Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

kultur

Gregor Gysi: “Ein Leben ist zu wenig“

Gregor Gysi war am Freitag der Magnet, der über 800 Literaturfreunde in die Bitburger Stadthalle zog. Wie gewohnt, endete auch dieser Abend mit einer Signierstunde. Foto: Harald Tittel

BITBURG. Mit einem Höhepunkt ist die erste Halbzeit des 13. Eifel-Literatur-Festivals zu Ende gegangen. In der Stadthalle Bitburg untermauerte Gregor Gysi, derzeit Präsident der Europäischen Linken, seinen Ruf als schillernder Politstar und geistreicher Rhetoriker. Angelehnt an seine Autobiografie “Ein Leben ist zu wenig“ erzählte er von seiner Jugend in der DDR, seinen Erfahrungen als Rechtsanwalt sowie Parteivorsitzender und begeisterte damit 807 Literaturfreunde.

Ein Beitrag von Anke Emmerling

Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Kommunist unterm Weihnachtsbaum

Marx in der Box kann ab sofort bestellt werden. Foto: KMA

TRIER. Alle Jahre wieder: Weihnachten steht vor der Tür! Damit beginnt auch wieder die Suche nach ausgefallenen Präsenten. Wer seinen Lieben gerne ein besonderes Erlebnis schenken möchte, kann in diesem Jahr eine Karl-Marx-Box oder einen Ticket-Gutschein zur großen Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT. unter den Weihnachtsbaum legen. Die kulturhistorisch bedeutende Schau wird anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx vom 5. Mai bis 21. Oktober 2018 in den beiden Trierer Museen Rheinisches Landesmuseum und Stadtmuseum Simeonstift zu sehen sein. Die Ticket-Gutscheine können ab sofort in den Museen und der Tourist-Information erworben werden. Die Karl-Marx-Box ist ab sofort online und ab dem 13. Dezember in den Museen und der Tourist-Information erhältlich. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur 13 Kommentare

Mosel Musikfestival – Das neue Kapitel beginnt

Er schlägt das neue Kapitel auf: Tobias Scharfenberger. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Vom 13. Juli bis 3. Oktober kommenden Jahres präsentiert sich das Mosel Musikfestival mit mehr als 60 Konzerten an 40 Spielstätten von der Saar bis zur Untermosel. “Industrie-Kultur”, das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz, bot dem Nachfolger von Hermann Lewen eine Steilvorlage. “Was bleibt?”, hat sich der neue Intendant Tobias Scharfenberger gefragt, das Programm des Mosel-Festivals gegen den Strich gebürstet und dennoch Liebgewonnenes bewahrt und sogar ausgebaut. “Wir schlagen ein neues Kapitel auf”, sagte Scharfenberger am Freitag im Weingut Cantzheim in Kanzem bei der Vorstellung des neuen Programms. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Großzügige Schenkung fürs Stadtmuseum

Ludine und Klaus Hinrichs vor dem Werk “Maibild” (2004) des Trierer Künstlers Karl Willems. Foto: Stadtmuseum

TRIER. Mehr als vier Jahrzehnte hinweg sammelte das Trierer Ehepaar Hinrichs Werke des Künstlers Karl Willems. Die so entstandene Sammlung – rund 170 Gemälde, Grafiken und Drucke – zeigt einen einzigartigen Querschnitt des künstlerischen Schaffens und geht nun als Schenkung in die Sammlung des Stadtmuseum Simeonstift ein. “Eine Zuwendung, die den städtischen Kunstbestand bestens ergänzt”, erklärt Museumsdirektorin Elisabeth Dühr. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Mosel Musikfestival – Höhepunkte des Programms

Mit der Deutschen Radiophilharmonie wird das Festival am 13. Juli eröffnet. Foto: Werner Richter

REGION. Mit Bachs Matthäus-Passion in der bearbeiteten und gekürzten Fassung von Felix Mendelssohn Bartholdy eröffnet das Mosel Musikfestival am 13. Juli in der ehemaligen Reichsabtei St. Maximin in Trier seine Saison. Mendelssohn läutete mit der Wiederaufführung 1829 die Bach-Renaissance ein. Professor Ralf Otto dirigiert die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, es singen der Mainzer Bachchor sowie namhafte Solisten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Trierer Plätze – Volles Haus im Stadtmuseum

Der Plan für die Tankstelle auf dem Kornmarkt aus den 1920er Jahren.

TRIER. Mit einem derart großen Interesse hatten wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht gerecht: Mehr als 350 Besucher kamen am Sonntagmorgen zur Eröffnung der neuen Ausstellung “Trierer Plätze. Gestern – heute – morgen” in den Simeonstift – volles Haus im Stadtmuseum! Die multimediale Präsentation auf zwei Etagen erzählt bis zum 18. März die bewegten Geschichten der 16 Trierer Innenstadtplätze, macht aber auch Entwicklungen und Umbrüche sichtbar, die das Stadtbild bis heute prägen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur 3 Kommentare

Trierer Plätze – Mit anderen Augen

Im Dezember 1985 sah der Viehmarkt noch so aus … Foto: Stadtplanungsamt

TRIER. Am Sonntag eröffnet das Stadtmuseum Simeonstift eine Ausstellung, die so manchen Trierer seine Stadt mit anderen Augen sehen lassen wird. Und das sogar mit aktuellem Bezug: Denn in den 1920er Jahren lagen tatsächlich Pläne vor, auf dem Kornmarkt eine Tankstelle zu bauen. Am 10. Dezember werden die Trierer über die Aral-Tankstelle im Alleenring abstimmen − im ersten Bürgerentscheid der Stadtgeschichte. Bis zum 18. März beleuchtet die Schau “Trierer Plätze. Gestern – heute – morgen” aber nicht den Ring, sondern die bewegten Geschichten der 16 Trierer Innenstadtplätze. In diesem Panorama macht die jüngste Ausstellung im Simeonstift Entwicklungen und Umbrüche sichtbar, die das Stadtbild bis heute prägen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur 1 Kommentar

Von Sebastian Fitzek bis Charlotte Link

Sie freuen sich gemeinsam auf das kommende Eifel Literaturfestival: Josef Zierden (links) und Minister Konrad Wolf. Fotos: Rolf Lorig

PRÜM. Sebastian Fitzek, Ingrid Noll, Charlotte Link, Ranga Yogeshwar – das sind nur einige der Top-Autoren, die im kommenden Jahr zum Eifel Literaturfestival (ELF) aufs flache Land kommen werden. Mit dabei aber auch die in Trier lebende Psychotherapeutin und Bestsellerautorin Stefanie Stahl (10. August in Bitburg) sein, die mit ihrem Buch ‟Das Kind in dir muss Heimat finden seit 2015 die Bestsellerliste bei den Paperback-Sachbüchern anführt.

Von Rolf Lorig

Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Eifel Literatur Festival, Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Stadtmuseum gewinnt “German Design Award”

Der Eingang in das Stadtmuseum Simeonstift während der Nero-Ausstellung 2016. Foto: Stadtmuseum

TRIER. Das Ausstellungsdesign der Nero-Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift ist nicht nur für den “German Design Award” nominiert worden, sondern hat den bedeutenden “German Design Award 2018” auch gewonnen. Ausgearbeitet hat das Design gemeinsam mit dem Team des Stadtmuseums das Kölner Büro res d. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Albrecht, Teuber, Nöhl – Vereint in Politik und Liebe

“Kleiner Mann, was nun?” ist gleichsam tragische Liebesgeschichte …

TRIER. Mit “Kleiner Mann, was nun?” nach dem berühmten Roman von Hans Fallada bringen “Frosch Kultur” und “Tufa Tanz” ein außergewöhnliches Stück auf die Bühne der ehemaligen Tuchfabrik in der Wechselstraße. In der Inszenierung von Karsten Müller wirken unter anderem die Kommunalpolitiker Jutta Albrecht, Sven Teuber und Markus Nöhl in ungewohnten Rollen mit. Aus Videopassagen heraus interagieren sie mit den realen Schauspielern auf der Bühne. Premiere ist am Donnerstag, 9. November, 20 Uhr, in der Tufa. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur 1 Kommentar