Das Mosel Musikfestival on tour

REGION. Um die Wochen bis zum Start des Moselmusikfestivals am 12. Juli zu verkürzen, tourt Intendant Tobias Scharfenberger erstmals mit seinem Team im Mai entlang der Mosel und stellt in ausgewählten Festivalorten die Höhepunkte und Geheimtipps der Festivalsaison 2019 persönlich vor. Der Eintritt ist frei.

Eine äußerst kurzweilige Präsentation mit vielen Video- und Klangbeispielen bietet jede Menge Gelegenheit, einen ersten Eindruck der Weltklasse-Künstler zu gewinnen, die 2019 buchstäblich aus allen Teilen der Welt an die Mosel kommen. “Kaum ein Programm zuvor hat die Bezeichnung Festival derart verdient!”, titelte die Presse nach der Programmveröffentlichung im vergangenen Dezember. Ziel ist es, mit diesem neuen Format der Programm-Präsentation, die Neugier und Lust auf 54 einzigartige Festivalkonzerte zu steigern und Unentschlossenen und Erstbesuchern beim Kartenkauf Orientierung zu bieten. In lockerer Atmosphäre bei einem Glas Wein haben die Gäste im Anschluss an die Veranstaltung die Möglichkeit, direkt Karten zu kaufen.

7. Mai, 19 Uhr, im Bürgersaal in Traben-Trarbach,
13. Mai, 19 Uhr, im Forum Livia in Leiwen
14. Mai, 19 Uhr, im Kapuzinerkloster in Cochem
15. Mai, 19 Uhr, im Casa Toni in Wittlich
15. Mai, 13 Uhr, im Kurgastzentrum in Berkastel-Kues
28. Mai, 19 Uhr, in der Vinothek im Winninger Spital in Winningen

Intendant Scharfenberger freut sich auf die Tour: “Jeder von uns kennt das Gefühl, sei es beim Winzer, in der Buchhandlung, beim Metzger, im Schuhgeschäft oder beim Computerkauf: Man hat eine riesige und schöne Auswahl, aber sich zu entscheiden, fällt mitunter wirklich schwer, weil man das eine oder andere auch gar nicht kennt. Und jeder von uns freut sich über eine fachkundige Beratung. Genau das bieten diese Veranstaltungen: eine persönliche Empfehlung mit vielen Musik- und Videoeinspielungen. Sie sind gerade auch für Menschen geeignet, die bislang noch nicht den Weg zu uns gefunden. Wir haben wirklich für jeden Geschmack, jede Altersgruppe und jeden Geldbeutel etwas im Programm, und ich bin überzeugt, dass viele Menschen einige unserer fantastischen Spielstätten überhaupt nicht kennen. Wir machen dafür wirklich maßgeschneiderte Programme.”

Weitere Informationen auf moselmusikfestival.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.