Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

moselmusikfestival

Bescheidene Künstler, gewichtige Herausforderungen

Wenn Wolfgang Bolle im kommenden Jahr vor dem Kurfürstlichen Palais steht, wartet nicht die Arbeit im Hintergrund. Fotos: Rolf Lorig

TRIER/BERNKASTEL-KUES. Beim Mosel Musikfestival verabschiedet sich nicht nur Intendant Hermann Lewen. Zum 30. April 2018 verlässt auch Wolfgang Bolle das Unternehmen und tritt dann in den Ruhestand. Seit 1999 hat er an der Seite von Hermann Lewen an diesem Kulturevent mitgewirkt und dabei so einiges erlebt. Eines aber sei es nie gewesen, sagt der jugendlich wirkende 63-Jährige mit einem Lächeln: ‟Langweilig!”

Ein Portrait von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

JTI Classic Lounge – Zwei Welten in den Thermen

Maxim ist mit dabei. Foto: Mathias Bothor

TRIER. Miki vereint zwei Welten und zieht Gegensätze magisch an. Nicht von ungefähr geht sein kammermusikalisches Streichquintett, das Handmade Ensemble, eine Symbiose mit Pop-Musiker Maxim ein. Zu sehen und hören sind sie am Samstag, 30. September, 21 Uhr, auf Einladung des Mosel Musikfestivals. In den Thermen am Viehmarkt, die an diesem Abend irisierend leuchten, macht sich Maxim Gedanken über das große Ganze im Leben und trifft damit des Pudels Kern. Denn Crossover-Künstler Miki bedient sich gerne aus Goethes Faust, um seinen musikalischen Charakter zu beschreiben: “Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust.” Dazwischen legt DJ Daniel Schulze chillige Musik auf. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Schroeder-Orgelwettbewerb in der Basilika

TRIER. Alle drei Jahre sucht eine erlesene Jury den besten Nachwuchs-Organisten des internationalen Hermann-Schroeder-Wettbewerbs. Der Sieger spielt das Finalkonzert am Samstag, 30. September, 19 Uhr, in der Konstantinbasilika und interpretiert ein vorgegebenes Programm: eine Toccata des 17. Jahrhunderts, Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Hermann Schroder sowie frei wählbare Stücke. Bewerber dürfen nicht älter als 35 Jahre alt sein. Der beste Organist erhält 4.000 Euro Preisgeld und ein Konzertengagement in Köln oder Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Kinder brauchen Musik

TRIER. Mit der Vogelhochzeit, der Jahresuhr oder der Weihnachtsbäckerei hat Rolf Zuckowski 40 Jahre lang Millionen Kinder glücklich gemacht und so manche Eltern auch. In diesem Jahr wird der Liebling der Milchzahnfraktion 70 Jahre alt und feiert dies mit einer Benefiz-Tournee durch Deutschland. Am Sonntag, 24. September, 15 Uhr, ist er in der Arena in Trier. Doch dabei steht nicht er im Mittelpunkt, sondern Chöre, Musikschulen und Musicalgruppen. So erlebt der ergraute Kinderzimmer-Star an 40 Konzerttagen, wie Kinder seine Lieder neu interpretieren. Für das deutschlandweit größte Geburtstagskonzert hat Julia Reidenbach unter anderen mit dem Chor über Brücken und der Donnerwetter-Band ein vielfältiges Programm für Rolf Zuckowski zusammengestellt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Grenzenloser Optimismus und die Liebe zur Klassik

Kloster Machern ist einer von Hermann Lewens Lieblings-Konzertsäle. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Wenn sich am 31. Dezember das alte Jahr verabschiedet, dann endet auch für Hermann Lewen eine Epoche. 32 Jahre lang stand sein Name mit mehr als 1600 Konzerten an 85 Spielorten für das Mosel Musikfestival. Das Festival wird am 1. Januar erneut an den Start gehen. Dann aber ohne den Mann, der es 1985 aus der Taufe gehoben hat. ‟Ich war alles in allem 47 Jahre im Beruf‟, sagt der 65-Jährige. ‟Und da bleibt es nicht aus, dass man irgendwann müde wird.” Sein Lebenswerk (‟Das Festival hat noch ein großes Potenzial!‟) wird der frühere stellvertretende Intendant des Trierer Theaters, Tobias Scharfenberger, fortführen. Lewen hat ihn selbst ausgesucht. Doch aus der kulturellen Szene meldet sich ‟der Altricher Jung‟ nicht ab: ‟Ich werde weiter denken und gestalten − nach einer kleinen Auszeit.” Für den reporter hat Lewen im Gespräch mit Rolf Lorig 32 Jahre Mosel Musikfestival Revue passieren lassen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Kultur, Moselmusikfestival 2 Kommentare

Lieblinge der Götter, Urgewalten und singende Kinder

Star ohne Allüren: Magdalena Kožená. Foto: Oleg Rostovtsev

REGION. Magisch, mythisch, emotional und mitreißend: So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2017 vom 8. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 70 Konzerten an 40 Spielstätten. Getreu dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz “Epochen und Episoden” gehen im Lutherjahr außergewöhnliche Projekte, Konzerte mit legendären Solisten und spektakuläre Soloprogramme in Weingütern, Kirchen, Kapellen und Klöstern, Ruinen, Schlössern und open-air über die Bühne. Hier die Programmübersicht für den Monat September. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Funkige Klänge beim Mosel Musikfestival

Ein traumhaftes Ambiente für einen sommerlichen Abend mit Musik: Der Innenhof des Kurfürstlichen Palais. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Beim ersten Konzert des Mosel Musikfestivals im Monat August drangen ungewohnte Töne aus dem Innenhof des Kurfürstlichen Palais. Der Jazztrompeter Rüdiger Baldauf war hier mit sieben weiteren Musikern zu Gast. Mehrere Hundert Konzertbesucher erlebten einen ebenso stimmungsvollen wie abwechslungsreichen Abend. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

MMF: Künstler erkrankt, Ersatz gefunden

TRIER. Aufgrund einer ernsthaften plötzlichen Erkrankung, verbunden mit einem längeren Krankenhausaufenthalt muss Odair Assad gemeinsam mit seinem Bruder Sergio bis auf Weiteres alle Konzerttermine absagen. Daher wird das Gitarrenduo am Samstag, 22 Juli, um 20 Uhr, nicht im Priesterseminar in Trier auftreten. Das teilt das Mosel Musikfestival mit. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Himmelsstürmer, junge Wilde und emotionale Schweizer

In der “Trumpet night” lassen Rüdiger Baldauf & Friends die Luft im Innenhof des Kurfürstlichen Palais vibrieren. Foto: Gerhard Richter

REGION. Magisch, mythisch, emotional und mitreißend: So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2017 vom 8. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 70 Konzerten an 40 Spielstätten. Getreu dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Epochen und Episoden“ gehen im Lutherjahr außergewöhnliche Projekte, Konzerte mit legendären Solisten und spektakuläre Soloprogramme in Weingütern, Kirchen, Kapellen und Klöstern, Ruinen, Schlössern und open-air über die Bühne. Auch im August bietet das Festival eine Fülle an Höhepunkten. Die Übersicht. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Grandioser Festival-Auftakt

Grandioser Auftakt ins diesjährige Mosel Musikfestival am Samstagabend in St. Maximin. Foto: MMF

TRIER/REGION. Das Mosel Musikfestival ist am Samstagabend mit einem grandiosen Auftakt in seine 32. Auflage gestartet. Mehr als 900 Zuhörer in der alten Abteikirche St. Maximin waren restlos begeistert von Beethovens 9. Sinfonie und dem “Survivor from Warsaw” (Überlebender aus Warschau) − Arnold Schönbergs kurzer, aber intensiver musikalischer Auseinandersetzung mit dem Holocaust, vorgetragen von Kammersänger Franz Grundheber. Bis zum 3. Oktober sind beim diesjährigen Festival mehr als 70 Konzerte an 40 Spielstätten zu erleben. Einer der vielen Höhepunkte ist zweifellos das Konzert von Grigory Sokolov am Dienstag, 18. Juli, im Barocksaal des Klosters Machern. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar