Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

kultur

“Concert Royal – die Spiele von Versailles“

Das Parnass-Ensemble verspricht einen äußerst unterhaltsamen Abend mit Werken von französischen Komponisten. Foto: Bernhard Veit / fotoVeit.de

TRIER. Das Parnass-Ensemble und die Deutsch-Französische Gesellschaft Trier e.V. laden am Freitag, 23. November, um 18.30 Uhr zu einem amüsanten Theaterabend in den Rokoko-Saal des Kurfürstlichen Palais ein. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Die schwere Not des Don Giovanni

Der Komtur (links) kämpft mit Don Giovanni um Leben und Tod. Fotos: Marco Piecuch.

TRIER. Vier Mal gibt es noch die Möglichkeit sich Mozarts (1756 – 1791) Oper “Don Giovanni“ im Theater Trier anzusehen. Es geht um den jungen Spanier, Edelmann und Schwerenöter Don Giovanni, der auf seinen Reisen insgesamt 2065 Liebschaften hatte und schlussendlich stirbt, weil er, selbst im Angesicht des Todes, nichts an seiner sündhaften Lebensart ändern möchte.

Ein Essay von Clemens Sarholz Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Denkmal für einen kritischen Aufklärer

Einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Mix aus Gespräch und Lesung erlebten die Besucher bei der Abschlussveranstaltung mit Stefan Aust beim Eifel Literaturfestival. Fotos: Rolf Lorig

BITBURG. Einen würdigen Abschluss hat das 13. Eifel-Literatur-Festival mit einer Lesung des vielfach preisgekrönten Autors Stefan Aust im ausverkauften Festsaal des Hauses Beda in Bitburg erfahren. Anhand seines neuesten Buches “Hitlers erster Feind“ vermittelte er 270 Gästen spannende Einblicke in Leben und Wirken Konrad Heidens (1901-1966), der als Journalist und Biograf ab den 1920er Jahren einer der schärfsten Kritiker und genauesten Beobachter Adolf Hitlers war.

Von Anke Emmerling Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Eifel Literatur Festival, Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Dirk Eis übernimmt von Wolfgang Lichter

Strahlend präsentiert sich der neue Vorstand der Freunde und Förderer des Mosel Musikfestivals, von links: Kassenwart Adi Monshausen, der neue Vorsitzende des Fördervereins Dirk Eis, die neuen Beisitzerinnnen Claudia Müller und Roelina Kramer, Intendant Tobias Scharfenberger, Ehrenvorsitzender Wolfgang Lichter, Schriftführerin Eugenie Klein und der zweite Vorsitzende Gerhard Müller. Foto: Mosel Musikfestival/Artur Feller

REGION. Beim Mosel Musikfestival ist eine Ära zu Ende gegangen: Wolfgang Lichter (85 Jahre) hat nach 21 Jahren den Vorsitz des Vereins Freunde und Förderer des Mosel Musikfestivals an einen Jüngeren abgegeben. In der Jahreshauptversammlung wurde Dirk Eis (40 Jahre) aus Trier zum neuen Vorsitzenden gewählt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Wir dürfen den Boden der Aufklärung nicht verlieren”

Begeisterte durch seine Art und Verständlichkeit erneut die Menschen beim Eifel-Literatur-Festival 2018: Ranga Yogeshwar. Fotos: Harald Tittel

BITBURG. Rund 800 Menschen waren zum Eifel-Literatur-Festival nach Bitburg gekommen, um einen Mann zu erleben, der sich durch so fundierte wie unterhaltsame Wissensvermittlung den Status eines Medien-Stars erworben hat, Ranga Yogeshwar. Der Luxemburger Physiker, Wissenschaftsjournalist, Autor und Moderator von Fernsehsendungen wie “Quarks & Co.“ oder “Die große Show der Naturwunder“ sprach an diesem Abend über ein Thema, das uns alle bewegt – die Zukunft.

Von Anke Emmerling Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Eifel Literatur Festival, Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Liebeserklärung an die Kyll

Der Bucheinband vermittelt erste Eindrücke von der literarischen Liebeserklärung. Foto: Anke Emmerling

REGION. Das Bild vom Fluss als Lebensader und Ort der Inspiration ist nicht länger großen Strömen wie Rhein und Mosel vorbehalten. Der Luxemburger Autor Joseph Groben hat ihm am verträumten Wasserlauf der Kyll nachgespürt und es in einem wertvoll gestalteten Buch aufgezeichnet. In “Das stille Tal der Kyll“ verbindet er Naturräumliches mit Historie, Literatur, Malerei und Musik zu einem Kaleidoskop, das Bewusstsein für Identität und Schätze der Region schafft.

Ein Literaturtipp von Anke Emmerling Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 1 Kommentar

Material im Gegenwert von bis zu 200 Ferrari

Sie sehen der wissenschaftlichen Tagung in der Stadtbibliothek Trier mit großer Spannung und Erwartung entgegen: Kulturdezernent Thomas Schmitt und die beiden Professoren Claudine Moulin und Michael Embach (von links). Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Vom 10. bis 12. Oktober ist die Stadtbibliothek in der Weberbach das Zentrum eines international besetzten Kongresses. Rund 90 Teilnehmer, darunter Wissenschaftler aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Rumänien und Deutschland, beschäftigen sich an diesen Tagen mit Handschriften aus der Hofschule von Kaiser Karl dem Großen. Anlass zu der Tagung ist eine Anregung der UNESCO, alle noch erhaltenen karolingischen Handschriften – darunter auch das in Trier befindliche Ada-Evangeliar – gemeinsam in die Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO aufzunehmen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Kultur 1 Kommentar

Das Kunststudium ist immer erst der Anfang

Besucher betrachten die Arbeiten von Lydia Schend. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Kunst in einer breiten Form – das erwartet ganz aktuell die Besucher der Europäischen Kunstakademie. Anlass der Ausstellung, die eigentlich aus zwei Ausstellungen besteht, sind die Arbeiten des einjährigen bzw. zweijährigen Projektstudiums sowie des dreijährigen berufsbegleitenden Kunststudiums. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Spannende Einblicke in die bunte Theaterwelt

Wer wollte, konnte bei der versteigerung schon für kleines Geld ein attaktives Theaterkostüm mit nach Hause nehmen. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Bretter die die Welt bedeuten – fast jeder hat diesen Spruch schon mal gehört. Doch was hat es damit auf sich? Beim Theaterfest am Samstag konnten sich alle Interessierten hiervon ein Bild machen. Eine Gelegenheit, die trotz der zahlreichen zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen viele Bürger nutzten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Olaf Kihm: Vom Beleuchtungsstatisten zum Sänger

Freut sich auf sein erstes eigenes Konzert in der Tufa: Olaf Kihm

TRIER. Es ist niemals zu spät und wer an sich glaubt, kann fast alles schaffen. Olaf Kihm hat diesen Satz zu seinem Lebensmotto gemacht. Der gebürtige Saarländer gibt am Freitag, 7. September, um 20 Uhr sein erstes eigenes Konzert in Trier. Dabei steht der 54-Jährige aber nicht zum ersten Mal auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Erfahrungen konnte er seit 2011 am Theater Trier sammeln.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur Hinterlasse einen Kommentar