Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

kultur

“Kulturgenuss auf höchstem Niveau”

Tosender und lange anhaltender Applaus für die Deutsche Staatsphilharmonie unter Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens.

Tosender und lange anhaltender Applaus für die Deutsche Staatsphilharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens.

TRIER. Das Mosel Musikfestival ist am frühen Sonntagabend mit Bruckners 8. Sinfonie und der Deutschen Staatsphilharmonie aus Ludwigshafen im Trierer Dom offiziell eröffnet worden.”Gleich mehrere kulturelle Leuchttürme unseres schönen Landes finden heute in Brucknerscher Harmonie zusammen”, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim Eröffnungskonzert “Kathedralklänge: Bruckner in den Domen” der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Hier im Trierer Dom werde deutlich, was den kulturellen Reichtum von Rheinland-Pfalz ausmache, nämlich ein großes Erbe, gute Ideen, stete Beharrlichkeit, ein hohes künstlerisches Niveau und besonders die Kooperation. Zur Einstimmung hatte Domorganist Josef Still die Chaconne in a-Moll von Johann Nepomuk David gespielt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Odyssee.16 – Auf großer Fahrt

Stefan Bastians (links) mit seinem Team von "Odyssee.16" im alten Walzwerk in Kürenz.

Stefan Bastians (links) mit seinem Team von “Odyssee.16” im alten Walzwerk in Kürenz.

TRIER. Ein sechs Meter langes Schiff im Palastgarten? Arabische und andalusische Klänge in einem Zelt? Schweinemasken, hinter denen sich Menschen verstecken? Klingt abenteuerlich, und das soll es auch sein. Wenn die “Odyssee.16” im Oktober und November im Schatten der Kaiserthermen aufgeführt wird, ist das auch der Versuch einer Annäherung an die Frage: Was ist Heimat, was Identität, was Geschichte? Nach den großen Flüchtlingswanderungen der jüngsten Vergangenheit beginnt die Integration der Neubürger jetzt erst richtig. Ein Projekt wie “Odyssee.16” von Flüchtlingen und für Flüchtlinge ist da beispielgebend. Die Verbindung von Kunst und Handwerk weist den Weg, wie echte Integration gelingen kann. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, inside54.de, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Seele des Klosters

Das Danish String Quartet spielt am 4. September im Barocksaal des Klosters Machern. Foto: Caroline Bittencourt

Das Danish String Quartet spielt am 4. September im Barocksaal des Klosters Machern. Foto: Caroline Bittencourt

REGION. Die Seele des Mosel Musikfestivals liegt in Kloster Machern in Bernkastel-Wehlen. Im Barocksaal finden jedes Jahr kleine, aber erlesene Kammerkonzerte statt. Ob beliebte Barockmusiker, witzige Wikinger oder politische Pianisten: Der Spielort mit der ausgewogenen Akustik zieht Künstler aus der ganzen Welt an. Den Start macht das Avi Avital Trio. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Trierer auf dem Domfreihof schmökern

Andrea Sawatzki liest aus ihrem Buch "Der Blick fremder Augen"

Andrea Sawatzki liest aus ihrem Buch “Der Blick fremder Augen”.

TRIER. Wiedermal haben die Organisatoren einer großen Veranstaltung alles richtig gemacht: Traumhaftes Wetter begleitete die Eröffnung des viertägigen Events “StadtLesen“ auf dem Domfreihof. Dazu ein glänzend aufgelegter Stargast ohne Starallüren: Mit einem gewinnenden Lächeln erfüllte die Schauspielerin Andrea Sawatzki vor und nach ihrem Leseauftritt jeden Autogramm- und Fotowunsch. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 1 Kommentar

Famoses Triple zum Auftakt

Das Mosel Musikfestival startet am 15. Juli in der Klosterruine Stuben in Bremm. Foto: Artur Feller

Das Mosel Musikfestival startet am 15. Juli in der Klosterruine Stuben in Bremm. Foto: Artur Feller

REGION. Das lange Warten hat ein Ende: Das Moselmusikfestival (MMF) 2016 startet am 15. Juli. 67 Konzerte an 40 Spielstätten bis zum 3. Oktober zu sehen und zu hören. So vielfältig wie das Programm sind auch die Spielstätten. Auf klassischen und außergewöhnlichen Bühnen, ob indoor oder Open Air, präsentiert Intendant Hermann Lewen die Künstler des MMF in diesem Sommer. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Eine Stimmung, die nur eine Waldbühne bieten kann

Auf dem weitläufigen Geländer der Waldbühne verfolgen mehr als 100 Zuhörer das Konzert von Eileen Hogan and Clan. Fotos: Rolf Lorig

Auf dem weitläufigen Geländer der Waldbühne verfolgen mehr als 100 Zuhörer das Konzert von Eileen Hogan and Clan. Fotos: Rolf Lorig

KONZ-ROSCHEID. Poesie, große Gefühle und Musik – das war die Rezeptur, mit der auch in diesem Jahr die Waldbühne im Freilichtmuseum Konz-Roscheid die Menschen locken wollte. Die Rechnung ging aber nur bedingt auf, König Fußball und das Wetter erwiesen sich als zu mächtige Gegner. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Ausgeflippte Frauen und zauberhafte Sommernächte

Das Mosel Musik Festival wird offiziell im Trierer Dom eröffnet. Foto: Artur Feller

Das Mosel Musik Festival wird offiziell im Trierer Dom eröffnet. Foto: Artur Feller

REGION. Humorvoll, skurril, fantastisch und ein bisschen verrückt: So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2016 vom 15. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 67 Konzerten an 40 Spielstätten. Getreu dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz “Der Sommer unseres Vergnügens” gehen kultivierte Konzerte, bissig-kuriose Kabarette, spektakuläre Soloprogramme in Weingütern, Kirchen, Kapellen und Klöstern, Ruinen und Schlössern und manchmal sogar unter freiem Himmel über die Bühne. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Performance “Nero lebt”: Karten noch bis 28. Juni

Der junge Nero. Foto: Rolf Lorig

Der junge Nero. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Zu einem ganz besonderen Genuss im Rahmen der Nero-Ausstellung lädt das Rheinische Landesmuseum ein: Am Samstag, 2. Juli, steht um 17.30 Uhr die Schauspiel-Performance “Nero lebt“ auf dem Programm. Eine Veranstaltung mit Führung durch die Sonderausstellung “Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann” sowie Imbiss vom Hotel Deutscher Hof und einem Glas “Nero-Wein”. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Die Textsicherheit des Publikums

Mark Forster auf der gläsernen Bühne vor der Porta Nigra. Foto: Rolf Lorig

Mark Forster auf der gläsernen Bühne vor der Porta Nigra. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Mit einem ausverkauften Konzert von Mark Forster endete am Sonntag das dreitägige Festival Porta3. Obwohl das Wetter am Freitag sich von seiner launischsten Seite gezeigt hatte, war Nadja Essid von Popp Concerts mit dem Gesamtergebnis der Veranstaltungsreihe zufrieden. Insgesamt hatten an allen drei Tagen über 4.000 Besucher das Openair-Festival Porta3  besucht. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Die Wandlung des Mr. Redhorn

Nils Landgren mit seiner roten Posaune vor der Porta Nigra. Fotos: Rolf Lorig

Nils Landgren mit seiner roten Posaune vor der Porta Nigra. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Bei bestem Wetter gastierte der schwedische Posaunist Nils Landgren am Samstag in Trier. Begleitet von den Nils Landgren All Stars und den Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt trat “Mr. Redhorn“, wie Landgren wegen seiner roten Posaune auch genannt wird, im Rahmen der Veranstaltung Porta3 als zweiter Top Act auf. Rund 600 Besucher erlebten den glänzend aufgelegten Musiker. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 2 Kommentare