten einen ebenso informativen wie kurzweiligen Abend. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar