Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

kultur

Renan Demirkan: “Bücher sind geistige Nahrung”

Als gelernte Schauspielerin setzt Renan Demirkan bei ihren Lesungen auch gezielt Gestik und Mimik ein. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wenn es um kulturelle Veranstaltungen geht, blickt manche Stadt neidvoll auf das reiche Angebot der Mosel-Kulturhauptstadt. Ein Baustein davon ist “StadtLesen”, das Lesefestival unter freiem Himmel. Am gestrigen Donnerstag hatte das Team von Sebastian Mettler zum sechsten Mal in Folge den Domfreihof mit mehr als 3.000 Büchern aus dem aktuellen Verlagsprogramm und gemütlichen Sitzgelegenheiten in eine Freiluft-Bibliothek verwandelt. Doch zum Auftakt der Veranstaltung spielte Wettergott Petrus erstmals nicht mit, weshalb die Lesung der Selbsthilfegruppe Wortsalat und die der Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan, die einen Tag zuvor ihren 64. Geburtstag gefeiert hatte, in den Mehrzweckraum des Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier verlegt werden musste.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 1 Kommentar

Ada auf dem Weg zum Welterbe

Das Ada-Evangeliar.

TRIER. Eine groß angelegte Kulturinitiative von internationalem Rang und Namen ist zu einem vorläufigen Abschluss gelangt: Der Antrag, die Handschriften aus der karolingischen Hofschule Kaiser Karls des Großen in die Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO aufzunehmen, ist nun auf dem Weg. Zu den Handschriften gehört auch ein wertvolles Expemplar in Trier, das Ada-Evangeliar. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur 2 Kommentare

Blödsinn in der Königsklasse

Umjubelte Premiere des Monty-Python-Musicals “Spamalot” am Pfingstsonntag. Foto: Marco Piecuch

TRIER. Ein irres Vergnügen hat das Theater Trier seinen Fans am Pfingstsonntag mit der Premiere des Musicals “Spamalot” bereitet. Im Quadrathof des bischöflichen Priesterseminars Trier präsentierte es das auf dem Monty-Python-Film “Die Ritter der Kokosnuss” basierende Stück als Feuerwerk aus schrägem Humor und exquisiten Tanzszenen in einer farbenprächtigen Kostümschlacht.

Von Anke Emmerling Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Kultur 2 Kommentare

Ein Hauch von Christo

Die Basilika wird eingerüstet, um gerüstet zu bleiben. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Zur Sicherung der Handwerker bei Dacharbeiten in mehr als 30 Meter Höhe wird auf dem Dach der Konstantin-Basilika (siehe Extra) ein dauerhaftes Seilsicherungssystem montiert. Die Einrüstung des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Gebäudes ist dafür unumgänglich, teilt der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) mit. Vom Gerüst aus sollen auch sämtliche Fensterrahmen gestrichen und spezielle Denkmalschutzarbeiten ausgeführt werden. Der Abbau des Gerüstes ist laut LBB bis zum Jahresende geplant. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Geschichtsträchtige Gaumenschmeichler

Während der Führung wird auch der Weinkeller unter dem Palais Kesselstatt besichtigt. Foto: ttm

TRIER. Der neue Rundgang “Moselwein trifft Geschichte” der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) durch Trier lehrt das Weintrinken historisch-theoretisch und modern-praktisch – als Highlight für Trierer und Weingenießer. Der erste öffentliche Rundgang startet bereits am 8. Juni von der Porta aus. (Informationen siehe Extra) Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Neue Proberäume für Trierer Bands

Michael Kernbach, Dezernent Thomas Schmitt und Uwe Kollmann fachsimpeln mit Florian Stiefel und Jochen Philippi im neuen Proberaum über Verstärker und Musik. Foto: Presseamt

TRIER. Ein Wohnhaus aus den 70er Jahren im Gewerbegebiet in der Gottbillstraße wird auf Initiative des Musiknetzwerks Trier und des städtischen Kulturamts seit einigen Monaten von zehn Trierer Bands als Proberaum genutzt. Ein baugleiches Haus direkt nebenan soll bis zum Sommer ebenfalls hergerichtet werden, sodass dann Proberäume für rund 20 Bands bereitstehen. Die Lage und die Häuser sind gut geeignet: keine direkten Nachbarn, die die laute Musik stört, und für den Sommer steht sogar ein Garten zur Verfügung, in dem gegrillt und an neuen Songs geschrieben werden kann. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Monty Python’s Spamalot” unter freiem Himmel

Der Blick spricht Bände: Gideon Rapp als König Artus. Foto: Marco Piecuch

TRIER. Es ist nicht das erste Mal, dass das Ensemble des Theaters Trier unter freiem Himmel zu erleben ist. Doch wird die Premiere von “Monty Python’s Spamalot” am Pfingstsonntag, 9. Juni, um 19.30 Uhr keine Neuauflage der Antikenfestspiele werden. Wohl aber die Fortführung eines durchaus erfolgreichen Theater-Gastspiels im Quadrathof des Bischöflichen Priesterseminars, der  bereits vor einigen Jahren mit seinem stimmungsvollen Ambiente die Zuschauer zu begeistern wusste. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Premiere von “Das kunstseidene Mädchen“

Anne Pircher in der Rolle der Stenotypistin Doris. Foto: Marco Piecuch

TRIER. Das Kasino am Kornmarkt ist längst ein etablierter Spielort des Trierer Theaters. Mit seiner intimen Atmosphäre eignet es sich vorzüglich für die Aufführungen von kleineren Produktionen. Dazu zählt auch “Das kunstseidene Mädchen” in der inszenierung von Yves Bombay, dessen Premiere am Sonntag, 19. Mai um 18 Uhr ist. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Bilder von Annamalt in der Galerie Netzwerk

Eine Waffe in der Hand, halb Pinsel, halb Gewehr, aus deren Mündung Farbgeschosse sprühen – so sieht sich Annamalt. Foto: privat

TRIER. Vom 17. Mai bis 23. Juni stellt die in Föhren lebende Künstlerin Annamalt einige ihrer Bilder in der Galerie Netzwerk in der Neustraße 10 aus. Die Vernissage ist am 17. Mai um 19 Uhr, ein besonderes musikalisches Event der Auftritt von Steff Becker zusammen mit der Cellistin Angela Simons am 24. Mai um 19 Uhr. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Premiere von Cats “for kids“ im Theater Trier

Kraftvoll und ausdrucksstark: hier können die jugendlichen Akteure zeigen, was in ihnen steckt. Probenfoto: Elsa Marschall

TRIER. Am Freitag 3. Mai, steht im Theater Trier die nächste Premiere auf dem Programm. Um 18 Uhr heißt es Vorhang auf für die Inszenierung von Luiza Braz Batista und Paul Hess unter der musikalischen Leitung von Chordirektor Martin Folz, die sich speziell an das jugendliche Publikum wendet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar