Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

kultur

Von der Macht der Bildung und utopischen Räumen

Joachim Król präsentiert im Theater Trier das Stück “Der erste Mensch“ vonAlbert Camus als szenische Lesung mit Musik. Foto: Stefan Nimmesgern

TRIER. Joachim Król, einer der bekanntesten deutschen Charakterdarsteller, gastiert am Samstag, 12. Januar, im Theater Trier. Ein Gastspiel, zu dem es wegen der starken Nachfrage leider keine Karten mehr gibt. Zusammen mit dem Orchestre du Soleil bringt Król in einer Produktion des Regisseurs Martin Mühleis die szenische Lesung “Der erste Mensch“ von Albert Camus auf die Bühne. Anke Emmerling erreichte Joachim Król in Prag, wo der Schauspieler derzeit einen Mehrteiler anlässlich des kommenden Jahrestags des Mauerfalls abdreht. Für den reporter hat er sich Zeit für ein Interview genommen. Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Joachim Król rezitiert Albert Camus im Theater Trier

Joachim Król präsentiert Albert Camus‘ “Der erste Mensch“ als szenische Lesung mit Musik. Foto: Stefan Nimmesgern

TRIER. Die Schule ein Ort, der einem den Blick auf das Leben öffnet? Ein junger Schüler, für den das Lernen ein wildes Abenteuer ist, bei dem ihm täglich neue Welten erschlossen werden? Der kleine Albert Camus hat das so erlebt. Moderne Bildungspolitiker und Pädagogen müssen sich irritiert die Augen reiben, wenn sie seine Geschichte hören. In einem sensationellen erzählerischen Parforceritt entführt Joachim Król am Samstag, 12. Januar, 19.30 Uhr,  sein Publikum in dieser emotionalen Theaterproduktion als Ich-Erzähler in eine Welt voller Armut, Lebensfreude und “natürlicher Schönheit.” Die Musik des “Orchestre du Soleil” liefert den mitreißenden Soundtrack zu diesem hochaktuellen Stück über das “Abenteuer Bildung”, an dessen Ende ein Mann, der als Kind in einer Familie von Analphabeten aufwächst, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wird. Es ist die Kindheits-Geschichte des Literaturnobelpreisträgers Albert Camus. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Band der “Trierer Zeitschrift” vorgestellt

Museumsdirektor Marcus Reuter mit den beiden Jubilaren Alfred Haffner und Adolf Neyses sowie Laudator Lukas Clemens und Verlagsreferent Jürgen Merten (v. l.). Foto: Thomas Zühmer

TRIER. Im Rheinischen Landesmuseum Trier ist der 81. Band der “Trierer Zeitschrift” präsentiert worden. Die Neuerscheinung ist zugleich als Festgabe für zwei verdiente ehemalige Mitarbeiter des Museums gedacht: Adolf Neyses zum 90. und Alfred Haffner zum 80. Geburtstag. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Mit Kultur in den Wohnzimmern der Menschen unterwegs

“Let’s Burlesque” heißt es am 7. April in Hetzerath. Foto: Frank Widmann

REGION. Eine der Vorzüge dieser Region ist, dass sie nicht gerade arm an Kultur ist. Es gibt viele Angebote, die von einer breiten Bandbreite geprägt sind. Im kommenden Jahr gehen zum 13. Mal in Folge die Eifel Kulturtage an den Start. Eine Veranstaltungsreihe, die von dem Film- und Fernsehschauspieler Rainer Laupichler ins Leben gerufen wurde. Das Besondere dabei: Die Veranstaltungen mit namhaften Künstlern finden nicht in den großen Hallen, sondern in den Bürgerhäusern und -sälen der Eifel statt. Für den reporter hat sich Rolf Lorig mit dem Geschäftsführer der Eifel-Kulturtage, Rainer Laupichler, getroffen und mit ihm über das Programm des kommenden Jahres gesprochen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Bilder, die miteinander zu sprechen scheinen”

Die diesjährige Ramboux-Preisträgerin Eilike Schlenkhoff vor ihrem Ölgemälde “Rastafari”. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die in Wuppertal lebende Künstlerin Eilike Schlenkhoff hat mit ihren Arbeiten den diesjährigen Ramboux-Preis der Stadt Trier gewonnen. Damit setzte sich die 34-Jährige gegen ihre Mitbewerber Tina Dunkel (Dortmund), David Ebner (Berlin), Kerstin Mörsch ((Köln), Nikolas Müller (Trier und Köln), Sandra Trösch (Wiesbaden) und Esther Wiswe (Nasingen/Eifel) durch. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Es wird ein Festival im besten Sinne!

Intendant Tobias Scharfenberger (link) zusammen mit Lehrern und Schülern des Wittlicher Peter-Wust-Gymnasiums, mit dem das Mosel Musikfestival eine Kooperation eingegangen ist. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Am Samstag, 8. Dezember, endet mit dem Weihnachtskonzert in der Zeltinger Pfarrkirche die diesjährige Konzertreihe des Mosel Musikfestivals. Aber Intendant Tobias Scharfenberger richtet den Blick bereits auf das kommende Jahr. Am Freitag, 7. Dezember, stellte er Medienschaffenden und Freunden des Festivals das kommende Programm vor. Und so viel kann an dieser Stelle bereits gesagt werden: Kaum ein Programm zuvor hat die Bezeichnung Festival derart verdient!

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Pariser Leben”: Witzig, spritzig, bunt und kurzweilig

Baron und Baronin von Gondremark glauben in einer äußerst preisgünstigen Dependance des Grand Hôtel zu logieren. Fotos: Marco Piecuch

Mit viel Witz, Tempo und Farbe hat das Theater Trier Jacques Offenbachs Operette “Pariser Leben“ inszeniert. Dank eines sehr gut aufgelegten Ensembles geriet die Premiere am Samstag zu einem mitreißenden Spektakel. Die mehr als zwei Stunden Spieldauer des komödiantischen Stücks in fünf Akten vergingen wie im Flug und waren von viel Gelächter über originelle Einfälle begleitet.

Für den reporter hat Anke Emmerling die Premiere miterlebt Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Ist das Raubtier im Menschen überwindbar?

Kann Argwohn und Misstrauen nicht doch von Mitmenschlichkeit übertrumpft werden? Fotos: Eva Krings und Elke Schmitt.

TRIER. Als eindringliches, nachhallendes Stück mit so aufwühlender wie ästhetischer Bildsprache hat “Dem Menschen ein Wolf“, das neue Tanztheaterprojekt des syrischen Choreografen Saeed Hani, Premiere in der Tufa Trier gefeiert. Die künstlerischen Leistungen des Ensembles hinterließen tiefen Eindruck bei den Besucherinnen und Besuchern der vom Verein menschMITmensch präsentierten Aufführung.

Für den reporter erlebte Anke Emmerling die Premiere mit. Mehr

Erstellt am Autor Anke Emmerling in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Ramboux-Preis der Stadt Trier 2018

Rambou-Preis-Collage 2018 Foto: Stadtmuseum Simeonstift

TRIER. Die Künstler im Wettbewerb um den Ramboux-Preis der Stadt Trier 2018 stehen fest: Tina Dunkel (Dortmund), David Ebner (Berlin), Kerstin Mörsch (Köln), Nikolas Müller (Trier und Köln), Eilike Schlenkhoff (Wuppertal und Haltern am See), Sandra Trösch (Wiesbaden) und Esther Wiswe (Nasingen/Eifel). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Zarte Poesie mit den Füßen

Ein Sommernachtstraum: Joanna Höpfner als Titania, Elfen: Wanda Bozyk, Louisa Brausch, Elinor Charlier, Lilo Ewald, Kim Anh Hoang, Silvia Hrubik, Simona Hrubik, Victoria Müller, Rebecca Strom, Clara Wiggershaus. Fotos: Bernhard Ehses

TRIER. Glückliche Gesichter, Eleganz und prächtige Kostüme prägten den “Feentanzzauber“ in der Tufa. 61 junge Tänzerinnen und ein Tänzer der Balletschule Birgit Müller lockten am Sonntag 220 Zuschauer in den großen Saal.

Für den reporter besuchte Clemens Sarholz die Aufführung der jungen Nachwuchskünstler Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar