Schrotthändler hatten trotz Sorgen ein Herz für Andere

TRIER. Vereint für den guten Zweck trafen sich im Januar 63 Schrotthändler aus der Region Trier und Mönchengladbach, um zum einen auf die Problematik eines neuen Gesetzes, welches die Annahme von Elektroschrott durch Schrotthändler unter Strafe stellt, aufmerksam zu machen und zum anderen gleichzeitig Geld für kranke Kinder in Mehr

Moselwein für exotische Reiseziele

REGION. Moselwein ist international gefragt, und das nicht nur in den klassischen Exportmärkten. Dieses Fazit die Moselweinwerbung nach dem Auftritt des Weinanbaugebietes auf der wichtigsten Weinfachmesse der Welt in Düsseldorf. Dort stellten fast 7.000 Aussteller aus aller Welt an drei Tagen ihre Produkte rund 61.500 Fachbesuchern aus 142 Ländern Mehr

Trier – ein Vorreiter in Deutschland

TRIER. Die Menschen müssen pfleglicher mit der Erde und deren Ressourcen umgehen; Sorge für eine Entwicklung tragen, die als Grundlage zur nachhaltigen Entwicklung und Frieden und Wohlstand dienen soll. Dazu haben die Vereinten Nationen im September 2015 insgesamt 17 Ziele verabschiedet. Darauf basierend hat Trier als bislang einzige Kommune Mehr

Eine großformatige und bunte Visitenkarte von Trier

TRIER. Maju, da gibt es viel zu entdecken, vor allem: "Milljunen Leit" und einen Waschbären. Das neue Trier-Buch von Josef Hammen ist eines, wie es noch keines zuvor gab – es ist ein Wimmelbuch. Ein Bilderbuch, nicht nur für Kinder, auch Erwachsene haben hier ihren Spaß. Und eigentlich ist Mehr

Der Fotograf Uli Schmidt und die "vergessenen Plätze"

SAARBURG. Wir alle kennen sie − leerstehende Häuser, scheinbar vergessene Industrieanlagen. Sogenannte "Lost Places", also verlassene und teilweise auch vergessene Plätze. Orte, die auf viele Menschen eine geradezu magische Anziehung haben. Und die man trotzdem nicht betreten darf. Der in Trier lebende Fotograf Uli Schmidt hat genau das getan. Mehr

gesellschaft

Die Trierer mögen die Nacht der Heiligen

Mit wahren Farborgien verzaubert das Trierer Unternehmen ProMusik die Augen der Besucher. Fotos: Rolf Lorig

Mit wahren Farborgien verzaubert das Trierer Unternehmen ProMusik die Augen der Besucher. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Mit der Trierer Nacht der Heiligen wollten die vier großen Trierer Museen und die evangelische Konstantin-Basilika zum Erlöser ein Gegengewicht zu dem Rummel um Halloween setzen. Nachdenklichkeit und Beschaulichkeit versus überdrehte Action. Ein Angebot, auf das sich an diesem Abend viele Bürger eingelassen haben. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Brandstiftung im Jugendamt – “Spontane Tat”

Die Brandstiftung im Trierer Jugendamt war offenbar eine spontane Tat. Foto: Rolf Lorig

Die Brandstiftung im Trierer Jugendamt war offenbar eine spontane Tat. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Der Brand vom 21. Oktober im Trierer Jugendamt wurde nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei von den beiden mutmaßlichen Tätern gelegt, um den Einbruch in die Büroräume zu verdecken. Zu dem Einbruch hatten sich die Tatverdächtigen nach Polizei-Angaben vom heutigen Montag spontan und ohne weitere Planung entschlossen. Die beiden mutmaßlichen Täter, ein 25-jähriger Mann und ein 16-jähriger Jugendlicher, stammen laut Polizei aus Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wenn der Traum vom Frieden zu einer Odyssee führt

Große Kunst: Tim Olrik Stöneberg, Susanne Ekberg und Saeed Hani. Fotos: Rolf Lorig

Große Kunst: Tim Olrik Stöneberg, Susanne Ekberg und Saeed Hani. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die TuFa kann Musiktheater. Nach der viel beachteten Aufführung  ‟Blue Sheets‟ im vergangenen Jahr heißt es in diesem Jahr ‟Odyssee.16‟. Basis des Stückes ist eine Arbeit, an der Deutsche und arabische Flüchtlinge beteiligt sind. Aufgeführt wird das Stück in einem Zirkuszelt im Palastgarten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

Mit Johannes Kolz am Zeichenbrett

Bei Johannes Kolz bekommen die Workshop-Teilnehmer die richtigen Tipps vom Profi. Foto: Rolf Lorig

Bei Johannes Kolz bekommen die Workshop-Teilnehmer die richtigen Tipps vom Profi. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Großer Andrang in der Stadtbibliothek Trier im Palais Walderdorff: Dort hatte man zu einem Comic-Workshop mit dem Trierer Grafiker Johannes Kolz eingeladen. Dabei ging der Workshop einher mit einer Ausstellung des Künstlers, die noch bis zu 23. Dezember zu sehen ist. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Allgemein, Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Am Wochenende das Jugendtaxi nehmen

Karl-Heinz Schorr und Angelika Birk werben für die Nutzung des Jugendtaxis. Foto: Rolf Lorig

Karl-Heinz Schorr und Angelika Birk werben für die Nutzung des Jugendtaxis. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Seit 2010 beteiligt sich die Stadt Trier am Angebot des Jugendtaxis, das der Kreis Trier-Saarburg drei Jahre zuvor ins Leben gerufen hatte. Anlässlich der kommenden dunklen Wintermonate erinnerte Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) im Rahmen eines Pressegespräches an dieses Angebot. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Der Ostfriese, dem die Herzen zufliegen

Seinen Leuchtturm hat Otto aus Ostfriesland migebracht. Fotos: Rolf Lorig

Seinen Leuchtturm hat Otto aus Ostfriesland migebracht. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Seit über 50 Jahren blödelt der gebürtige Ostfriese Otto Waalkes auf Deutschlands Bühnen. Am Mittwoch war er in der Trierer Arena zu Gast, wo er sein neuestes Programm ‟Holdrio again‟ präsentierte. Rund 3300 Besucher erlebten einen ebenso vergnüglichen wie kurzweiligen Abend. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

IHK: Robuste Konjunktur schwächelt

Foto: ihk-arbeitsgemeinschaft-rlp.de

Foto: ihk-arbeitsgemeinschaft-rlp.de

TRIER. Trotz weltwirtschaftlicher und wirtschaftspolitischer Risikofaktoren präsentiert sich die rheinland-pfälzische Unternehmenslandschaft weiterhin in einer starken Verfassung – das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) hervor. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Der Tarforster Augustinusplatz und das Markttreiben

Hier zeigt Marianne Stürmer den Bescheid, der ihr den Verkauf der Backwaren auch am Samstag ermöglicht. Fotos: Rolf Lorig

Hier zeigt Marianne Stürmer den Bescheid, der ihr den Verkauf der Backwaren auch am Samstag ermöglicht. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Das Marktgeschehen im Stadtteil Tarforst kann sich weiter entwickeln. Der Bäckerei-Verkaufswagen, der bislang nur mittwochs sein Angebot offerieren konnte, darf jetzt auch samstags auf dem Augustinusplatz seine Waren verkaufen. Das hat Ortsvorsteher Werner Gorges (CDU) in Gesprächen mit der Verwaltung durchgesetzt. Erste Auswirkungen werden ab dem 5. November spürbar sein. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Feiern Sie eine Party”

Antrittsbesuch von Oberbürgermeister und Bürgermeisterin im "Haus Franziskus".

Antrittsbesuch von Oberbürgermeister und Bürgermeisterin im “Haus Franziskus”.

TRIER. Noch ist nicht alles perfekt, aber Rom und Trier wurden auch nicht an einem Tag erbaut. Das Seniorenbüro als Anlaufstelle für alte und älter werdende Menschen hat im Haus Franziskus seine neue Heimat gefunden – an der Ecke von Koch- und Christophstraße. Am Dienstag machten Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) und Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) den Senioren ihre Aufwartung. Als Gastgeschenk brachte Leibe einen Scheck über 500 Euro mit. “Feiern Sie damit eine Party”, sagte der Stadtchef, “um so Ihr neues Zuhause einzuweihen.” Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Die Zeichen für die Gesundheitskarte stehen auf Grün

Ein Arzt betrachtet zusammen mit einer Patientin ein Röntgenbild. Foto: KKH

Ein Arzt betrachtet zusammen mit einer Patientin ein Röntgenbild. Foto: KKH

TRIER. Wenn der Stadtrat im November zustimmt, kann die Gesundheitskarte für Flüchtlinge schon bald Realität werden. In einer gemeinsamen Sitzung gaben sowohl der Steuerungsausschuss wie auch der Dezernatsausschuss II am Dienstagabend grünes Licht für das Vorhaben. Damit könnte Trier die erste Kommune in Rheinland-Pfalz werden, die Flüchtlingen für ihre Arztbesuche eine Gesundheitskarte zur Verfügung stellt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 27 Kommentare