"Hört, hört" - Neue Audiotour am Mosel-Radweg

REGION. Mit der neuen Audiotour "Lauschpunkte am Mosel-Radweg" können Radfahrer den Mosel-Radweg auf sehr lebendige und unterhaltsame Art neu erleben. Die Beschilderung von insgesamt 40 Lauschpunkten auf der 240 Kilometer langen Strecke von Perl bis Koblenz ist nun abgeschlossen. Im Auftrag der Mosellandtouristik hat die Firma Hoffmann am vergangenen Mehr

Polizei sucht vermissten 72-jährigen Mann

TRIER/WILTINGEN. Die Polizei sucht einen 72-jährigen Mann aus Wiltingen, der seine Wohnung am 6. Februar vermutlich mit seinem Auto verlassen hat. Nach den bisherigen Ermittlungen verließ Wolfgang Dederichs am Mittwochnachmittag, 6. Februar, seine Wohnung mit seinem roten Mazda MX 5 mit TR-Kennzeichen mit unbekanntem Ziel. Der Vermisste ist etwa 1.70 Meter Mehr

Die Südtiroler Dolomiten und die Aborigines

ECHTERNACH. Was haben die Südtiroler Dolomiten mit den Aborigines in Australien zu tun? Dieser Frage geht vom 6. bis 31. März eine Ausstellung im Trifolion nach, die sich mit den Spuren unserer Vorfahren beschäftigt. Zu sehen ist zeitgenössische Kunst der australischen Aborigines im Dialog mit vergoldeten Skulpturen aus Südtirol Mehr

Es war lediglich ein schönes Konzert

TRIER. Auszeichnungen säumen den Weg der deutschen Musikerin und Liedermacherin Dota Kehr. 2011 erhielt die gelernte Medizinerin den Förderpreis der Stadt Mainz beim Deutschen Kleinkunstpreis, 2014 den Fred-Jay-Preis für deutsche Liedertexte, 2016 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und in diesem Jahr den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied. Am Mehr

Neustart in Echternach – Das FESTIVAL ECHTERLIVE

ECHTERNACH. Festivals haben in Echternach eine lange Tradition. Seit 1975 traten hier im Klassik-Bereich Weltstars wie Yehudi Menuhin, Anne-Sophie Mutter oder Gidon Kremer auf, ebenso hochklassisch besetzt der Jazz-Teil, wo Namen wie Ray Charles, Ella Fitzgerald und Stan Getz noch heute träumen lassen.  Doch spätestens seit der Eröffnung der Mehr

gesellschaft

Ab Mittwoch fährt der erste E-Bus in Trier Linie

Teuer, aber auch elegant: der Sileo E-Bus vor der Porta Nigra. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Was lange währt, wird endlich gut: Der E-Bus-Hersteller Sileo, eine türkisch-deutsche Kooperation, hat mit einer mehrmonatigen Verspätung den ersten Elektrobus bei den SWT abgeliefert. Damit neben den Medien sich auch ganz normale Bürger einen Eindruck vom Fahrverhalten des Busses machen konnten, hatte die Stadtverwaltung Trier nach dem Zufallsprinzip mehrere Trierer zu einer Probefahrt eingeladen.

Bei der ersten Fahrt mit dem E-Bus durch Trier war Rolf Lorig für den reporter dabei Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Wolfgang Esser, der Mann auf der Zielgeraden

Wenn Wolfgang Esser (links) im Juli des kommenden Jahres sein Amt an Arnd Landwehr übergibt, hat er 15 Jahre die Geschicke der Arena Trier gelenkt. Foto: Rolf Lorig

TRIER. In der Person von Arnd Landwehr hat Wolfgang Esser, Geschäftsführer der Messe-und Veranstaltungsgesellschaft (MVG), seit dem 1. Juli einen Kollegen erhalten. Und der wurde nach einer halbjährigen Einarbeitung nun den Trierer Journalisten vorgestellt. Und zwar von Pressesprecher Vincenzo Sarnelli, einem weiteren Neuzugang der MVG. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Zeichen setzen für den Klima- und Umweltschutz

Der nach oben gerichtete Daumen steht symbolisch für die Arbeit der Diözesanversammlung. Fotos: Clemens Sarholz

REGION. Die Pfadfinder der Diözese Trier verpflichten sich dem Klimaschutz, der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, dem Abbau von Vorurteilen und dem kritischen Handeln. Kürzlich trafen sich 60 Pfadfinder, um über das kommende Jahr zu diskutieren und um etwas zu bewegen. So auch das Motto: “Pfadfinden bewegt den Diözesanverband Trier.“

Von Clemens Sarholz Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

30 Jahre Marketing Club Trier-Luxemburg

Für den Deutschen Marketing Verband überreichte Walter Göbel dem aktuellen Vorstand eine Auszeichnung zum 30jährigen Bestehen. Geschäftsführerin Solange Mühlhahn und Präsident Thomas Stiren nahmen die Trophäe stellvertretend entgegen. Foto: privat

TRIER. Der Marketing Club Trier-Luxemburg e. V. (MCTL) feierte im Kasino am Kornmarkt sein 30. Clubbestehen. Aktuell hat der Club rund 150 Mitglieder, seit seiner Gründung im Jahr 1988  ist es dem Club gelungen, wirkungsvoll das Marketingsbewusstsein in Wirtschaft und Gesellschaft der Region zu verankern. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein weiterer Schritt zur neuen Feuerwehr-Hauptwache

Nach der Unterzeichnung präsentieren Malu Dreyer und Wolfram Leibe den Vertrag. Foto: Clemens Sarholz

TRIER. Das Gelände des alten Polizeipräsidiums wechselt den Besitzer. Für 2,6 Millionen Euro überlässt das Land das Areal der Stadt Trier, die dort eine neue Hauptfeuerwache bauen möchte. Die Wache am Barbaraufer ist baufällig. Außerdem kann nicht versichert werden, dass die Einsatzfahrzeuge in der geforderten Zeit in den höheren Stadtteilen sind.

Von Clemens Sarholz Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Karl-Marx-Landesausstellung: “Ein voller Erfolg”

Hier eine Aufnahme aus der Karl-Marx-Ausstellung im Stadtmuseum Trier. Archivfoto: Stadtmuseum

TRIER. Große internationale Medienresonanz, sehr gute Bewertungen der Ausstellungsbesucher, eine hohe Wertschöpfung sowie dauerhafte Angebote rund um Karl Marx in dessen Geburtsstadt: Dieses positive Fazit der Landesausstellung “Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit“ zog heute der Aufsichtsrat der Karl Marx 2018-Ausstellungsgesellschaft. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Karl und Jenny – Ein Liebespaar will nach Trier

Die Skulpturenkünstlerin Karin Bohrmann-Roth (links) mit ihrem Modell der Doppelstatue und Auftraggeberin Brigitte Biertz. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Nur noch wenige Tage, dann endet das Karl-Marx-Jahr in Trier. Der Moselstadt hat es viel gebracht: Veranstaltungen, Touristen und eine überlebensgroße Statue des Philosophen. Auch einige bauliche Veränderungen hat es gegeben: So ist im Karl-Marx-Viertel selbst ein Plätzchen entstanden, das fast den Namen des Mannes getragen hätte, der schräg gegenüber zur Welt kam. Das hat dann aber genauso wenig geklappt wie die Idee, an dieser Stelle eine Marx-Statue aufzustellen. Was Brigitte Biertz, Inhaberin des “Karl & Jenny Marx Shop” in der Karl-Marx-Str. 5, mehr als schade findet. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Ein duales Ausbildungssystem gibt es in Frankreich nicht“

Azubis der Westnetz unterweisen die jungen studenten beim Löten von Platinen. Foto: Westnetz

TRIER. Das duale Ausbildungssystem stößt auch über die Grenzen des Landes hinaus auf Interesse. Zehn französische Studentinnen und Studenten der Hochschule “Lycée Stéphen Liégeard“ haben sich jetzt im Aus- und Weiterbildungszentrum in Trier über das deutsche Ausbildungssystem informiert. Die jungen Menschen aus dem Nachbarland hatten am Besuchstag gemeinsam mit den Auszubildenden von Westnetz des ersten bis dritten Ausbildungsjahres trotz der Sprachbarriere besonders viel Spaß beim Löten von Platinen. Außerdem erfuhren die Gäste aus Frankreich viel Wissenswertes über die Ausbildung bei Westnetz und den Verteilnetzbetreiber von innogy. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Migräne und Kopfschmerzen im Fokus

Die Referenten des Trierer Migräne- und Kopfschmerztages 2018. Dr. rer. nat. Ali-Reza Waladkhani, Dr. med. Christian Frössler, Dr. med. Inge Weimar, Dipl. Psychologin Petra Hoppe-Thesen, Prof. Dr. med. Matthias Maschke, Markus Leineweber und Dr. med. Lorenz Fischer (von links). Foto: BKT

TRIER. Kürzlich führte das Europäische Forum für Gesundheitswirtschaft (EFG) den Trierer Migräne- und Kopfschmerztag 2018 durch. Mitveranstalter war das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Im Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier (Volkshochschule) informierten Experten im vollbesetzten Saal unter anderem zu den Behandlungsoptionen und zur Chronifizierung von Migräne und Kopfschmerzen sowie über den Einfluss von Ernährung und Psyche auf dieselben. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Er war bescheiden und kraftvoll, klar und konsequent

Bischöfe, Geistliche und eine große Gemeinde verabschiedeten sich am Dienstag von Weihbischof Leo Schwarz. Foto: Helmut Thewalt

TRIER. Leo Schwarz zuzuhören, das hieß, die eigene kleine Welt weiten zu lassen hin auf den großen Horizont des Lebens und des Glaubens. So hat Bischof Stephan Ackermann den emeritierten Trierer Weihbischof Leo Schwarz am 4. Dezember im Trierer Dom gewürdigt. In seiner Predigt im Sterbeamt sprach Ackermann über das “bewegte und bewegende“ Leben des am 26. November verstorbenen Weihbischofs. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar