Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

gesellschaft

Hand aufs Herz: Übungspuppen für den Klassenraum

Dank der Übungspuppen des Brüderkrankenhauses Trier kann die Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule Trier künftig eigene Kurse zur Laienreanimation durchführen. (Foto: Brüderkrankenhaus Trier)

TRIER. Eine besondere Unterrichtseinheit stand jetzt auf dem Stundenplan der 7. Klasse der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule Trier: Unter fachmännischer Anleitung erlernten die Schüler im Rahmen der Kampagne “Hand aufs Herz – Trier rettet Leben“, worauf sie bei Maßnahmen zur Wiederbelebung achten müssen. Künftig wird die Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in Rheinland- Pfalz die Kurse selbst durchführen können – auch dank Übungspuppen, die das Brüderkrankenhaus Trier zur Verfügung stellte. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hereinspaziert zum neuen Sommerheckmeck

Sieht spielerisch aus, ist aber artistisch anspruchsvoll: Jongleur Uli und seine Tochter Annelie – zu sehen auch bei der Eröffnungsfeier am 9. Juni. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Unter dem Motto “Hereinspaziert in unbekannte Welten” startet am 9. Juni im Lotto-Forum auf dem Petrisberg die siebte Folge des bei Familien überaus beliebten “Sommerheckmeck”. Eine bunte Veranstaltungsreihe, die 2006 von Teneka Beckers und Eva von Westerholt gegründet wurde mit dem Ziel, qualitativ hochwertige Kinder- und Jugendkultur an außergewöhnliche und historisch bedeutsame Orte in Trier und der Eifel zu bringen. Ein gelungenes Vorhaben: Mit bis zu 12.000 Besuchern ist das Festival heute gut etabliert. In diesem Jahr ist Bernhard Paul, der Gründer und Direktor des Circus Roncalli, der Schirmherr der Veranstaltungsreihe. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Patrick Sterzenbach führt nun die City Initiative Trier

Das ist der Vorstand für die kommenden beiden Jahre: Thomas Schmitt, Johannes Kolz, Patrick Sterzenbach, Georg Stephanus, Jürgen Poss und Wolfgang Sturges (von links). Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die City Initiative Trier (CIT) hat seit Montagabend einen neuen Vorsitzenden. Der 50-jährige Patrick Sterzenbach löst Benno Skubsch (37) ab, den es als Center Manager nach Berlin in die Heimat seiner Frau zieht. Sterzenbach betreibt in Trier drei Bekleidungshäuser und führt gemeinsam mit seiner Frau das Hotel Aulmann.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Thomas Grün bleibt Gladiator – Kelvin Lewis verlässt Trier

Thomas Grün wird auch in der kommenden Saison wieder für die Gladiatoren kämpfen. Fotos: Photogroove / Simon Engelbert

TRIER. Der Meister der BARMER 2. Basketball Bundesliga 2018/2019 ist gekürt. Nicht nur deshalb stellen die RÖMERSTROM Gladiators Trier die Weichen Richtung neue Saison. Nach der Verlängerung mit Simon Schmitz bleibt auch der Luxemburger Thomas Grün den Gladiatoren treu. Derweil kehrt der Amerikaner Kelvin Lewis zur neuen Saison nicht an die Mosel zurück. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

9000 Kinder und 6500 Zuschauer beim Liederfest

Auf dem Bild von links nach rechts: Arnd Landwehr (Geschäftsführer MVG Trier), Gerd-Peter Münden (Domkantor), Ansgar Jürgens (Projektleiter Singen e.V.), Oliver Möller (Projektleiter MVG Trier). Foto: Arena Trier

TRIER. Gemeinsam singen macht Spaß und bringt Lebensfreude! Davon konnten sich die Besucherinnen und Besucher bei den drei Veranstaltungen am 11. Mai 2019 in der Arena Trier überzeugen. Für die Rekordzahl von 15.500 Besuchern an einem Tag, gibt es für den Veranstalter Singen e.V. und den Initiator des Projektes Gerd-Peter Münden den Sold Out Award der MVG Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hospitien sagten am Tag der Pflege Danke

Sie alle bedankten sich bei ihren Mitarbeiterinnen: Ulrike Fettes (Leitung Helenenhaus), Stephanie Margraff (Pflegedienstleitung Reha-Klinik), Alexandra Wagner-Schreiner (Vorsitzende Personalrat), Birgit Alt-Resch (Leitung Stift St. Irminen), Tobias Reiland, Yvonne Russell, Andrea Siemer (Leitung Sozialverwaltung), Sylvia Heinze (Pflegedienstleitung Stift St. Irminen) und Vilja Finkler. Foto: Vereinigte Hospitien

TRIER. Muttertag – für Viele ist das ein Tag wie jeder andere. Für Andere ein ganz besonderer Tag, fernab vom Konsum. Ein Tag, an dem man mal innehält, sich bei denen bedankt, die das ganze Jahr für alle sorgen. Dass man einen solchen Tag aber auch nutzen kann, um sich bei seinen Mitarbeiterinnen zu bedanken, das haben am heutigen Muttertag die beiden Direktoren der Vereinigten Hospitien unter Beweis gestellt. Was kaum jemand weiß: Der 12. Mai ist auch der Tag der Pflege. Und: Mit über 500 Beschäftigten sind die Vereinigten Hospitien einer der größten Arbeitgeber der Region. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Elektromobilität: Petrus ist (noch) kein Stromer

Die Fahrzeuge stehen im strömenden Regen bereit, doch noch fehlen die Teilnehmer… Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Zukunft gehört dem Elektroauto. Wirklich? Die Versprechungen klingen gut: Null Emissionen und damit saubere Luft in den Städten; nur minimale Geräusche; Strom, der von der Sonne kommt. Klingt fast zu schön um wahr zu sein. Wo liegt der Haken? Um Gedanken wie diese sollte es beim “Tag der Elektromobilität” gehen. Eine Veranstaltung, die die Stadt Trier vor zwei Jahren zum ersten Mal gemeinsam mit den Stadtwerken Trier (SWT) und dem Racing Team Trier (RTT) ausgerichtet hatte. Etliche Fachleute waren am Samstag zur zweiten Auflage auf den Viehmarkt gekommen, um im persönlichen Gespräch ihr Wissen zu vermitteln. Alleine, das Wetter spielte nicht mit. Ein kräftiger Landregen fiel fast den ganzen Tag vom Himmel. Nur wenige Besucher fanden deshalb den Weg zum Viehmarkt. Erste (scheinbare) Erkenntnis: Petrus ist (noch) kein Stromer…

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Der neue digitale interaktive Atlas ist eine Schatztruhe

Sie sind die Macher: Peter Albertz, Niklas Alt, Präsident Michael Jäckel, Yvonne Rommelfanger, Michael Grün (mit dem Print-Atlas) und Professor Lutz Raphael (von links). Foto: Rolf Lorig

TRIER. Wann treten erstmals Frauen in der Geschichtswissenschaft auf? Welche Historiker arbeiteten zu bestimmten Zeitpunkten an berühmten Universitäten? Fragen, die Wissenschaftlern, Hobby-Historikern und Studierenden der neue Digitalatlas mit einer Fülle von Informationen und Recherchemöglichkeiten beantwortet. Am Freitag stellten Professor Lutz Raphael und seine engsten an dem Projekt beteiligten Mitarbeiter den neuen Digitalatlas offiziell vor. Da Werk ist die Fortführung und Weiterentwicklung des gedruckten Atlas, der vor zehn Jahren veröffentlicht wurde. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 2 Kommentare

Mit Stoßwellen durch die Engstelle

Die Lithoplastie bringe eine deutliche Verbesserung für Patienten, bei denen mit den bislang üblichen Verfahren nur temporäre Erfolge hätten erzielt werden können, erklärt Professor Nikos Werner, Chefarzt der Kardiologie am Herzzentrum Trier des Brüderkrankenhauses. Foto: Brüderkrankenhaus Trier

TRIER. Im Herzzentrum des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier kommt seit April 2019 eine neuartige Therapie zum Einsatz. Diese ermöglicht es, auch extrem hartnäckige Verkalkungen in Koronargefäßen erfolgreich zu behandeln. Die sogenannte Lithoplastie bringe eine deutliche Verbesserung für Patienten, bei denen mit den bislang üblichen Verfahren nur temporäre Erfolge hätten erzielt werden können, erklärt Professor Dr. med. Nikos Werner, Chefarzt der Kardiologie am Herzzentrum Trier des Brüderkrankenhauses. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Wichtig ist, dass man anfängt und sich weiterentwickelt”

In diesem Gebäude in der Jägerkaserne wird das Digital Hub im Herbst seinen Betrieb aufnehmen. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Auf dem Weg in die Zukunft spielen moderne Technologien eine immer größer werdende Rolle. Insbesondere dann, wenn es um die Sicherung von Fachkräften geht. Nur wenn Trier neben seinem historischen Erbe auch moderne Arbeitsplätze anbietet, kann auch das große Pfund der beiden Hochschulen gehoben werden – bestens ausgebildete junge Menschen, die ihren Platz in der Arbeitswelt suchen. Oberbürgermeister Wolfram Leibe ist sich dessen wohlbewusst und hat sich in anderen Städten mit Hochschulen umgeschaut. Eine Möglichkeit, derer sich Trier ebenfalls bedienen kann, ist der Aufbau eines Digital Hub. Also einer hochtechnisierten Einrichtung, die theoretisches und praktisches Knowhow mit der Wirtschaft zusammenbringt. Seit etwa einem dreiviertel Jahr laufen dazu die Vorbereitungen unter der Federführung von Christiane Luxem, der Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung. Im Herbst soll der Hub in der früheren Jägerkaserne seinen Dienst aufnehmen. Mit einem Pressetermin informierte der Oberbürgermeister gemeinsam mit Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung über den aktuellen Stand der Dinge vor Ort.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar