Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

politik

Der Funke Hoffnung

Eigene Hausaufgaben gemacht, aber das alleine reicht nicht: Wolfram Leibe. Archivfoto: Rolf Lorig

TRIER. Die Regierungskommission zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse bietet laut aktueller Medien-Berichterstattung (unter anderem im Handelsblatt) den Kommunen eine einmalige Hilfe beim Abbau von Altschulden an. Konkret sind diese Hilfen allerdings noch nicht benannt. Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) begrüßt es nach einer aktuellen Rathaus-Mitteilung, dass “es in Berlin offenbar die Einsicht gibt, dass besonders belastete Kommunen wie Trier beim Abbau der Altschulden Unterstützung brauchen”. Trier gehört nach wie vor zu den zehn am höchsten verschuldeten Großstädten in Deutschland. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Vier gegen Monzel

SPD, Linke, FDP und UBT fordern eine Sondersitzung zu den geplanten Umstrukturierungen des ART. Foto: Rolf Lorig

TRIER. SPD, Linke, FDP und UBT beantragen eine Sondersitzung des Stadtrates für den Herbst. Dann sollen Experten zum Thema Müllgebühren angehört werden. Die etwas sperrige Formulierung im Antragstext der vier Fraktions-Chefs Sven Teuber (SPD), Marc-Bernhard Gleißner (Linke), Tobias Schneider (FDP) und Christian Schenk (UBT) lautet: “Entwicklung der Abfallentsorgung, -verwertung und Gebührenentwicklung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Trier.” Hintergrund: Der ART hatte im April angekündigt, das Gebührensystem umzustellen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 1 Kommentar

Private Partner gesucht

Viele städtische Wohnungen – hier ein Archivfoto vom Irminenwingert – sind in einem erbärmlichen Zustand.

TRIER. Die Stadt Trier sucht einen strategischen Partner zur Sanierung und Modernisierung, Instandhaltung und Verwaltung des städtischen Wohnungsbestandes und hat dafür nach Rathaus-Angaben am heutigen Montag die europaweite Ausschreibung auf den Weg gebracht. Geplant ist die Gründung einer Wohnungsgesellschaft, an der der private Partner 51 Prozent und die Stadt 49 Prozent der Anteile hält. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Wohnen darf nicht teurer werden”

Alter und neuer Fraktions-Chef: Sven Teuber. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die SPD-Fraktion (siehe Extra) im Stadtrat hat ihre Arbeit aufgenommen. Unter der Regie des alten und neuen Fraktionsvorsitzenden Sven Teuber wollen die Sozialdemokraten bereits in der ersten Arbeitssitzung des neugewählten Stadtrats nach der Sommerpause das Thema “Müllgebühren” auf die Tagesordnung bringen. Ferner fordert die SPD erneut, den Anteil an geförderten Wohnraum auf öffentlichen Flächen von derzeit 25 auf 33 Prozent zu erhöhen. “Wohnen in Trier darf nicht noch teurer werden”, so Teuber. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 5 Kommentare

Ein “Nein, danke!” zum Straßenausbau

Die Eltzstraße ist eine Durchgangsstraße – doch zahlen sollen alleine die hier lebenden Anwohner. Das empfinden diese als Ungerechtigkeit und fordern wie auch andere Bürger in betroffenen Stadtteilen die Abschaffung der Straßenausbaubeteiligung. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Dass die Anlieger beim Ausbau von Straßen finanziell beteiligt werden, das regelt ein Gesetz, das noch aus Kaisers Zeiten stammt. Ein Gesetz, das heute so nicht mehr in die Zeit passt, befinden die Anwohner der Eltzstraße in Pfalzel. Was nicht verwundert, schließlich sollen sich 48 Anwohner zur Hälfte an den geschätzten Gesamtkosten von rund 2,5 Mio. Euro beteiligen. Und das können, je nach Grundstückgröße, im vorliegenden Fall zwischen zehn bis deutlich mehr als 300.000 Euro sein. Am 22. Mai hatte sich Baudezernent Andreas Ludwig bei einer emotionsgeladenen Bürgerversammlung den Anwohnern gestellt. Am Dienstagabend, 11. Juni, war er erneut in Pfalzel vor Ort. Den Frust der Anlieger konnte er aber nicht besänftigen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Politik 2 Kommentare

Für nachhaltige Stadtentwicklung

Wolfram Leibe tauscht sich mit Daniel Bachmann von Daimler Buses-Mobility-Solutions aus. Foto: Presseamt

OSLO/TRIER. Wie können die Städte vor Ort lokal mehr Verantwortung für die globale Welt wahrnehmen? Dieser Frage widmeten sich gut 2.600 Teilnehmer der “Urban Future Global Conference” (UFGC) in Oslo. Trier wurde durch Oberbürgermeister Wolfram Leibe vertreten. Damit fand das in Graz initiierte Treffen erstmals außerhalb Österreichs statt. Die Tagungsstadt Oslo wurde von der Europäischen Kommission mit dem Titel “European Green Capital 2019” ausgezeichnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Stadtrat – Wahlausschuss bestätigt Ergebnis

Sieht sich im künftigen Stadtrat mit einer starken Fraktion der Grünen konfrontiert: Wolfram Leibe (SPD). Foto: Rolf Lorig

TRIER. Einstimmig hat der Wahlausschuss unter Leitung von Oberbürgermeister Wolfram Leibe am vergangenen Mittwochabend das Ergebnis der Kommunalwahlen ohne Änderung gegenüber dem vorläufigen Ergebnis festgestellt. Demnach werden die Grünen mit einem Stimmenanteil von 26,8 Prozentpunkten und 15 Mandaten (bisher neun) erstmals als stärkste Fraktion in das Kommunalparlament einziehen. Der bisherige Primus CDU kommt auf 24 Prozentpunkte und 13 Sitze (zuvor 20). Die SPD verliert drei Mandate und ist bei einem Stimmenanteil von 20,9 Prozentpunkten künftig mit zwölf Mandaten im Stadtrat vertreten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Grüne erstmals stärkste Fraktion

Die Sitzverteilung im neuen Stadtrat. Grafik: Stadt Trier

TRIER. Der Auszählungsmarathon für Hunderte von Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, der am Sonntag in der Europahalle begann und sich am Montag im Rathaus fortsetzte, ist beendet: Um 15.25 Uhr verkündete Oberbürgermeister Wolfram Leibe als Wahlleiter das vorläufige Endergebnis der Wahl zum Trierer Stadtrat. Rund 86.000 Wahlberechtigte waren aufgerufen, die 56 Sitze des Gremiums neu zu vergeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 55,7 Prozent und damit deutlich höher als 2014 (47 Prozent). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Drei Verfassungen, drei Jubiläen, viele Hindernisse

Universitätspräsident Michael Jäckel hält ein Grußwort bei der Veranstaltung. Foto: Clemens Sarholz

TRIER. Dramatische Zeiten waren das. 100 Jahre brauchte es, zwei verschiedene Verfassungen, zwei Weltkriege und unzählige Ereignisse, um das Grundgesetz, wie wir es kennen, zur Basis unserer Gesellschaftsordnung zu erklären. Vergangenen Donnerstag zog das Institut für Rechtswissenschaft der Universität Trier Bilanz der vergangenen 170 Jahre. Anlass waren drei Verfassungsjubiläen: Die Paulskirchenverfassung wird 170 Jahre alt, die Weimarer Reichsverfassung 100 Jahre und das Grundgesetz feiert den 70. Geburtstag.

Von Clemens Sarholz Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Featured, Politik 1 Kommentar

Grüne vor Erdrutschsieg

Der Trierer Stadtrat wird sein Gesicht voraussichtlich komplett verändern. Archivfoto: Rolf Lorig

TRIER. Bei der Wahl zum Trierer Stadtrat deutet sich ein Erdrutschsieg für die Grünen an. Nach Auszählung der Listenstimmen in den 19 Ortsbezirken (Stand 0.15 Uhr) liegen die Grünen deutlich vor CDU und SPD und werden im neuen Stadtrat voraussichtlich die stärkste Fraktion stellen. Allerdings werden die Stimmen aus dem Panaschieren und Kommulieren erst am heutigen Montag ausgezählt. Die AfD wird ihre Sitze voraussichtlich auf vier verdoppeln. Die PARTEI und die Freien Wähler stehen vor dem Einzug in den Stadtrat. Auch bei der Europawahl wurden die Grünen mit 25,7 Prozentpunkten stärkste Kraft in Trier. Die CDU büßte hier 14 Prozentpunkte ein, die SPD mehr als fünf Prozentpunkte. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 5 Kommentare
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 52 53   Weiter »