Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

gesellschaft

OB an Bord – SWT testen Elektrobus – Albrecht bilanziert

Historische Fahrt: Seit Mittwoch rollt wieder ein Elektrobus durch Trier. Foto: SWT

Historische Fahrt: Seit Mittwoch rollt wieder ein Elektrobus durch Trier. Foto: SWT

TRIER. Anfang November hatte er im großen reporter-Interview gesagt, er wolle, “dass endlich, zumindest probeweise, ein Elektrobus durch Trier fährt”. Beweisen wollte Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) ferner, “dass auch ein Elektrobus den Berg nach Tarforst hochkommt”. Am Mittwoch war es soweit. Der Elektrobus fuhr vom Rathaus aus auf den Petrisberg hinauf – ohne Probleme. CDU-Stadtrat Thomas Albrecht war mit an Bord. In einem Beitrag für den reporter schildert er seine Eindrücke von der für Trier historischen Fahrt (siehe Extra). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Refugee Law Clinic Trier startet Ausbildungsangebot

Vorsitzender Ammar Bustami hob die Bedeutung der Vernetzung für den Verein in Trier hervor. Foto: RLC

Vorsitzender Ammar Bustami hob die Bedeutung der Vernetzung für den Verein in Trier hervor. Foto: RLC

TRIER. Mit einer Auftaktveranstaltung an der Universität Trier begann am Dienstag das Ausbildungsangebot der Refugee Law Clinic Trier. Vier Monate nach der Vereinsgründung (der reporter berichtete) stellte sich der Verein in der zweistündigen Kick-Off-Veranstaltung der Öffentlichkeit vor und warb um Unterstützung sowie Mitarbeit, um eine studentische Rechtsberatung für Flüchtlinge in Trier auf die Beine stellen zu können. Vor den etwa 400 anwesenden Gästen im überfüllten Hörsaal sieben, die sich vorwiegend aus Studierenden, Kooperationspartnern und weiteren Interessierten zusammensetzten, führte Ammar Bustami, der erste Vorsitzende des Vereins, durch das Programm. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

“Auf Trierische Weise Ostern feiern”

Mit einer Vesper im Dom sind die 16. Heilig-Rock-Tage in Trier zu Ende gegangen. Foto: Bistum Trier

Mit einer Vesper im Dom sind die 16. Heilig-Rock-Tage in Trier zu Ende gegangen. Foto: Bistum Trier

TRIER. Mit einer Vesper im Dom sind in Trier die 16. Heilig-Rock-Tage zu Ende gegangen. Zehn Tage lang hatte das Bistum zu Gottesdiensten, Information, Austausch, Gebet und Kulturangeboten unter dem Leitwort “Christus, Licht der Völker” eingeladen und damit an das Zweite Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) erinnert. Bischof Stephan Ackermann dankte allen, die an den Heilig-Rock-Tagen mitgewirkt haben für das “Herzblut, die Kreativität und das Engagement”. Sie hätten den Raum geöffnet, “damit wir auf unsere Trierische Weise Ostern feiern können”. Es habe sich auch gut gefügt, dass der erste offizielle Besuch des Apostolischen Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, in der Domstadt mit dem zweiten Wochenende der Heilig-Rock-Tage zusammengefallen sei. Menschen unterschiedlichster Nationalitäten sind am vorletzten Tag bei den Heilig-Rock-Tagen im “Café International” zusammengekommen. Organsiert hat das “Café International” im Zelt vor dem Dom die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Trier mit großer Unterstützung durch die Caritas und die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Forum “Sexualität.Leben” – Viel in Bewegung gekommen

Die Podiumsrunde beschloss am Samstag das Forum "Sexualität.Leben" im Bistum Trier. Foto: Bistum Trier

Die Podiumsrunde beschloss am Samstag das Forum “Sexualität.Leben” im Bistum Trier. Foto: Bistum Trier

TRIER. Das Forum “Sexualität. Leben” war von einer guten, offenen, angstfreien, respektvollen und wertschätzenden Gesprächsatmosphäre geprägt. Das hat nicht nur der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann am Ende der zweitägigen Veranstaltung betont, diese Rückmeldung gab es auch von zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das thematische Forum am 24. und 25. April fand anlässlich der derzeit laufenden Synode im Bistum Trier statt. Dabei ging es um das Spannungsfeld zwischen offizieller Sexualmoral der Kirche und der gelebten Praxis der Menschen. Themen, die in Vorträgen, Gesprächsrunden, aber auch durch Musik, Kunst und Kabarett beleuchtet wurden, waren unter anderem Homosexualität, verschiedene sexuelle Identitäten, der Umgang mit Sexualität im Alter und der Zölibat. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Baustellen in Trier – “Beeinträchtigungen minimieren”

Helfried Welsch (SWT), Amtsleiter Wolfgang van Bellen, Eric Krischel (beide Tiefbauamt) und Christian Rauen (SWT) erläutern den Zeitplan für die aktuellen und kommenden Großbaustellen in Trier. Foto: Presseamt

Helfried Welsch (SWT), Amtsleiter Wolfgang van Bellen, Eric Krischel (beide Tiefbauamt) und Christian Rauen (SWT) erläutern den Zeitplan für die aktuellen und kommenden Großbaustellen in Trier. Foto: Presseamt

TRIER. Nach der Unterbrechung in den Wintermonaten hat mit dem schönen Wetter der letzten Wochen auch die Saison der Straßensperrungen begonnen. Betroffen sind bis Ende des Jahres unter anderem die Loeb-, Franz-Georg- und Paulinstraße sowie die Nordallee. Die daraus resultierenden Staus auf den Haupteinfallstraßen in Trier-Nord lassen sich trotz sorgfältig abgestimmter Planung nicht ganz vermeiden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Stolpersteine – Wider das Vergessen

Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt die Stolpersteine für die in Auschwitz ermorderte Trierer Familie Kallmann.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt die Stolpersteine für die in Auschwitz ermorderte Trierer Familie Kallmann.

TRIER. Seit heute hat Trier weitere Stolpersteine. Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegte am Mittwoch im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) und des Kulturvereins Kürenz insgesamt 18 Steine dieser Art in der ganzen Stadt – fünf von ihnen vor dem Haus in der Neustraße 92. Dort wohnte die jüdische Familie Kallmann, Vater Adolf, Mutter Sophie und die Kinder Josef Arnold, Adele und Leopold. Alle wurden ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet. Das war vor 72 Jahren. Einen Grabstein besitzen sie nicht. Jetzt wurden den Opfern des Rassenwahns ihre Namen zurückgeben – auf der quadratischen Messingplatte, die jeden Stolperstein am Kopf abschließt. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Bemerkenswert offen auch für uns”

Karl Kardinal Lehmann und der Trierer Bischof Stephan Ackermann feierten den Gottesdienst in der Liebfrauen-Basilika. Foto: Bistum Trier

Karl Kardinal Lehmann und der Trierer Bischof Stephan Ackermann feierten den Gottesdienst in der Liebfrauen-Basilika. Foto: Bistum Trier

TRIER. “Die Heilig-Rock-Tage in Trier sind ein kostbares Gedenken an den Tod Jesu und an die Früchte seines Sterbens für uns bis zum heutigen Tag.” Das hat Karl Kardinal Lehmann bei seiner Predigt am Samstag in der Trierer Liebfrauenbasilika gesagt. Der Bischof von Mainz kam am zweiten Tag des Bistumsfestes nach Trier, um mit einem Vortrag und im Gottesdienst an das II. Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) zu erinnern, das vor 50 Jahren zu Ende gegangen ist. Das Leitwort der Heilig-Rock-Tage “Christus, Licht der Völker” ist dem Konzilsdokument über die Kirche entnommen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Seelenbalsam in realer Utopie

Er selbst sagt von und über sich, er sei ein gerontosophischer Nähkästchen-Erzähl-Kabarettist. Franz-Josef Euteneuer leitet das Begegnungsforum im Haus Franziskus seit 29 Jahren.

Er selbst sagt von und über sich, er sei ein gerontosophischer Nähkästchen-Erzähl-Kabarettist. Franz-Josef Euteneuer leitet das Begegnungsforum im Haus Franziskus seit 29 Jahren.

TRIER. Etwas mehr als zwei Monate noch, dann soll Schluss sein: Die Waldbreitbacher Franziskanerinnen haben die Schließung des Begegnungsforums Haus Franziskus in der Trierer Christophstraße zum 30. Juni angekündigt. Nach 29 Jahren endet damit eine Ära. Der Orden führt personelle und finanzielle Gründe für seine Entscheidung an. Das denkmalgeschützte Haus soll verkauft werden. Erster Interessent ist ein Trierer Immobilienmakler, weil das Bistum offenbar keine eigenen Ambitionen hat. In einem Schreiben an die Fraktionen des Stadtrates und den neuen Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) suchen Franz-Josef Euteneuer und der Förderverein des Begegnungsforums nun die Unterstützung der Politik. Zusammen mit den Schwestern Ute Glatz und Antonie Hamm führt Euteneuer das Haus seit 1986. Das Konzept besitzt weit über die Grenzen Triers hinaus Strahlkraft. “Wir sind eine Real-Utopie”, sagt der Sozialpädagoge. “Unser Angebot ist einzigartig, nicht nur in Trier.” Ein Blick ins Innere des Begegnungsforums, dessen Schließung eine große Lücke in der soziokulturellen Landschaft der Moselregion hinterlassen würde. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

“Wir wollen ehrlich beraten”

Ammar Bustami, Jana Schollmeier und Martin Weiler vom Vorstand der Refugee Law Clinic Trier (v.l.).

Ammar Bustami, Jana Schollmeier und Martin Weiler vom Vorstand der Refugee Law Clinic Trier (v.l.).

TRIER. Neue Vereine gibt es immer wieder. Sie fallen in der inzwischen überbordenden Landschaft von geselligen oder sportlichen Zusammenschlüssen kaum noch auf. Bei diesem ist das anders: Der Verein “Refugee Law Clinic Trier” (RLC) widmet seine Arbeit einem Thema, das nicht nur hohe Brisanz, sondern auch eine weitreichende politische Dimension besitzt. Aus der Taufe gehoben wurde er von Jura-Studenten und Doktoranden der Universität Trier. Sie wollen Flüchtlinge rechtlich beraten, den Asylsuchenden quasi Lotse durch den Behörden-Dschungel von Gesetzen, Vorschriften und Anordnungen sein. Im Frühjahr 2016 will der Verein in die Einzelberatung einsteigen. Die Initiatoren betonen, dass sie sich nicht als Konkurrenz zu Rechtsanwälten verstehen. “Wir wollen mit den niedergelassenen Juristen zusammenarbeiten”, sagt Ammar Bustami, der Vereins-Vorsitzende. Bustami ist wie die meisten seiner Kollegen Jurastudent. Am 28. April hält die RLC ihre sogenannte Kick-Off-Veranstaltung ab. Dann stellt der Verein sich im Hörsaal sieben der Universität zwischen 16 und 18 Uhr offiziell vor (siehe Extra). Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Frohe Ostern und schöne Feiertage!

Frohe Oster!

Frohe Ostern!

Liebe Leserinnen und Leser,

trotz des voraussichtlich eher bescheidenen Wetters in den nächsten Tagen wünscht das Team vom reporter frohe Ostern und beschauliche sowie geruhsame und stressfreie Feiertage. Vielleicht nutzen Sie die miese Wetterlage ja für einen Besuch in den Trierer Museen oder der Schatzkammer der Stadtbibliothek. Das lohnt sich immer − unabhängig vom Wetter. Da die Politik Pause macht, verabschieden auch wir uns ein paar Tage von der Bildfläche. Bis dahin können Sie gerne in unserem inzwischen umfangreichen Archiv stöbern. Innerhalb von nur fünf Monaten hat sich dort bereits einiges angesammelt − schauen Sie einfach mal hinein.

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar