Nächste Klatschen für die CDU

TRIER. Das Desaster für die CDU bei der Kommunalwahl hat sich auch bei den heutigen Ortsvorsteher-Stichwahlen fortgesetzt. Die ehemals erfolgsverwöhnten Unionschristen mussten die Chefposten in Trier-Nord und in Kürenz an die Grünen abgeben. Auch in Mitte/Gartenfeld wurde der CDU-Mann Norbert Freischmidt von Michael Düro (Grüne) haushoch geschlagen. Nur in Mehr

Ehranger Mundart-Stammtisch geht in fünfte Runde

TRIER-Ehrang. Der von den bekannten Ehranger Humoristen Jürgen Haubrich und Willi Feil vom Theater- und Karnevalsverein "Blau-Weiß 09 Ehrang" gegründete Mundartstammtisch wird fortgesetzt. Beide Urgesteine aus Ehrang laden bereits zum fünften Mal zum Mundartstammtisch am Dienstag, 18. Juni, 18 Uhr ins Bistro der Tankstelle Roth, Servaisstraße 1, in Ehrang Mehr

Von Blüten, Rosen und Bienenprodukten

KONZ. Woher kommt der Begriff "bienenfleißig"? Das veranschaulichten am Sonntag im Freilichtmuseum Roscheider Hof Imker des Imkervereins 1907 Konz. Und auch die Arbeitsgrundlage für leckeren Honig und Wachsprodukte, eine Vielfalt von Feld- und Wiesenpflanzen, konnten die Besucher zeitgleich unter die Lupe nehmen. Logisch, dass dabei auch die Königin der Mehr

Mit Abitur aufs "goldene Ruhekissen"

TRIER. Stuckateurmeister Pasquale Buccio hat am Max-Planck-Gymnasium Werbung für sein Handwerk gemacht. Nicht als einziger. "Ist jemandem bewusst, in was für einem Gebäude ihr seid?", fragt Buccio in die Elfklässlerrunde am Max-Planck-Gymnasium. Den Baustil möchte er wissen. "Gotik", sagt ein Schüler. Fast. Es ist Neugotik. Buccio ist gekommen, um das Mehr

Musik für einen lauen Sommerabend

TRIER. Im 3. Mixed Zone Konzert des Theaters Trier sind das Philharmonische Orchester der Stadt Trier unter Leitung von Jochem Hochstenbach und das Bossarenova Trio um die brasilianische Sängerin Paula Morelenbaum zusammengetroffen. Heraus kam ein entspannter musikalischer Mix aus klassischen, lateinamerikanischen und modernen Hiphop-Anklängen. Für den reporter war Anke Mehr

kultur

Bilder von Annamalt in der Galerie Netzwerk

Eine Waffe in der Hand, halb Pinsel, halb Gewehr, aus deren Mündung Farbgeschosse sprühen – so sieht sich Annamalt. Foto: privat

TRIER. Vom 17. Mai bis 23. Juni stellt die in Föhren lebende Künstlerin Annamalt einige ihrer Bilder in der Galerie Netzwerk in der Neustraße 10 aus. Die Vernissage ist am 17. Mai um 19 Uhr, ein besonderes musikalisches Event der Auftritt von Steff Becker zusammen mit der Cellistin Angela Simons am 24. Mai um 19 Uhr. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Premiere von Cats “for kids“ im Theater Trier

Kraftvoll und ausdrucksstark: hier können die jugendlichen Akteure zeigen, was in ihnen steckt. Probenfoto: Elsa Marschall

TRIER. Am Freitag 3. Mai, steht im Theater Trier die nächste Premiere auf dem Programm. Um 18 Uhr heißt es Vorhang auf für die Inszenierung von Luiza Braz Batista und Paul Hess unter der musikalischen Leitung von Chordirektor Martin Folz, die sich speziell an das jugendliche Publikum wendet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Wolf Maahn als Support von Midnight Oil vor der Porta

Midnight Oil. Foto: Tony Mott

TRIER. Sein Mix aus Rock, Blues, Reggae, Funk und Soul hat Wolf Maahn zu einem der erfolgreichsten deutschen Rocker gemacht. Nun hat er seinen alten Songs einen neuen Anstrich verpasst und wird sie beim Open-Air-Festival Porta³ auf dem Porta-Nigra-Vorplatz als Support von Midnight Oil dem Trierer Publikum präsentieren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Alle Arme des einen Flusses münden ins gleiche Meer

In der französischen Version spielte François Camus. Foto: Linda Blatzek

TRIER. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran ist im Theater Trier nun auch in deutscher Sprache und einer gelungenen Inszenierung zu sehen. Vielschichtig, essenziell, berührend, hervorragend inszeniert und gespielt, so lässt sich die Bilanz der ersten deutschsprachigen Aufführung von “Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran” im Theater Trier zusammenfassen. In dem zuvor mehrere Wochen in französischer Originalversion präsentierten Ein-Mann-Stück von Éric-Emmanuel Schmitt brillierte Gideon Rapp als ausdrucksstarker Darsteller.

Von Anke Emmerling Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Von Ausnahme-Musikern und einem Ausnahme-Konzert

Garant für große Gefühle: Stefan “Steff” Becker. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Oft sind es die kleinen Konzerte, die die großen Überraschungen bescheren. Was Steff Becker zusammen mit der Blues and Jazz Company auf der Pfanne haben, kennt man eigentlich schon von früheren Konzerten. Und doch war dieses Konzert am Freitagabend im Kleinen Saal der Tufa ganz anders. Rolf Lorig war dabei und hat für den reporter genau hingehört. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Wohlfühlen ja, aber kein Ausruhen in der Komfortzone

Neben einer Fülle an Neuinszenierungen wird es auch ein Wiedersehen mit Publikumslieblingen der noch laufenden Spielzeit geben, so wie hier mit “Zorbas”. Foto: Mario Piecuch

TRIER. Intendant Manfred Langner hat allen Grund zur Zufriedenheit. Das Trierer Publikum hat das “sein” Trierer Theater wieder fest ins Herz geschlossen. Die verschiedenen Konzerte und Vorstellungen sind nahezu ausverkauft und auch der Abo-Verkauf bewegt sich wieder in Höhen, die selbst das Herz des Kaufmännischen Leiters jubeln lassen. In einer Pressekonferenz stellte der Intendant am Freitag gemeinsam mit seinem Leitungsteam das Programm für die nächste Spielzeit vor. Und so viel kann bereits gesagt werden: Nichts deutet darauf hin, dass die neue Harmonie dann Schaden nehmen könnte.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Generation Y bei AnnenMayKantereit in der Arena Trier

Christopher Annen und Henning May. Der Bandname setzt sich zusammen aus den Nachnamen. Malte Huck kam erst später dazu. Fotos: Clemens Sarholz

TRIER. AnnenMayKantereit ist zurück. Die Musik der Band überzeugt mit innerer Zerrissenheit, Sehnsucht, Heiterkeit, Pathos und liefert der Generation Y damit den Soundtrack zu ihrem Leben. Vergangenen Dienstag spielte die Kölner/ Berliner Band AnnenMayKantereit vor 5800 Leuten in der Arena Trier. Ihr Trier-Debut war ausverkauft. Als Vorband spielten die “Leoniden”, die am 12. Juli ein eigenes Konzert im Mergener Hof haben werden.

Für den reporter hat Clemens Sarholz das Konzert in der Arena Trier besucht. Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Trifolion im Mai: Musik, Literatur und Politik

Jean-Claude Juncker lädt am Freitag, 17. Mai, zu einem Bürgerdialog in das Trifolion nach Echternach ein. Foto: Etienne Ansotte

ECHTERNACH. Der Monat Mai bringt eine unterhaltsame Vielfalt in das Kulturzentrum Trifolion. Das breit gefächerte Angebot besteht aus einem Mix, bestehend aus Musik, Kabarett, Literatur und einem Bürgerdialog – einsehbar unter diesem Link. Dazu hier einige Höhepunkte. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

“Lustige Weiber”: Altmodischer Stoff, witzig präsentiert

Eine kleine Begebenheit bringt die Veränderung und so werden aus den gelangweilten die “Lustigen Weiber von Windsor”. Foto: Marco Piecuch

TRIER. Wieder hat das Theater Trier sich eines bekannten Klassikers angenommen, der 1849 uraufgeführten Oper “Die lustigen Weiber von Windsor“, nach der gleichnamigen Komödie von William Shakespeare. Das vordergründig als lustiges Possenspiel angelegte Stück ist in der Trierer Inszenierung von Jens Pesel eine unterhaltsame, mit vielen Gags, aber auch berührenden Momenten gewürzte Satire aufs Bürgertum. Eine zu Beginn etwas irritierte Anke Emmerling hat sich für den reporter die Premiere angeschaut… Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Hervé Birolini gewinnt QuattroPole-Musikpreis 2019

Gruppenfoto mit allen Teilnehmern. Aufnahme: Björn Gutheil, Presseamt der Stadt Trier

TRIER. Der erste Gewinner des neu ins Leben gerufenen “QuattroPole-Musikpreis” wurde am Freitagabend in Trier bekanntgegeben: Im Anschluss an den Konzertabend zeichnete die Jury den Metzer Komponisten Hervé Birolini für die Interpretation seines musikalischen Projekts “Exartikulations” aus. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar